[Multi] Dragon Age: Origins

  • Zitat

    Original von SHODAN
    ashgard: same here, danke, dass du es genau so siehst wie ich. aber ich hab Baldurs Gate schon nicht gemocht, ich renn lieber selber rum als mit "klick hier hin und da rennens dann hin" zu steuern.


    Du kannst auch mit W,A,S,D steuern, aber stimmt, man muss diese Art von RPGs wirklich mögen. I do. :)

  • Na, liegt nicht an der Steuerung, liegt eher an der "Präsentation" vom
    Anfang an. Mir liegen eigentlich die Spiele von Bioware, hab ja bis auf
    "Mass Effekts" alle hier im Original (mittlerweile auch die 2 PS2-Ableger
    von Baldur´s Gate).


    Aber mich hat bei dem Game schon alleine der Anfange gestört. Ich
    verbringe Zeit mit dem Char-Editor, mach mir einen Stadtelfen-Krieger,
    Ladebildschirm und dann liegt der Char offensichtlich im Bett und wird
    von einer Dame aufgeweckt. Spätestens wenn die Multible-Choice-Antworten zum Auswählen sind, zweifel ich sehr stark an der Story.
    I mein (jetzt sinngemäß) so Auswahlmöglichkeiten "Wer bist den du",
    "Verpiss dich, lass mich in Ruhe", etc. Hallo liebe Scriptautoren und
    Gamedesigner?!? Wir sind nicht schiffbrüchig an einem Ufer und kennen
    keine Menschenseele. Wie man eine "Chareinführung" in einer gewohnten
    Umgebung astrein hinbekommt hat Fallout 3 bewiesen. Aber das was
    DA-O hier liefert ist eine Frechheit. Wie gesagt, für mich vermiesen schon
    die ersten Minuten den Zugang zu dem Game.


    waves
    Ash

  • kann verstehen was ashgard meint ..
    denn nur weil der spieler sich nicht auskennt in der welt von dragon age, heißt das ja noch nix über seinen char! der is dort schließlich aufgewachsen, und sollte alle bräuche, rituale, götter, wichtigen persönlichkeiten .. und halt auch die leute rund um sich kennen ....


    oder wacht man vielleicht in nem krankenbett auf, und hat tatsächlich gedächtnisverlust? :-) dann wärs nämlich wieder plausibel :-))


  • Der Menschenanfang war tadellos. Muss mir mal den Elfenanfang ansehen.


    btw: legt dir Mass Effect zu. Storytechnisch für mich ihre beste Leistung bisher.

  • Aber genau das habe ich mich auch gefragt. Ich hab mich gefragt, wie der Anfang ist, wenn ich mir nen Zwergen gemacht hätte. Hätte ich dann auch nen Menschenvater gehabt, der mich Sohn genannt hätte? :D


    Ashgard :
    Ich habe den Elfenanfang nicht gespielt, aber ich denke, wenn du als Elfe in einer Menschenhochburg aufwachst, wirst du nicht offen empfangen. Das ist oft so in Fantasy-Spielen.

  • Nönö, scheinbar hat keiner den Elfen-Anfang gespielt.


    Man wird von einer Elfe geweckt, und man hat die Möglichkeiten die einem
    was von einem großen Tag erzählt, der heute ist. Mögliche Antworten sind
    (sinngemäß)


    * ahja mein Hochzeitstag
    * du bist sternhagelvoll
    * was soll heute sein


    HALLO?!?! Das soll genau was bitte sein?!?

  • Okay mag sein , allerdings : 1. sind nicht alle Origins so . 2. ist das ganze Spiel nicht so .


    Das Vergleich ich jetzt mal mit einem Film : Wenn mir ein Film richtig gut gefallen hat , dann sehe ich auch gern mal über (für mich) kleinere Schwächen hinweg , zum Beispiel eine unlogische oder unnötige Szene , jedes Spiel hat seine Stärken und Schwächen und bei DA überwiegen für mich ganz klar die Stärken . Deswegen ist mir das , was du angesprochen hast , wahrscheinlich kaum aufgefallen .


    Meine + und - Liste sähe wie folgt aus :


    +


    Charaktere
    Atmosphäre
    taktische Kämpfe
    Entscheidungsfreiheit und Konsequenzen
    lange Spielzeit


    -


    manche Origins relativ misslungen
    Grafik

  • Find den Chareditor bisserl schwach, körperlich kann ich kaum was einstellen, da wären die vielen Möglichkeiten wie in Saints Row oder einfach nur Oblivion/Fallout besser gwest. Und eine frei drehbare cam hätte ich mir gewünscht, wo man auch nach oben sehen kann.

    And she's here to write her name
    on my skin with kisses in the rain
    ...........................................................
    POETS OF THE FALL "someone special"

  • Zitat

    Original von Ashgard
    Nönö, scheinbar hat keiner den Elfen-Anfang gespielt.


    Ich hab einen Elfen begonnen. Keine Spur von irgendwelchen Hochzeiten, Betten oder sonst irgendwas, was du da erzählst.



    Also der Teil hatte Hand und Fuß. Es gab da keine storymäßigen Unstimmigkeiten.


    Auch kann ich manche Leute nicht verstehen, die behaupten, DA:O sei linear. Ok, ich hab keine Open World, aber ich hab bei den Gesprächen Freiheiten wie in keinem anderem Game. (Abgesehen von anderen Bioware-Titeln).
    Und Open-World ist meistens ein Verhau. Bestes Beispiel: Fallout 3. Riesige Karte und storymäßig wurde gerade mal 30% genutzt.

  • Also den Charaktereditor find ich ganz gut (fast zu viele möglichkeiten..)
    Allerdings muß man sich ganz schön anstrengen um einen halbwegs schönen char zu basteln.


    Vom Gameplay und Grafik find ich aber das Spiel ziemlich Überbewertet, ich versteh die ganzen 9/10 oder 90%+ Bewertungen nicht die es bekommen hat, das einzig schöne (Grafisch) bei dem Spiel sind die Gesichter, der Rest ist ziemlich mau.. Selbst alte Spiele wie Gothic 3 sehen weit besser aus, ebenso wie die sehr schlechten Animationen.


    Was mir aber aber wieder Gefallen hat war der wirklich coole Sound und die recht gute Story.


    Für mich bekommt das Spiel maximal 7/10.

  • Habs mir ausgeborgt und ich muss sagen, bestätigt nur meine Meinung. Für mich persönlich Risen > Drachenzeitalter. Alleine schon die Geschichte, mit dem Bargeld $ Quest-DLC-NPC nervt.


    Auf Bewertungen der Spielemagazine kann man aber schon lange nichts mehr geben, bei keinem Spiel leider. Daher finde ich die Möglichkeit, sich das Spiel auszuborgen und dann zu entscheiden ganz gut.

    Spiele: Darkfall, Manhunt2 (100 % ungeschnitten, 100 % ohne Stasidiktatur)
    Von Spielern für Spieler
    Gegen Aktionäre, Großkonzerne in der Spieleindustrie!


    Fasching statt Amikommerz & Halloween

  • Für mich passen die Wertungen. Der Humor in den Dialogen ist grandios, die kleine Fehde zwischen Morrigan und Alistair erinnert mich an Minsk und Boo aus Baldur's Gate und die Isometrische Ansicht.. was soll ich sagen. <3


    Und als ich das erste Mal die World Map sah, und konnte mein Reiseziel wählen, war's um mich geschehen. Ist halt im Innern ein echtes BG.

  • Zitat

    Original von Thor
    Habs mir ausgeborgt und ich muss sagen, bestätigt nur meine Meinung. Für mich persönlich Risen > Drachenzeitalter. Alleine schon die Geschichte, mit dem Bargeld $ Quest-DLC-NPC nervt.


    Du bekommst für die ca 50 Euro ein Spiel mit mind 60 Stunden Spielzeit!


    Niemand zwingt dich zusätzlich Downloadinhalt zu kaufen. Versteh nicht warum man sich darüber aufregen kann. Wenn das Spiel wie zB MW2 nur 4 Stunden singleplayer Spiel bietet und man 2 Stunden "nachkaufen" kann wärs frech, aber so ist der zusötzliche Inhalt einfach nett und nur weil es ihn gibt muss ihn niemand kaufen. Um das fertige Spiel zu genießen braucht man das Zeug nicht.