Film & Kino News


  • Mit Verlaub, das "Kopfkino" hat überhaupt nix ruiniert, oder ist man heutzutage schon mit mehr als 1 Erzählebene überfordert???


    ------------
    4.0 out of 5 stars Five go Mentally Insane in Vermont. Or Do They?, 28 Mar 2011
    By O. Buxton "Olly Buxton" (Highgate, UK) - See all my reviews
    (TOP 100 REVIEWER) (REAL NAME) This review is from: Sucker Punch [Blu-ray] [2011][Region Free] (Blu-ray)
    Sucker Punch has such an extraordinary trailer that there ought to be an Oscar category for trailers, just to reward it. That may be the only recognition the film ever gets, because no full length feature film in history could live up to that kind promise, just in terms of sheer bombast. And, judging by the initial critical reaction, nor has this one got a Babydoll's chance in a House for the Mentally Insane of getting any industry recognition: it's going down like a burning zeppelin with the critics. A "crass women's penitentiary picture reconceived for today's manga- and vidgame-savvy crowd" says one (presumably not manga- and "vidgame" savvy) critic; "built so as to dispense with the need for narrative logic" says another. A pity, because I think the critics are wildly wrong here. With any luck the public will have a different view, because Sucker Punch almost lives up to its trailer.


    It could be the greatest fantasy motion picture since The Matrix. It could also be the greatest disaster since The Hindenburg. In either case the ringside seat is a scorcher.


    Let's see, then.


    In fairness, the film does miss a couple of the trailer's features: There's no Led Zeppelin on the soundtrack, for one thing. Nonetheless, Zack Snyder uses every trick in the book. It's beautifully shot. Every frame is a gem. The technology - there's more green screen here than in Sky Captain & The World Of Tomorrow- is sympathetic, clever and impressive. It's artistic. It oozes style. It is in glorious two dimensions.


    There's a little preamble which winds up in an all-girl asylum before things descend impossibly into a psychotic imaginarium of kick-ass ninja dolls, samurai, monster robots, fire-breathing dragons, sepia-tinted Nazi zeppelins and crash-&-burning bi-planes: yea: all of the above. Amongst it all, statuesque, like a serene core at the eye of the storm is super-cool Scott Glenn, a multiple personality avatar dispensing one-line platitudes to his jailbait harem as if the structural integrity of universe required it. He intones Alexander Hamilton's aphorism: "Stand for something, or you'll fall for anything".


    Sucker Punch, indeed, stands for everything. Anything, even. So much does it play like a seventeen-year-old's wet dream that it is tempting to write it off as one.


    It would appear many critics have been duly tempted. Their major complaints: Lack of wit. No plot. Wafer-thin characters. Gratuitous girlitude. The last two, sure - but, come on: the context is comic book bravura. What did you expect: Kurosawa? Yes, parts of it are like stages of a video game, they are meant to be. Sucker Punch borrows from The Matrix, but repays with interest.


    But lack of wit? This is a brilliantly funny picture. And no plot? Au contraire: that's a different story. In their haste to write this off, I fear the critics have forgotten to pay attention. Ladies and Gentlemen of the Jury: before you bemoan a lack of intellectual endeavour, use some of your own: at least have a go at trying to puzzle things out. And there are some puzzles, if you only look for them: narrative peculiarities which Snyder has gone to some lengths to achieve. It's only fair to suppose he did this for a reason.


    Firstly, the opening scene: pay attention. We open in a vaudeville theatre. The velvet curtains open on a set that is a young girl's bedroom. We see a blonde girl sitting on her bed with her back to us. Take note: This is a theatrical set of some description. It's a play. It's not real. The camera tracks in and around the girl on the bed, and as it does so the set resolves into an actual house. Then we see the girl's face. It is Babydoll (Emily Browning). Note how we are introduced to Babydoll: on a stage. It is important.


    Babydoll's mother is dead. An Evil Stepfather circles like a vulture. He tries to have his way with Babydoll. She resists. He locks the door, and turns to Babydoll's little sister. Babydoll tries to intervene, but little sister winds up dead. Again, remember this. Look out for parallels with other characters later in the movie.


    Babydoll is framed for her sister's murder and corruptly declared insane. She is institutionalised and maliciously scheduled for a quick lobotomy. Again, note how this happens: To a reworking of Eurhythmics' Sweet Dreams (Are Made Of This), a Black Maria rolls up the hill to "Lennox House", an institution "FOR THE MENTALLY INSANE" - or just of sweet dreams? Warders and orderlies leer. Babydoll is given a tour. She winds up in a common room full of crazies called "the theatre". At this point there is a sudden and jarring transition from Asylum to Bordello. Suddenly we are in a Burlesque Club of some sort - where did the Asylum go? We meet a showgirl Sweetpea, during a rehearsal. She breaks off, mid scene, aghast at the notion that the production should contemplate her character, an orphan, being sent to an asylum for a lobotomy. Again, note this scene.


    These are hardly subtle clues. Yet still this secret seems to have eluded Hollywood's finest: Is this film really about Babydoll? It is not. Whose world is imaginary and whose is real?


    Sucker Punch is certainly not perfect - it's 20 minutes too long, and for a film featuring five bombshells in their knickers, it is oddly sexless. Blue Jones (Oscar Isaac) is a bloodless villain. But as far as science fiction/fantasy goes, it is so much more sophisticated and imaginative than Avatar, The Last Airbenderor utterly pitiful Mars Needs Moms as indeed to seem like Kurosawa. It is stylish. It is witty. It has more bombast than Elton John's birthday. It has an attention span of about thirty seconds.


    A Matrix, therefore, for the YouTube generation. God forbid that they make a sequel.


    Olly Buxton (amazon review)
    -------------------


    Und die gleichen Medien, die großteils einen lächerlichen Kinderfilm wie Avatar hochgejubelt haben (und der nur technisch gut war), verreißen SP.

    And she's here to write her name
    on my skin with kisses in the rain
    ...........................................................
    POETS OF THE FALL "someone special"

  • DeAfoiN5SDw


    Iron Sky ist ein einzigartiges Film Projekt welches durch 2 Finnen in einer Sauna (kein Witz) ins Leben gerufen wurde. Timo Vuorensola, seines Zeichens Regisseur und der Produzent Tero Kaukomaa hatten Lust einen richtig abgedrehten Film zu machen. Heraus kam die Geschichte von den Mondnazis. 1945 wurden die Nazis nicht besiegt, nein weit gefehlt, sie zogen sich von einer geheimen Basis in der Antarktis, auf die dunkle Seite des Mondes zurück. Von dort aus planen sie einen neuen Angriff auf die Weltherrschaft, welcher 2018 stattfinden soll. Auch der Ort ist schon bekannt, die kleine und unscheinbare Stadt die als erstes fallen soll ist keine geringere als New York. Mehr kann man zur Grundgeschichte leider auch nicht sagen, denn die Macher halten so ziemlich alles weitere unter Verschluss.


    Aber nicht nur die Geschichte ist skurril, sondern auch die ganze Entstehung des Streifens. Die beiden Macher brachten 6,3Mio €, welche aus der klassischen Filmförderung stammten mit, die fehlenden 1,2Mio€ sollten aus dem Internet kommen. 400.000€ kamen seit dem Start der Werbekampagne durch die Wreckamovie.com Community zusammen, die restliche Summe und einen höheren Bekanntheitsgrad bekam man durch die Unterstützung der 9 größten Crowdfunding Plattformen der Welt. Da sich 7,5Mio zwar erst mal nach viel Geld anhören, es aber für ein solches Projekt nicht sind, muss man auch an allen Ecken sparen. Kostüme wurden selber genäht und die Community wurde kurzerhand für 60€ pro Tag zu Statisten. Auch kann man für 1000€ Anteile am Film kaufen, bei Erfolg wird man am Gewinn beteiligt. Außerdem gibt es auch einen Fanshop, wo man für relativ viel Geld T-Shirts, Schilder, ein Unterstützerpaket und vieles mehr kaufen kann. Nichts bleibt unversucht um an Geld zu kommen, dass alles macht den Film jetzt schon zu einem Mythos.

  • habe mir gestern Unknown Identity mit Liam Neeson angesehen. Seit langem wieder mal ein richtig guter Thriller, der nicht gleich alle Karten auf den Tisch legt.
    Erst im letzten Drittel des Films werden einem die ganzen Zusammenhänge erklärt. Zudem kommt der Film im großen und ganzen ohne viel Action-Tschim-Bum aus.


    Großartige schauspielerische Leistung darf man nicht erwarten, aber man wird storytechnisch sehr gut unterhalten. Eine klare Empfehlung meinerseits. 8/10 Punkten.


    Witzig, wir waren zu weit im Kino, der Rest des Saales war leer - das Kino hat den Film trotzdem gespielt *winning* ;)

  • Die meisten von euch werden diesen Film wahrscheinlich meiden aber Ich frag trotzdem mal wer geht in "New Kids Turbo" rein ? XD


    Wollte mit paar Kumpels Donnerstag in den Movie rein aber auf der Internetseite von Cinemaxxx steht "Fsk noch nicht geprüft"..Der Film soll aber am 21ten anlaufen..


    Desweiteren machen mich 87min Laufzeit skeptisch..Also geschnitten geb Ich dafür keinen Cent aus..


    edit: Laut wikipedia hat der Film nur eine Länger von 87 min ok ok ^^

  • Bisher hab Ich von deutschen Fans nur positives gehört xD Die haben schon die NL BLu Ray mit dem Directors "Kut" XD


    Ich werd vor dem Film paar Bierchen kippen und danach..Sofern man diese Prolls mag wird dieser Film sehr witzig ;)


    Sofern man was für die Truppe aus Maaskantje übrig hat sollte man sich das nicht entgehen lassen..Die haben die deutsche Synchro auch wieder selbst übernommen ;D Juuunge da musste rein :tongue:

  • 1T6YM7RE5wQ


    Hier mal ne Kritik


    Weniger verstörend als man denkt da teilweise sehr überzogen, aber trotzdem extrem krank.


    "A Serbian Film" hat mehr Inhalt und Tiefgang als man erwartet, jedoch weniger als der Regisseur behauptet.
    Und ganz sicher nichts für zart besaitete !
    Bisher gibts den nur auf Englisch, es wird aber eine Veröffentlichung über ein österreichisches Uncut-Label spekuliert.

    PSN:Danerius Xeen | Steam:Calathes | Xbox:Calathes

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Calathes ()

  • Hat für viel Furore gesorgt. Ist aber nicht meins, daher werde ich ihn auch nicht schauen. Da sehe ich mir lieber "Roboter der Sterne" an.


    HtJDrMlvECY

    Liste der Filme die 2010 rauskamen
    und am meisten Geld ($) eingespielt haben (weltweit)
    Stand: 21.06.2010


    1. Alice im Wunderland - 1.019,6 (Platz 5)
    2. Iron Man 2- 604,8 (Platz 51)
    3. Kampf der Titanen - 490,5 Mio (Platz 78)

  • Bist du deppat, das ist ja eine Trashperle!
    "Hyperspace-beschleunigte Antriebe" .. *looool*
    Ich schätz mal, der Streifen kommt aus Japan .. woher sonst ..


    Btw. wenn die Roboter alle böse sind, warum kämpfen sie dann miteinander?! Na egal .. sowas muß man in so einem Film nicht wissen, und darfs auch gar nicht hinterfragen. Gleich mal Torrentsuche anwerfen *scherz*

  • Ich war gestern Abend in New Kids Turbo und der Film war grandios xD Selten geht das Publikum bei einem Film so derbe ab xD


    Sehr kurzweiliger Spaß war das :tongue: Der ist sowas von auf Blu Ray vorbestellt =) Das war ein lustiger Kino Abend .. Aufjedenfall empfehlenswert !

  • Zitat

    Original von Martin
    Bist du deppat, das ist ja eine Trashperle!
    "Hyperspace-beschleunigte Antriebe" .. *looool*
    Ich schätz mal, der Streifen kommt aus Japan .. woher sonst ..


    Btw. wenn die Roboter alle böse sind, warum kämpfen sie dann miteinander?! Na egal .. sowas muß man in so einem Film nicht wissen, und darfs auch gar nicht hinterfragen. Gleich mal Torrentsuche anwerfen *scherz*


    Ich habe den Original auf DVD
    Der Film ist übrigens ein Zusammenschnitt einer Serie
    Dementsprechen wirr ist der ganze Film


    Es gibt nur einen guten Roboter
    Der Rote, der, dadurch das er "MB" auf seinem Gürtel stehen hat, "Magischer Ballermann" in der deutschen Version genannt wird.


    Guter Film

    Liste der Filme die 2010 rauskamen
    und am meisten Geld ($) eingespielt haben (weltweit)
    Stand: 21.06.2010


    1. Alice im Wunderland - 1.019,6 (Platz 5)
    2. Iron Man 2- 604,8 (Platz 51)
    3. Kampf der Titanen - 490,5 Mio (Platz 78)

  • Zitat

    Original von Kurono
    Ich war gestern Abend in New Kids Turbo und der Film war grandios xD Selten geht das Publikum bei einem Film so derbe ab xD


    Sehr kurzweiliger Spaß war das :tongue: Der ist sowas von auf Blu Ray vorbestellt =) Das war ein lustiger Kino Abend .. Aufjedenfall empfehlenswert !


    Jupp... der war zwar so dermaßen b-movie'ig, aber lustig irgendwie :tongue: Auch, dass fast jeder Satz entweder mit Juuunge, F*tze oder Homo geendet hat. Die Reaktionen im Publikum waren geil. :D