Risen (Projekt RPB)

  • Hoffe das alte Gothic -Feeling kommt wieder, Gothic 3 war ja nichts groß´mit Feeling, und Gothic 4 wirds wahrscheinlich auch nicht bringen, eigentlich Schade. Hoffe nur das Risen nicht Hardcore Systemanforderungen hat, seit Crysis verkraftet mein Pc gar nichts mehr ;)

  • hmm, liest sich gar nicht schlecht, die review. ein kleines gothic halt. 45 stunden spielzeit siond für mich OK, ich werd eh länger brauchen, weil ich mir wirklich alles genau anschaue. dass man aber die letzten 2 Akte hindurch nur in dunklen katakomben und so rumkrebst, finde ich schon ein bisschen schade. Positiv klingt jedenfalls, dass man so richtig schön in die Welt eintauchen können soll.


    dennoch scheint mir Risen ein schönes spiel zu werden, dass gerade zur herbst/winterzeit enorm laune machen könnte.


    ich freu mich schon auf die PC CE.

  • Hmm könnte schon bischen mehr sein.
    Aber wenn sonst alles passt und es gute 45 Stunden sind ist das auch ok. Viele Spiele haben heutzutage ja schon eine "epische" Spielzeit wenn sie 6-8 Stunden dauern.


    Bei Drageon Age soll man ja um die 100-120+ haben (im Interview sagten sie mal 120 Stunden für 90% des Spiels) und ich vermute mit Fallout 3 GOTY (+5 Addons) ist man auch länger beschäftigt.


    Gibt es denn bei Risen auch immer oder oft mehrere Lösungswege? Jemanden um die Ecke bringen, weglocken, überreden irgendwas einfach so rauszurücken, bestechen usw.? Das ändert aber nichts am späteren Spielverlauf? ?(

  • Zitat

    Original von SHODAN
    dass man aber die letzten 2 Akte hindurch nur in dunklen katakomben und so rumkrebst, finde ich schon ein bisschen schade.


    Jupp, habe ich mir auch gedacht. Wenn man zuvor schon rund 30 Stunden im Spiel verbracht hat, und dann die restlichen 10-20 Stunden mit langweiligem Dungeon Hack&Slay verbringen muss, sehe ich fast schon schwarz, da man sich dann quasi durchquält.


    Aber mal schauen... da ich mit Venetica noch zu tun habe, aber Risen auf meiner Liste für den RPG-Herbst war, werd ich es mir eh erst später kaufen und vorher noch ein paar Meinungen abwarten.

  • Hab auch schon ans Ende von G1 gedacht.


    Haben aber auch ein stückweit die Fans "schuld" an dieser Entscheidung.


    Wurde am Anfang der Risen-Berichterstattung öfter erwähnt, dass die Fans der Gothic-Reihe stets unzufrieden mit der Größe/Anzahl der Dungeons war und man dies nun ändern will - jetzt haben sie den Salat ;) .

  • in G1 gabs den Ork-Friedhof, die beiden Erzminen und den Schläfertempel. Alles andere waren 5m tiefe Erdlöcher, ohne Abzweigungen.
    in G2 erinner ich mich nicht mehr richtig .. aber ich glaub da warens sogar weniger.


    Ich fand das aber nie problematisch. Wieso soll Risen wegen vieler Dungeons fad oder schlecht werden?! Wieso solls nur "langweiliges Dungeon Hack&Slay" sein? In Dungeons sind genau so Rätsel und interessante Szenen möglich, wie in ner Welt wo der Himmel nicht aus Stein is!
    Ich sag nur Ultima Underworld 1+2, oder Arx Fatalis, die ja grunsätzlich NUR im Dungeon gespielt haben ...


    Außerdem is ja müßig, sich jetzt Gedanken drüber zu machen ;-) in wenigen Wochen können wir das ganze aus erster Hand beurteilen! Ich freu mich schon :-))

  • Zitat

    Original von Martin
    in G1 gabs den Ork-Friedhof, die beiden Erzminen und den Schläfertempel. Alles andere waren 5m tiefe Erdlöcher, ohne Abzweigungen.
    in G2 erinner ich mich nicht mehr richtig .. aber ich glaub da warens sogar weniger.


    Ich fand das aber nie problematisch. Wieso soll Risen wegen vieler Dungeons fad oder schlecht werden?! Wieso solls nur "langweiliges Dungeon Hack&Slay" sein? In Dungeons sind genau so Rätsel und interessante Szenen möglich, wie in ner Welt wo der Himmel nicht aus Stein is!
    Ich sag nur Ultima Underworld 1+2, oder Arx Fatalis, die ja grunsätzlich NUR im Dungeon gespielt haben ...


    Außerdem is ja müßig, sich jetzt Gedanken drüber zu machen ;-) in wenigen Wochen können wir das ganze aus erster Hand beurteilen! Ich freu mich schon :-))


    Weil Dungeons langweilig sind. Das sind keine Dungeon von früher, wo man sich tagelang das Hirn zermartern musste wie man weiter kam.
    Oder gar mal rückwärts gehen damit sich einem eine Lösung auftat.


    Wo sind Heute Dungeons noch Interessant ? Man geht runter killt ein paar Untote Tiere hebt den Schatz auf und geht raus. *bwäähh*


    Bin gerade am Gothic 3 auszocken, naja Dungeons sinds ja keine ok mehr so Erdlöcher.


    An die alten Dsa Dungeons oder Might & Magic Dungeons traut sich eh keiner mehr ran.


    Oder was war mit den Ultima Dungeons ? Ein Traum !
    Lands of Lore hatte auch Super Dungeon Systeme.


    Bin echt gespannt ^^

  • jaja .. drum hab ich ja ultima underworld bzw. arx fatalis als beispiel für gute dungeons gebracht ;-)


    klar, oblivion-instant-dungeons sin fürn arsch! aber wenns gute dungeons sind, dann spiel ich die auch gern ...
    wollte eigentlich nur das damit sagen :-)


    btw. diesen freitag schon?! na wui, ich acht ja nie so genau auf die releasedaten ;-) d.h. ich habs wohl anfang nächster woche in der hand ..... bin gespannt *freu*

  • Ich glaub die Wahrnehmung eines "Dungeons" hat sich ob der tech. Fortschritte auch etwas geändert. Früher waren es halt "irrgarten-artige Gangsysteme" und bei Gothic waren es meist "große Höhlen". Auch jene von Oblivion sind ja vergleichsweise übersichtlich gestaltet. In den Moderneren fehlt vielleicht ein bisschen das beklemmende Gefühl, da nicht mehr raus zu kommen.

  • na ja, bei gothic 1+2 warens einfach gänge, die ein stück weit in nen hügel hineingeführt haben. ohne abzweigungen, mit grad mal einer tür oder so ..
    nur wenige (wie eben die alte mine oder die neue mine) waren richtig große höhlensysteme (wo auch extra geladen wurde .. alles andere war ja in die oberwelt integriert).


    was schon wahr ist, daß dungeons heutzutage kürzer, kleiner und übersichtlicher ausfallen. auch bei den elder scrolls teilen merkt man das. gabs bei daggerfall noch echt riesige verliese, waren sie bei morrowind schon kleiner, und bei oblivion auch.
    es gibt zwar ne unendliche anzahl, aber dafür sinds halt allesamt fad.


    insofern hoffe ich, wenn risen schon "dungeons" hat, auf wenige, dafür große, gut durchdachte verliese.

  • Mir machen Dungeons eigentlich nichts aus - wenn sie jedoch so lieblos hingeklatscht sind, wie in Oblivion, verliere ich schon mal den Spaß daran.


    Hab gesehen, Risen ist lagernd und versandbereit - dann bekomm ich heute hoffentlich noch meine Versandbestätigung :D

  • wow .. grad bei amazon gesehen: die haben den preis der collectors auf 79,99 hochgedreht!!
    nur gut, daß ich schon vor 2 monaten vorbestellt hab, und amazon den günstigeren preis verrechnet .. 54,99 :-)


    *freu*


    bin schon auf nächste woche gespannt ... werds wohl erst dann kriegen, wenn hier schon die ersten mit dem game durch sind *gggg*

  • Zitat

    Original von Martin
    na ja, bei gothic 1+2 warens einfach gänge, die ein stück weit in nen hügel hineingeführt haben. ohne abzweigungen, mit grad mal einer tür oder so ..
    nur wenige (wie eben die alte mine oder die neue mine) waren richtig große höhlensysteme (wo auch extra geladen wurde .. alles andere war ja in die oberwelt integriert).


    Naja, Gothic 2 bei dem Turm nahe dem Banditenlager war ein
    Höhlensystem mit Abzweigungen und nem Minecrawler am
    Ende. Dorthin führte erst mit dem Addon ein Quest rein, soweit
    ich mich erinnere.


    waves
    Ash