Apple iPad / iPhone

  • Soooo .. problem :-/


    Hab alles disassembled. War ne ziemliche hacke, weil der gesprungene Screen einfach immer weiter gesprungen ist .. :-(
    Dann den Retina Display raus und alle Klebestellen von Splittern gereinigt.


    Dann hab ich das neue Glas rein, und angesteckt.
    Danach den Retina wieder rein (der geht an und funktioniert wie er soll) und dann getestet - Touchscreen funktioniert aber nicht :-(


    Alles wieder raus - und ah: ich hab die Kabel vom Touchscreen nicht weit genug in den Anschluß reingesteckt. Also wieder disassembled, Kabel besser angesteckt, Retina wieder rein, angesteckt - selbes prob. Touchscreen reagiert nicht.


    Während dem ganzen auseinanderbauen hat sich das iPad leider irgendwann wieder eingschalten (weil ich am Powerknopf angekommen bin schätze ich) .. d.h. für den Rest des disassamblies war das Gerät eingeschalten. Kann das zu Probs mit dem Touchscreen geführt haben?
    Die Kabel sind in Ordnung, die Stecker glaub ich auch.


    Hmm .. muss das Glas mit dem Digitizer ganz aufliegen (= festgeklebt sein) damit er reagiert? Ich möcht das iPad nicht fix zumachen, bevor ich weiß, obs geht .. aber vielleicht liegt da mein Problem?


    Ok, ich gebs auf. Ich schätze der Digitizer hat einfach was. Hab ihn wieder verpackt, und geht retour zum Händler. Dann wart ich mal auf das Austauschteil, und hoffe, dass es damit funktioniert! iPad geht inzwischen in die Schachtel, damit ihm nix passiert ...

  • Success!!
    Gestern ist das neue Glas gekommen, und diesmal hat alles auf Anhieb reibungslos geklappt!
    das iPad ist (fast) wie neu (wenn man von ein paar Kratzspuren durch den aus/einbau absieht), und funktioniert wieder einwandfrei!
    Ob UMTS noch funktioniert, weiß ich nicht, da ich beim Ausbau des alten gesprungenen Glases eine der UMTS-Antennen gekappt habe .. aber meine Freundin braucht eh nur WLan, sagt sie ;-)


    Bzgl. Klebeband: ich hab jetzt was selbst gebastelt, da ich kein vorgefertigtes Klebestreifenset hatte. Aber das Klebeband welches ich benutzt habe, ist von Dicke und beschaffenheit dem Originalkleber sehr ähnlich. Außerdem sollte es gut halten - ist für die Natlose Befestigung von Spiegeln an Fliesen gedacht (also Hauchdünn, und mit 30kg/m² Tragkraft) Bin gespannt, ob sichs löst, oder ob das Glas fest im Rahmen bleibt :-) Ich schau am Abend daheim nochmal nach, wie das Klebeband heißt, das hilft hier vielleicht noch anderen weiter.

  • Das ist nicht meinst :-))
    Ich habs aber for free bekommen, weils eben hin war.
    Dem Besitzer ist es vom Tisch gefallen, und anscheinend auf nen kleinen Stein oder eine Kante aufgeschlagen. Man sieht auch am Plastik von der UMTS-Antenne eine Delle, wo irgendeine Kante/Steinchen reingedrückt hat.

  • Dass, wenn es vorkommt, immer gleich das komplette Glas springt statt nur punktuell beim Einschlagpunkt, ist faszinierend! :D


    Bei mir wars kein Stein...oder Tischkante. Ist mir aus der Hand gefallen, gerade mit dem Display nach unten auf den Asphalt, wie ein Butterbrot :cursing: Beim Aufprallgeräusch hab ich mir nur Gedacht, das Handy ist im Orsch. Das dann nur das Glas kaputt war, da war ich dann selber Überrascht :D

  • Bei mir wars kein Stein...oder Tischkante. Ist mir aus der Hand gefallen, gerade mit dem Display nach unten auf den Asphalt, wie ein Butterbrot :cursing: Beim Aufprallgeräusch hab ich mir nur Gedacht, das Handy ist im Orsch. Das dann nur das Glas kaputt war, da war ich dann selber Überrascht :D


    ich hab mein iPhone sicher schon 300x runtergehaut. und wenn es genauso butterbrot-wise aufn boden brettert, dann, ja dann ist das risiko des glas-sprunges am größten. Muss was mit der Spannung des Displays zu tun haben