Gedanken zur heutigen Welt

  • Hier mal Reality TV aus Wean. die Leute im Bild sind die schweigenden "Gutmenschen"




    Du hast den begriff Gutmenschen nicht ganz verstanden. Das dort in Wien war eine schöne Geste von normalen Personen.


    Ein Gutmensch blendet alles aus um seine radikalen Linken Ansichten durchzudrücken.

  • Äh, nein.
    bzw ja, aber nur in bestimmten Kreisen.


    https://de.wikipedia.org/wiki/Gutmensch


    Zitat: "In der politischen Rhetorik Konservativer und Rechter wird Gutmensch als Kampfbegriff verwendet.[1]



    Verwendung in der politischen Rhetorik


    Häufiger benutzt die politische Rechte den Begriff, um den politischen Gegner zu diskreditieren: Indem sie „linke“ Ideale als „Gutmenschentum“ abwertet, unterstreicht sie den Anspruch, selbst realistisch und auf der Sachebene zu argumentieren, während den als Gutmenschen Bezeichneten damit Realitätsverlust, mangelndes Reflexionsvermögen, ein unrealistisch hoher moralischer Anspruch oder utopische Vorstellungen unterstellt werden.[3][22][23] So erhob etwa Michael Klonovsky, Chef vom Dienst bei Focus, den Vorwurf:[24][25]



    Die so Angegriffenen sehen darin einen rhetorischen Kunstgriff, der ihre Bestrebungen nach Humanität, Solidarität und sozialer Gerechtigkeit ins Lächerliche ziehen soll. Die Einordnung des Gegenübers als „Gutmensch“ ziehe die Diskussion auf eine persönliche (argumentum ad hominem = 'ad personam') und emotionale Ebene, um so einer inhaltlichen Auseinandersetzung auszuweichen.[3]
    Sehr häufig wird der Begriff aber als aggressive Abwehrstrategie gegenüber Kritik an den eigenen Positionen verwendet. Potenzielle Kritik an (tatsächlichen oder vermeintlichen) rassistischen, homophoben, antisemitischen (und zunehmend auch antiislamischen) oder sexistischen Tabuverletzungen soll durch die Abwertung der Person mittels dieser rhetorischen Strategie entkräftet werden.[3]"

  • Warum muss die USA keine Flüchtlinge aufnehmen? Die sind eigentlich die Hauptschuldigen für diese Misere.
    Warum lief es in diesen Islamischen Staaten mit Diktator besser als ohne?


    Das sind die beiden Grundfragen auf die ich gerne mal eine Antwort hätte.



    Aber mal zum Faktencheck, die hälfte stimmt, die andere ist völliger Bullshit.


    Einwanderer entlasten den Staat steht da, Asylweber sind keine Einwanderer.
    Das ist das was ich schon ständig sag, Asyl wird mit Einwanderung gleich gestellt! Und das ist ein gewaltiger Fehler!



    "Vor allem Wirtschaftsflüchtlinge kommen zu uns"
    Das ist FAKT, sogar viele Syrer kann man als Wirtschaftsflüchtlinge bezeichnen.


    Wenn die im Interview sagen sie wollen nach Deutschland, dort leben und arbeiten weil Sie sich in Syrien keine Zukunft sehen.
    Dann ist das Wirtschaftsflucht, und das schöne daran, dank ihrer Herkunft werden die quasi automatisch angenommen.


    Kriegen sofort soviel Geld vom Staat wie ein langjährig Arbeitsloser Österreicher.


    Alle wollen nach Deutschland, obwohl sie schon ab der Türkei und Griechenland keine Verfolgung zu befürchten haben.
    Auch FAKT, meistens lassen Sie ihre Familien dann dort und flüchten alleine weiter. Versuchen dann wenn ihr Asylantrag bewilligt wurde ihre ganze Sippe nachzuholen....




    Wenn ich mir das Bild da ansehe gibts in Ungarn schon Bürgerkriegsähnliche Zustände. Da werden zwei tote Jungen umhergereicht, von den Müttern der Beiden aber keine Spur.
    Wenn die anfangen durchzudrehen dann gute Nacht....



    [Blockierte Grafik: http://imgl.krone.at/Bilder/2015/09/02/Fluechtlinge_zeigen_bei_Protest_tote_Buben-Aufruhr_in_Budapest-Story-470178_630x356px_1_VVTQ78M_XH17w.jpg]

  • Warum muss die USA keine Flüchtlinge aufnehmen? Die sind eigentlich die Hauptschuldigen für diese Misere.

    Ja, warum? Weil sie uns (Europa) seit 60 Jahren super verarschen, und wir das in unseren Streitereien und Uneinigkeiten nicht kapieren. Die Fluechtlingskrise ist das Beste, das ihnen passieren konnte.


    Gibts einen schoenen Brief vom Herrn Pilz dazu:







    http://pressejournalismus.com/…-ist-der-depp-der-usa.pdf

    Xbox Live: toebee | PSN: tobem | Steam: toebee | battle.net: Tobok#2486 | 3DS 3883-5572-7847

  • Warum muss die USA keine Flüchtlinge aufnehmen? Die sind eigentlich die Hauptschuldigen für diese Misere.
    Warum lief es in diesen Islamischen Staaten mit Diktator besser als ohne?


    Das sind die beiden Grundfragen auf die ich gerne mal eine Antwort hätte.


    [...]

    Hier bitte, weils so unglaublich einfach ist:


    1. Die USA muss deshalb keine Flüchtlinge aufnehmen, weil die Flüchtlinge da einfach nicht hinkommen. Sie können - aus Syrien, Irak, Afghanistan, Eritrea usw - nicht mit dem Flugzeug hinfliegen. Das GEHT nicht, weil vor dem Abflug bereits Einreiseberechtigungen geprüft werden, weil die Menschen aus diesen Ländern nahezu überall Visums-pflichtig sind. Sie können auch schlecht mit dem Schlauchboot oder einem Schas-Schiffernakel dort hinfahren. Und schwimmen scheidet auch aus.


    2. Weil diktatorische Staaten immer schön abgeschottet sind und keine Informationen über das wahre Leben nach aussen dringen. Der arabische Frühling war ja auch kein Frühlingsfest zu Diktator-Ehren, sondern eben der Wunsch des Volkes, die Diktatoren abzulösen. Das heisst, dass es mit den dortigen Diktatoren NUR dir/uns "besser" ging, weil wir einfach davon nur serh wenig oder nix (mit Ausnahme von Diktatoren-Propaganda) mitbekommen haben.


    Reality-Check mit Gegenfragen am Beispiel Nordkorea:


    1. Würde es den Nordkoreanern deiner Meinung nach mit Kim Jong Un besser gehen oder ohne?
    2. Wem geht es deiner Meinung nach besser: Südkorea oder Nordkorea. Und warum?
    3. Warum flüchtet denn niemand aus Nordkorea? Weils da so toll ist oder gibt es andere Gründe (wenn ja, welche?).


    Das sind so meine Fragen, auf die ich von dir, Conker, gerne eine Antwort hätte.


    Und zu Conkers Rest, den ich oben nicht zitiert habe: Alter... ja aaallterrr.... DAS ist genau DAS, wovor ich wirklich Angst habe. Verblendete, unbewusst voll-ideologisierte Propaganda-Zitierer, die glauben bzw sich einreden (lassen), was alles wahr ist und was nicht. Und diese Leute muss ich vor sich selbst beschützen, in dem ich nunmehr leider wohl ganz offensichtlich strategisch - und nicht meiner Anschauung nach - wählen muss. Damit wirds wohl in Wien im Oktober die SPÖ werden müssen.


    Und es geht so einfach:


    - "Syrer sehen keine Zukunft in Syrien": Weil da alles hin ist und sie halt auch selbst vom Machtgefüge zerrieben - = verfolgt - werden. Da ist die Welt nicht schwarz und weiss.


    - "Reichen 2 tote Jungen herum": Ja. Die TUN so, als wären die 2 tot. Das ist eine Demonstration. Ein Aufzeigen, dass die Lage prekär ist. Das sagt dir übrigens sogar die fucking KRONEN ZEITUNG (http://www.krone.at/Welt/Fluec…_in_Budapest-Story-470178).


    Damit kommen wir zu (d)einem Kernproblem, das folgende Varianten hat:


    Unverrückbares Grundproblem: Du hinterfragst NICHTS, was aus deinen bevorzugten Quellen kommt. Stattdessen hinterfragst du alles andere, was aus der "Lügenpresse" oder dem "linken Eck" kommt.


    Daher: Ja, du bist (i) entweder ein Propaganda-Opfer oder (ii) schon selbst Propaganda-Verbreiter; Propaganda-Verbreiter wird man übrigens am allerbesten, wenn man als Propaganda-Opfer dem Stockholm-Syndrom erliegt. Dann glaubt man das alles nämlich selber wirklich.


    Zusatzproblem-Variante 1: Du kannst nicht sinnerfassend lesen.
    Zusatzproblem-Variante 2: Du willst nicht sinnerfassend lesen.


    Weitere Varianten: Du kannst bzw willst nicht diskutieren. Eine Diskussion besteht aus dem Austausch von und dem Eingehen auf Argumente. Schlechte Diskutanten wechseln das Thema bzw stellen weitere zusätzliche Fragen, wenn sie glauben, keine Antwort auf ein Argument des Diskussionspartners zu haben und deshalb glauben, die Diskussion zu "verlieren". Das ist ein Missverständnis: Bei einer Diskussion gibt es nur Gewinner und keinen Verlierer. Weil jeder die Sichtweise des anderen - und vor allem: NEUE DENKANSÄTZE - lernt. Deshalb heisst es übrigens auch Diskussion und nicht Meinungskrieg.



    In deinen eigenen Worten würde sich mein hier gegeständliches Posting übrigens so lesen, and I hope you get the (FUCKING) difference, vor allem zwischen Diskussion, Propaganda und Haten/Trollen:


    "Sorry, allein wenn ich DEINEN Avatar schon sehe muss ich kotzen. Würd ich dich jemals auf der Straße antreffen, würde meine Faust reflexartig in deinem Gesicht Landen.
    So Abschaum wie dich Mundtot machen."


    Das würde zu 99% deinen Sagern hier entsprechen: Nachrichten aus aller Welt


    Und letztlich kommt hier noch die Erfüllung des Bildungsauftrages, heute: Fremdsprachen in der Praxis, und zwar zweimal. Die obige Diskussionsgegner-Hinrichtung nennt man auf English "to hoist another with his/her own petard" (https://en.wikipedia.org/wiki/Petard). Kommt übrigens von Shakespeare.


    In meinem Posting ist übrigens eine praktische Prüfungsfrage zu eben diesem Hoist-on-own-Petard versteckt. Wer sie findet, bekommt ein Gratis-Posting und darf mich gerne selbst petard-hoisten.

  • Die waren nicht tot, die haben sich nur tot gestellt.


    Dennoch ist es mehr als bedenklich, wenn ein gewaltbereiter Mob mit erhobenen Fäusten, "Allah-ist-groß"-Rufen und "Leichen" in Budapest rumläuft und ihren Willen durchsetzen will. Diese Bilder ist man sonst nur vom Gaza-Streifen & Co gewohnt HAT aber in Europa nix zu suchen. Das muss diesen Menschen mit aller Deutlichkeit und Nachdruck vermittelt werden.

  • Die waren nicht tot, die haben sich nur tot gestellt.


    Dennoch ist es mehr als bedenklich, wenn ein gewaltbereiter Mob mit erhobenen Fäusten, "Allah-ist-groß"-Rufen und "Leichen" in Budapest rumläuft und ihren Willen durchsetzen will. Diese Bilder ist man sonst nur vom Gaza-Streifen & Co gewohnt HAT aber in Europa nix zu suchen. Das muss diesen Menschen mit aller Deutlichkeit und Nachdruck vermittelt werden.


    Echt geil dass ein Großteil der Medien aber schreibt dass die tot waren :D


    @Ashgard seh ich genauso, solch Bilder kennt man nur aus Kriegsgebieten. Und die schleppen den mit hierauf!

  • Find das generell eine Unart dieses Allah-ist-groß Gebrüll. Aber das ist wohl ein Nebeneffekt von Gebetsmantren.
    Doch genau so schräg als würd bei uns ein wütender Mob rum laufen und "Dank sei Gott dem Herrn" oder "Wir bitten dich erhöre uns" rum kreischen.


    Mag schon sein dass das was kulturelles ist aber ich feure ja auch nicht bei ner politischen Demo meine Fußballmannschaft an.



    Und, Conker - du hast das Bild aus der Krone, und selbst die ham geschnallt dass der nicht wirklich tot war.
    Also hast es mal wieder absichtlich überlesen.

  • das bild hab ich nachträglich eingefügt, wenn man bei google news "buben budapest" eingibt kommt hald das Krone Bild als erstes...



    Was viel kurioser ist ist folgendes:


    Deutschland ist schuld an den Zuständen bei den Bahnhöfen in Ungarn und Tschechien. Die haben zuerst gesagt dass das Dublin-Abkommen nicht mehr für Syrer gilt. Die Folge: Unter den Flüchtlingen verbreitete sich diese Meldung wie ein Lauffeuer, haben ja alle Smartphones mit Whatsapp-Gruppen oder Facebook. Daher wollten nun alle nach Deutschland durchreisen.


    Jetzt hat aber die Bundesregierung eingelenkt und gesagt das Dublin abkommen gilt doch wieder für alle. Epic FAIL!




    Zitat

    Zuvor hatte das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge entschieden, auf Rücküberstellungen von syrischen Asylbewerbern in andere Mitgliedstaaten der Europäischen Union im Regelfall zu verzichten. Flüchtlinge, die bereits in anderen Dublin-Unterzeichnerstaaten angekommen waren, sind daraufhin ungehindert nach Deutschland weitergereist. Dies hatte öffentliche Diskussionen um die Einhaltung des Abkommens nach sich gezogen.

  • :D hab ich mir auch schon gedacht. Vor allem weiss ich nicht wieso das so der Knüller wäre für Flüchtlinge wenn Deutschland sich nicht ans Dublin-Abkommen hält...
    Wenn das allerdings so toll für sie wäre, wärs noch immer nicht verwerflich dass se dann nach Deutschland wollen. Sind ja keine Teilzeitflüchtlinge, die haben derzeit ja quasi nichts besseres zu tun als zu schauen dass sie in das Land kommen mit den best möglichen Aussichten. Dementsprechend schnell verbreitet sich das halt.

  • Ich finds übrigens einen Skandal, dass es auf den Volkshochschulen sogar schon Arabisch-Kurse für Österreicher gibt!
    Die Flüchtlinge sollen doch gfälligst Deutsch lernen!
    Es kann ja nicht sein, dass wir deren Sprache (UND KULTUR!!!!!!) lernen und dafür auch noch bezahlen müssen, damit die bei uns arbeiten können!!!!!!!


    Arabisch A2/A2+ Sprache und Kultur


    Details
    Buchen


    VHS Alsergrund, Währing, Döbling


    Kurs-Nr. 4613900 | Mo, 15x; 21.9.2015–18.1.2016; 17:30–19:00 Uhr | 22,5 UE i | 153 € | VHS Alsergrund, 1090, Galileigasse 8
    Kursleitung: Bakk. Hassaan Noseir, BA


    http://www.vhs.at/kurse-buchen…gebote/Sprachen/1030.html



    Dass es diese Kurse gibt, kann niemand bestreiten. Das ist FAKT!


    Und im nächsten Schuljahr werden unseren österreichischen Kindern sogar ARABISCHE ZAHLEN beigebracht werden - auch das ist ein unbestreitbares FAKTUM!!


    http://www.mathepower.com/arabische_zahlen.php

    Wann wacht ihr alle endlich auf? Bald ist es zu spät!


    Dies ist sarkastisch/ironisch.