Aktuelle TV-Serien

  • Ich find die Charaktere eigentlich fast alle schon recht sympathisch bis auf ein paar Ausnahmen. Ich find' grundsätzlich auch, dass sie die Charaktere durch die fortlaufende Story gut eingeführt haben bzw. deren Hintergründe und Absichten etc. Man darf ja nicht vergessen, dass es die erste Staffel ist. In Staffel 1 von Breaking Bad hatten alle Charaktere auch noch nicht die Tiefe, an die wir uns jetzt rückblickend erinnern.


    Aber wohin jetzt die Staffel führen soll, wenn sie gefühlt in jeder zweiten Folge ein Crew-Mitglied austauschen oder wegstreichen, da bin ich mir aktuell wirklich noch unsicher, obwohl ich die Staffel/Serie nach anfänglicher Skepsis doch ziemlich gut finde. Da muss ich aber SHODAN schon Recht geben, dass man sich durch die schnell gepacete Story derzeit irgendwie schwer an einen Charakter binden kann. Aber weiterschauen werd ich's eh bis es irgendwann beendet wird. :D

  • Ich erinnere daran, dass sogar bei TNG einem die Charaktere bis zur Folge 13 (von damals pro Staffel 26!) auch noch nicht ans Herz gewachsen waren, auch wenn es damals nicht einmal ein schnell gepacete Story gegeben hat. Ähnlich bei ST: Enterprise und auch bei VOY. Lediglich bei DS9 wurde anfangs eine seeeeehr langsam gepacete Story mit extrem viel Background/Lore gefeatured, sodass man viele Charaktere schon zur Staffelhälfte (= E13 von 26) ganz gut gekannt hatte.

    Da habens auch sehr viel Wert darauf gelegt, die Hauptcharaktere zuerst in den Fokus zu nehmen und dann erst die Nebencharaktere aufzufetten - zB Quark und Garak, die erst ab der 2. Staffel ihre Persönlichkeiten wirklich bekommen haben.


    Daher: mal schauen, was sich in der Staffel 1 von Discovery noch tut und was die zweite Staffel bringt.


    Und, gar nicht unwichtig: es fehlen die Schauspieler und Rollen im Vorspann. Das ist IMO auch ziemlich wesentlich dafür, dass man sich Namen merkt, was widerum eine Voraussetzung dafür ist, dass einem ein Charakter überhaupt ans Herz wachsen kann. In Discovery war wegen der "explodierenden" Storyline wenig bis keine Zeit, hier mehr Charakter-Entwicklung zu zeigen als bisher - von den Relationships untereinander ganz zu schweigen.


    PS: Wie hiess nochmals der Mensch, der eigentlich der klingonische Tu'kuma ist?

  • So endlich The Expanse nachgeholt ( alle 2 Staffeln)

    Fand ich sehr gut :thumbup:


    Eine tolle Serie und ich freue mich, dass The Expanse zumindest noch eine dritte Staffel bekommt.


    Speziell die Mischung aus den politischen und militärischen Konflikten zwischen den drei Parteien Erde, Mars und Belter und den Hintergründen um das Proto-Molekül haben eine erfrischende Komplexität. Desgleichen hat mir die alles andere als schablonenhafte Rocinante Crew gefallen (ja, das ist keine Star Trek-Crew, was ich als angenehm abwechslungsreich finde:P).


    Und jetzt Vorfreude auf Altered Carbon :popcorn:klatsch:

  • Ich werd irgendwie auch nicht so recht warm mit der neuen Star Trek Serie.

    Zum einen weil man die weibliche Hauptdarstellerin in den ersten 2-3 Folgen so präsentiert hat das sie mir einfach unsympatisch war und ich jetzt

    nicht wirklich seine "Beziehung" zu dieser Figur aufbauen kann.


    Zum anderen sind halt sehr viele komische Story Elemente drin die mir eher peinlich erscheinen als das ich sie akzeptieren kann.

    Der kurze Ausflug ins Paralleluniversum ... naja... die Thematik gabs doch auch schon zig mal in anderen Filmen.

    Und weil das ja nicht reicht springt man jetzt gleich mal in die Zukunft..... gabs ja auch schon zig mal.....


    Fällt denen nix mehr ein oder wollen die gleich in der ersten Staffel alle SiFi Kamellen aus dem Hut zaubern?

  • Hmm...ganz ehrlich, letzte Folge Discovery lässt mich etwas enttäuscht zurück. Hätte sich doch bestimmt was Geschmeidigeres machen lassen, als dieser Pseudo-Fanservice-"Cliffhanger".


    Alles in allem soweit aber eine durchaus unterhaltsame Show. Mal sehen, wo die Reise in Staffel 2 hingeht.

  • Falls es hier Stargate Fans gibt. Die ersten 3 Episoden der neuen Webserie Stargate Origins sind verfügbar: https://www.stargatecommand.co…ns--4/episodes/episode-01


    Weiß nicht, ob die weiteren Folgen dann nur hinter einer PayWall zu sehen sind (die es dort gibt), aber als Stargate-Fan werd ich mir die ersten 3 Folgen trotzdem geben und dann entscheiden. Geht auch nur 10-20 Minuten pro Folge.

  • Zumindest bietet die letzte Folge bei Discovery wieder einen schönen Facepalm.

    Man holt aus dem ParallelUniversum eine rassenvernichtende Massenmörderin und macht sie zum Captain eines Föderationsraumschiffes..... ja das passt eigentlich ganz gut zur bisherigen Grütze.


    Aber vielleicht machen sie in der 2. Staffel nen reboot und lassen Michael ins Gras beißen.... ich fänds gut :)