Film & Kino News

  • Public Enemies hab ich gesehen , fand ihn doch sehr gut und spannend , bloß ist er halt nicht so actiongeladen , wie der Trailer vermuten lässt . Ich würd ihn empfehlen , wenns nicht unbedingt überall krachen muss . Die Kamera ging vielen aufn Keks , aber da ich Michael Mann Fanboy bin hat mich das nicht gestört .

  • So gestern habe ich meine Blu-Ray: Der Kaufhaus Cop bekommen.


    Also ich bin Kevin James Fan, in King of Queens war er schon göttlich.


    Hier spielt er einen trotteligen Kaufhaus Wächter.


    Muss sagen der Film geht voll auf.


    8)


  • der film hat mir sehr gefallen :D

  • Zitat

    Original von ViperMW
    Wo wir grad beim blauen Thema sind :


    Weiß jemand ob Universal oft deutsche Tonspur auf UK-Versionen schmeißt ? Denn im Nov. kommt ja schon die Public Enemies Blu-Ray bei denen raus .


    Bei Universal stehen die Chancen sehr gut (99%) das dort deutscher Ton mit drauf ist. Hab Death Race, Wanted, Hellboy 2 alle mit dt. Ton.


    Ebenso kommt noch American Werewolf in London von Universal und der wird auch dt. Ton haben und Last House on the Left.


    EDIT:


    Bei Warner, Sony, Universal, Paramount und 20th Century kann man eigentlich immer mit rechnen.

  • Gran Torino gesehen


    Inhalt:
    Der verwitwete Koreakrieg-Veteran Walt Kowalski (Clint Eastwood) ist ein verbitterter Misanthrop. Für die jüngere Generation hat er ob deren angeblicher Respektlosigkeit nur Verachtung übrig, das Verhältnis zu seinen eigenen Kindern ist eisig. Liebe und Zuneigung erfahren lediglich sein Hund Daisy, sein altes Sturmgewehr sowie sein pedantisch gepflegter Ford Gran Torino.


    Dass Kowalskis einst geliebtes Viertel zunehmend von Migranten vor allem aus Südostasien überschwemmt wird, ist dem pensionierten Fabrikarbeiter ein massiver Dorn im Auge. Beim Einzug einer koreanischen Familie ins Nachbarhaus, macht der rassistische Rentner auch keinen Hehl aus seiner Verachtung. Als deren halbwüchsiger Sohn Taoh (Bee Vang) im Zuge eines Initiationsrituals ausgerechnet Kowalskis geliebten Gran Torino stehlen soll, droht die angespannte Situation zu eskalieren ...(ofdb.de)


    Es ist schwer für den Film die richtigen Worte zu finden, da der Film sehr facettenreich ist und sich der quasi rote Faden ständig ändert.


    Von der ersten Sekunde an hat mir Walt sehr gut gefallen auch wenn er den typischen Amerikaner spielt und Situationsbedingt klarer Rassist ist. Aber er sieht auch den Verfall der Jugend und die Respektlosigkeit die er am liebsten mit seinem Gewehr ändern will.


    Der Junge der ihm seinen heiß gelibten Gran Torino stehlen sollte, lässt aber nach einiger Zeit (auch mithilfe seiner Schwester) einen anständigen Menschen aufblitzen wo Walt sehr von angetan ist und ihm deswegen auch Arbeit verschafft und gegen seinen Cousin verteidigt.


    Die Story ist sehr vielseitig und jeden Handlungsablauf zu schreiben wäre definitiv zu viel. Das macht den Film immer abwechslungsreich und sehr oft auch spannend.
    Wobei, überragend ist der Film generell nicht, aber durchaus gut.


    Doch dann kommt das Ende was absolut grandios ist:
    Unvorhersehbar, logisch und mit einem riesigen Moralhammer ausgestattet (wobei nicht ganz realistisch)


    Der Film ist wie gesagt sehr gut inszeniert für den man aber etwas Geduld braucht damit er sich entfalten kann.


    88/100


    Blood Diamond gesehen


    Inhalt:
    In Sierra Leone der 90er Jahre sind Entführungen von Zivilisten an der Tagesordnung, auch Kinder werden verschleppt um als Arbeiter oder Soldat missbraucht zu werden. Auch das Dorf in dem der einfache Fischer Solomon (Dijmon Hounsou) lebt, wird überfallen und Solomon wird zur Zwangsarbeit geschickt – Diamantenschürfen in den Mienen. Dort findet er ein überdimensional großes Stück und flieht mit diesem Schatz.


    Der zwielichtige Söldner Archer (Leonardo DiCaprio) ist hinter dem Stein her und versucht alles ihn zu bekommen. Gemeinsam mit der idealistischen Journalistin Maddy Bowan (Jennifer Connelly) sucht er Solomon um ihm ein Geschäft vorzuschlagen: Für den wertvollen Blutdiamanten will Archer helfen Solomons Sohn zu finden und zu retten – eine beschwerliche Reise voller Gefahren beginnt…


    Bei dem Film gehts auch Moraltechnisch ziemlich zur Sache so sieht man am laufenden Band wie KIndersoldaten andere Kinder töten.
    Dies wirkt aber nie so als wäre es aufgesetzt und nur dazu da um dem Zuschauer zu zeigen wie es dort ist, sondern auch um die Story voran zu treiben die dadurch an menschlichem Wahnsinn dazu gewinnt.


    Das führt mich direkt zum roten Faden der Story. Die ist zwar alles in allem sehr gut gehalten, doch auch großteils vorhersehbar, da es nach dem Film Schema F spielt. Allerdings gibt es neben dem roten Faden noch grüne, blaue und gelbe Fäden (Nebenhandlungen)
    Und diese sind fern von jedem Schema und stellenweise wirklich sehr genial gemacht.


    Kurz: Guter Film mit unverbrauchtem und interessanten Szenario der leider zu oft nach dem 08/15 Film vorgeht sich in den einzelnen Szenen aber davon befreien kann. Inklusive theadralischem Tot (fad)


    84/100

    Liste der Filme die 2010 rauskamen
    und am meisten Geld ($) eingespielt haben (weltweit)
    Stand: 21.06.2010


    1. Alice im Wunderland - 1.019,6 (Platz 5)
    2. Iron Man 2- 604,8 (Platz 51)
    3. Kampf der Titanen - 490,5 Mio (Platz 78)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von BALOR ()