Bundesheer!?

  • Hi erstmal!


    Ich lese hier im Forum des öfteren mit und dachte ich meld mich mal an.


    Aber ich hätte mal ne kleine Frage zum Bundesheer:


    Also, ich war im Juli, soweit ich mich erinnere, bei der Stellung und bin leider tauglich. Nun ist es jetzt bald so weit, dass ich auch meinen Einberufungsbefehl, für wahrscheinlich Jänner bekomme. Jetzt würde mich interessieren, was ich noch machen kann um doch noch irgendwie untauglich geschrieben zu werden? Ich habe zwar einen Beckenschiefstand den ich mir nächste Woche beim Orthopäden(Hab ichs jetzt richtig geschrieben?) anschauen lassen werde, aber gibt's da noch irgendwas? Was habt ihr gemacht? Ich bitte um Tipps und Vorschläge!


    lg Martin

  • Am besten du hoerst auf rumzuheulen und ziehst das durch sind doch eh nur mehr 6 Monate!!!!

    RADOKK


    retired Rogue of <DARKWIND> (EQ - Antonius Bayle)
    retired Bard of <DARKWIND> (VSoH - Gelenia)
    retired Bear Shaman of <DARKWIND> (AoC - Wildsoul)
    Rogue of <DARKWIND> (Rift - Blightweald)

  • Alder....dann geh Zivi...da lernst wenigstens was und das schadet Dir trotz Deines Beckens sicherlich nicht.


    Ich selber hab auch einen leichten Beckenshiefstand und das einzige an dem man das merkt ist, dass ein Hosenbein um 2mm kürzer is als das andere.




    Was alle immer haben...tztztztztztzt...




    GreetinX!

  • Mehr als Zivildienst kannst nicht machen, ich hab auch Asthma, Rückenschmerzen und Plattfüße und war trotzdem tauglich, also schlag dir das aus dem Kopf :D




    Obwohl ich glaube dass man, wenn man sich mal fürs Heer entschieden hat, nicht mehr zum Zivi wechseln kann. Umgekehrt schon.

  • ich war untauglich und das war die beste entscheidung meines lebens :)




    wieso deppenshit für zero moos machen?




    lieber hackeln und abcashen :) oder halt studieren zu diesem zweck.




    eins is aber sicher: das bndesheeer bzw der zividienst hat echt no kam gschadet. aber bracht hats auch wenigen etwas, ausser in einzellfällen eine heereskarriere.




    ich bin happy ohne.

  • Ja, wechseln kann ich nicht! Aber Zivi für ein ganzes Jahr, da lass ich mich lieber von einem kleinen Dodl anschreien. Aber wie gesagt, ich würd mir jetzt nix tun, damit ich nicht zum Heer muss. Ich wollt nur wissen, obs da einen Weg gibt. Wie gesagt, ich bin ein fauler Mensch und wollt wissen ob ich was machen kann. Naja, dann schau ich, dass ich vielleicht wegen Besckenschiefstand nur so und so viel Kilo tragen darf etc., dass is auch schon was. :D

  • Bin auch nur eingeschränkt tauglich, d.h. kein langes Rumstehen, nix außergewöhnlich schweres tragen etc.., zumindest gibts dafür "eine Empfehlung an den Truppenarzt".




    Hab eigentlich den Zivildienstzettel schon mehrmals ausgefüllt, bin aber noch Schüler, drum dauert das noch. Muss mich demnächst ummelden fürs Heer, die Polizei nimmt nur Leute mit Grundausbildung. Wird mir wahrscheinlich eh nicht schaden der Tritt in den Arsch, außerdem ist Militär sowieso ein Hobby von mir ;)




    Zitat

    wieso deppenshit für zero moos machen?




    Man kriegt so ca. 200€ im Monat, dazu Unterkunft und Verpflegung. Beim Zivildienst kriegst ned viel mehr, musst dir aber beides selbst organisieren. Wer nicht mehr bei den Eltern wohnt kann sich das ned leisten. Abgesehen davon dass es einige Jobs gibt die eine abgeschlossene Grundausbildung voraussetzen.

  • Zu dem "hat noch keinem geschadet" und "hör auf rumzuheulen" kann ich nur sagen: Schwachsinn. Bundesheer ist die größte Zeitverschwendung deines Lebens. Der Staat raubt dir 6 (oder mehr) Monate und du hast nichts davon, außer dass du ev zu saufen anfängst, wennd nicht schon Säufer bist.




    Würd definitiv Zivildienst machen, denn das bringt, je nachdem wo du eingesetzt wirst, vielleicht sogar wirklich was. Irgendwas soziales zu machen trägt sicherlich mehr zu deiner Charakterbildung bei als das Heer.

  • Zitat

    Würd definitiv Zivildienst machen, denn das bringt, je nachdem wo du eingesetzt wirst, vielleicht sogar wirklich was.




    tja es gibt, man glaubt es kaum, auch sinnvolle bundesheer einsätze


    z.b. hochwasser, windschäden vor 3 jahren (weiß auch nicht mehr genau),...


    da ist man dann wieder froh das es das bundesheer gibt.




    Zitat

    außer dass du ev zu saufen anfängst, wennd nicht schon Säufer bist.


    lol. und zivis trinken nix?

  • Du verstehst mich falsch, ich bin nicht gegen das Bundesheer - und natürlich ist mir klar dass es fürs Heer sinnvolle Einsätze gibt. Allerdings sind wir längst aus der Zeit heraus wo noch ein Pflichtdienst notwendig war, weshalb ich gegen diesen Zwang bin. Ein Berufsheer wäre die richtige Lösung.




    @trinken: ein Zivi ist nicht mit so vielen anderen Zvisi so lange gezwungenermaßen zusammen - also ist dort das Problem garantiert ein geringeres, bei denen die bei Beginn des Dienstes eigentlich noch keine Alkoholiker waren.

  • Ihr habt schon Probleme mit 6 Monaten ? Dann seit froh das ihr nicht bei der Bundeswehr wart ... Die packen dich nicht mit Samthandschuhen an....


    Ich sag euch das ist NICHT LUSTIG... Obwohl so ziehmlich alle die beim Bund waren jetzt ziehmlich auf das Kriegszeugs abfahren ! Ich war in der Kaserne bei Coesfeld (das war die die so groß in den Medien war wg Folterei)


    --------------------------------


    Aber in dtl kannst Du dich bis zu 3x Nachmustern lassen also Einspruch erheben. Wenn Du studierst ziehen die dich warsch ersteinamal nicht oder aber Du hast Frau und Kinder ;)

  • Ich fand bundehsheer lustig: lauter grenz-debile alkoholiker die massig geld raushaun fuer kinder-spiele.




    nein aber im ernst: Sowohl Zivildienst als auch Bund sind immer nur so gut, wie man es sich macht.


    Moralisch ist der Zivildienst sicher zu bevorzugen, allerdings kann ich gut verstehen wenn jemand die Haelfte der Zeit bevorzugt.




    Ich hab' beim Heer gelernt dass Sport manchmal mehr spass mach als Alkohol & Nikotin (die Beispiele dort waren einfach zu abschreckend), wie man LKW faehrt und wie die oesterreichischen Berge beim Tourenskifahren ausschaun. Aber auch nur weil ich mich drum gekuemmert habe in die richtige Kaserne zu kommen.




    Ich kenn' auch Leute die im Zivilidienst komplett aufgeblueht sind, weil sie dort eine sinnvolle Arbeit fuer die Gesellschaft geleistet haben.




    Kann aber auch passieren dass man 12 Monate lang Schulbaenke streicht, was dann eher oed ist.




    Garnix tun ist halt leider nicht teil der Spielregeln, ausser du kannst es nicht (=tauglich)


    Solange sich die nicht aendern: get with the program :)

    Xbox Live: toebee | PSN: tobem | Steam: toebee | battle.net: Tobok#2486 | 3DS 3883-5572-7847

  • militär ist nur insofern sinnlos, weil man immer grade stehen muss und son formellen auftritt und eindurck hinterlassen muss. noch dazu kommt, dass man sich von einem bemitleidenswerten ehemaligen Udssr zwerg anbrüllen lassen muss. aber sind ja nur 6 monate....


    mfg

  • Bundesheer sinvoll oder nicht, an der Grenze zu stehen, bringt definitiv nix!! Das sollten die Berufssoldaten machen und nicht die Heerespflichtigen! 1. Isses dort im Winter Arschkalt und 2. im Sommer hast du Moskitos ohne Ende. Also mein Cousin ist grad Grenze unten und der meint es ist ein Alptraum. Da hast du ja einen Schlafentzug ohne Ende. Obwohl ich sehr gerne sportel, ja sogar aktiv Sport betreibe, werd ich mir sicher noch ein paar Einschrenkungen wegen Becken und was weiß ich noch alles holen. Wird mich zwar nicht vor der Grenze retten, aber macht die ganze Sache angenehmer. :D:D


    lg




  • zivildienst habe ich 360€ monatlich + trinkgeldbekommen und bekomme jetzt noch 2000€ zurückerstattet...

  • Huhu!




    Ich hab damals 6000 Schillinge monatlich bekommen und hab 11 Monate Zivi gemacht. Muss aber sagen, dass ich es mit St.Martin bei Lofer mit der Rettung und den dortigen Leuten echt super erwischt hab. War sicherlich einer der besten Zeiten, die ich erlebt hab.




    Heer ist halt immer so eine Sache...manchen gefällts und vielen daugts halt ned. Aber was soll man machen...ist halt mal Gesetz, dass man irgendwas ableisten muß und wir können uns eigentlich eh alle 10 Finger abschlecken, dass wir nicht zum Heer in anderen Ländern müssen...weil z.B in der Türkei ist das anscheined hammerhart (was mir so erzählt wurde).




    Aber ich denk mal, dass auch die 6 oder 8 Monate (keine Ahnung, wieviel man jetzt ableisten muß) schnell vorbeigehen und dann paßt des eh. Alles halb so wild und man lernt ja ned nur saufende Idioten kennen.




    GreetinX!


  • Da hast du recht! In Griechenland muss man glaub ich ein Jahr dienen...


    lg