[Multi] Red Dead Redemption 2

  • Ich mag das Game bisjetzt ziemlich gern, es fühlt sich mehr wie ein Film an, obwohl man nichts an Freiheit einbüsst. So geht Open World!


    Aber: Der Spielspass bleibt echt ein wenig auf der Strecke. Der, ich nenne es hier mal "Realismus" des Games bremst einfach den Spassfaktor. Ähnlich wie bei GTA4 als man bei jedem fucking Autocrash durch die Windschutzscheibe geworfen wurde. Beispiel: ich reite einen Hund ausversehen um und stehe sofort auf "wanted". Ich renne einen Mann um, der fängt an mich zu schlagen, es kommt zum Feuergefecht und plötzlich bin ich als Mörder gesucht. Das bescheuerte "Core" Ausdauer und Health System das kein Schwein kapiert. Die Reichweite, das eigene Pferd zu rufen ist beschränkt und oft bleibt mein so in der Pampa hängen. Schnellreisesystem muss hart erarbeitet werden. Jede Aktion ist animiert, was das Game sehr langsam macht. Die Scheiss Waffen muessen bei jedem Absteigen vom Pferd genommen werden.


    Und abgesehen davon sind die Feuergefechte eher langweilig.


    Andererseits komme ich nicht mehr davon los, das Storytelling ist einmalig, Atmosphäre irre dicht, die Spielwelt unfassbar in jederlei Hinsicht, etc...

  • Bin ich übrigens der einzige, dem sich die ersten Stunden in RDR2 extrem ziehen? Bin ja generell sehr großer Freund von gemächlichem World Building, aber zieht sich schon arg IMO.


    Und hab jetzt erst wieder gemerkt, wie sehr mich Open Worlds mittlerweile anwidern, als sie die Map mit ihren Dutzenden Icons ausgepackt haben. Gebt mir lieber ne 15h-Uncharted-Erfahrung als das ganze auf 65h zu strecken, aber mal schauen, obs besser wird.


    Es ist beileibe nicht schlecht. Zieht sich anfangs nur zu extrem für meinen Geschmack. Aber hab ja noch 50+ Stunden vor mir, vllt. wirds noch zum MMeisterwerk. Bisher etwas unterwältigend.

  • Bin ich übrigens der einzige, dem sich die ersten Stunden in RDR2 extrem ziehen? Bin ja generell sehr großer Freund von gemächlichem World Building, aber zieht sich schon arg IMO.

    Nein, mir geht es auch so... Vor allem das Quest wo du den Reh jagst hat mich fertig gemacht...


    Ja, ich hatte gestern ein failed Quest weil ich am Ende von der Jagd in der Stadt den Typen angeritten habe wie ich das Pferd anbinden wollte und er Schaden genommen hat.

  • Ich glaube der Anfang ist wirklich nur was fuer ziemliche Western-Fans, mich hat das darum nicht so gestört bisjetzt da dieses langsame Tempo gut zum Genre passt. Aber für alle anderen muss das wirklich eher eine Ausdauerprobe sein. Ich hoffe allerdings, dass bald ein bisschen Tempo reinkommt. Bisjetzt war das eher nicht der Fall.

  • Pferde reiten is immer so ne Geschichte in Spielen - speziell wenns dazu benutzt wird als kriminell geflagged zu werden.

    In Mortal Online hatten wir das auch ständig dass sich einer vor das Pferd schmeisst wie so ein chinesischer Insurance Scammer.



    Finds nur ärgerlich dass es nicht fürn PC kommt - sieht wirklich toll aus, aber rumballern mim Controller is einfach so ein showstopper für mich.

    Gibts lense flares? Dann hätt ich noch nen Grund es mir nicht doch nicht zu überlegen.

  • Bin zwar erst in der ersten Stadt, aber bisher finde ich es ziemlich nice.


    Ja, es geht eher gemächlich los, empfinde ich jetzt aber nicht störend.

    Atmosphäre ist einfach super und man lernt die Charaktere, sowie die Hintergründe ein wenig kennen.

    Erinnert anfangs an Hateful 8 - mag es, wenn sich Zeit genommen wird, in so nem tollen und atmosphärischen Setting :thumbup:

  • Ich spiel das erst in den Weihnachtsferien, aber freu mich schon voll drauf

    Noch zuviel am stapel....

    Xbox Live: toebee | PSN: tobem | Steam: toebee | battle.net: Tobok#2486 | 3DS 3883-5572-7847

  • Ich bin grad gaaaaanz am Anfang. Es schaut schon toll aus und die Animationen sind klasse. Aber es zaaaaaaaht sich soooooooooo.

    Und: ich würd gern ohne Minimap spielen (wie ich es beim Witcher 3 schon gemacht habe), weil die immersionstechnisch nicht zum Setting passt. Aber ohne Minimap kannst scheissen gehen. Schon am Anfang: "Versteck dich in der Scheune" = findest nicht ohne Minimap.


    Ich freu mich zwar schon aufs Weiterspielen, aber die erste Stunde (und da ist eh viel Video dabei) gehört nicht zu einem kolportierten besten Spiele aller Zeiten.

  • Kapitel 3 seit längerem, und das zieht sich mehr als Kapitel 2. Das Game ist toll designt, die Atmo ist super, aber Spielspass fehlt definitiv. Die Shooter Passagen sind fad, outdated und unspektakulär. Bin jetzt wieder ein bißchen underwhelmed da ich dachte es wird noch besser.

  • Stimmt, am Anfang zieht's sich etwas, aber dann geht's gut ab!

    Kapitel 4 und ich bin mehr als begeistert, sehr cineastisch und die Detailverliebtheit ist echt irre, am meisten bin ich vom Wetter und der glaubhaften open world beeindruckt - die story ist auch sehr schön erzählt. Sound design ist auch sehr sehr stimmig und die Musik setzt bei den Missionen auch immer gut ein. Ich lass mir Zeit und geh viel jagen, fischen und erkunde die Welt - mir taugt's volle :)

  • genau gleich wie beim 1er, allerdings etwas behebiger und somit realistischer, wenn man so möchte :)

    Einziger Kritikpunkt ist die Handhabung mit der Tasche, Schnellradfunktion etc. das ist ein wenig unübersichtlich, aber nicht wirklich störend.