Apple iPad / iPhone

  • So, das iPad ist ja gestern vorgestellt worden auf der apple keynote speech.


    eigentlich ist das iPad nix anderes als ein grosses iPhone, mit dem man halt nicht telefonieren, sondern nur websurfen kann. So wie ein riesen ipod touch mit UMTS support halt.


    das ding überzeugt mich nicht. es ist sicher ein ganz witziges spielzeug, aber ich seh keinen anwendungsbedarf nach sowas. dafür ist es nämlich eigentlich zu gross, um es immer bei sich zu haben. wenn ich unterwegs was im netz nachschauen will, verwend ich das iPhone. zum fotos schauen reicht das iPhone auch; wenn ich gscheit fotos herzeigen will, nehm ichs auf einem usb stick zu einem TV mit (die haben schon fast alle USB ports).


    mobil filme schauen auf dem ding? ok. aber auch hier gilt: zu gross zum immer dabeihaben.


    insgesamt gesehen hab ich wohl mehr vom macbook air, das ähnlich gross wie das iPad ist.


    what do you think?

  • I am officially deeply & profoundly uninterested by the iPad.


    Nintendo hat's damals richtig gemacht: Die haben für Ihren Gameboy ne Lupe verkauft, Apple macht gleich n neues Gerät daraus. Ist ja im Grunde nix anderes als n iPhone bzw. jeder andere Tablet PC, nur mit größerem Display.


    Unglaublich, wie gestern jede Newssite und Twitter damit verseucht war...

  • Ich glaub die Zielgruppe sitzt auch net den ganzen Tag vorm Rechner. Wenn ich mir überleg, dass ich abseits von Arbeit eigentlich den Rechner zu 95% nur im Browser verbringe, dann ergibt das Ding schon Sinn. Immerhin braucht man dazu kein Keyboard, aber einen grossen Screen.


    iPhone ist halt was anderes, da kann man auch browsen.


    Ich glaube das Gerät zielt in Richtung Freizeit-User, die im Café surfen wollen, ohne die Augen zu ruinieren, aber auch ohne ein Arbeitsgerät mitschleppen zu müssen.


    Aus genau dem Grund kaufen die Leut' ja Netbooks. Hier halt einfach ohne Keyboard.


    Diesen Text hätt'' ich aber z.B. sicher nicht am touchscreen geschrieben... ist wohl eher für die passive Klientel

    Xbox Live: toebee | PSN: tobem | Steam: toebee | battle.net: Tobok#2486 | 3DS 3883-5572-7847

  • Zitat

    Original von tobe
    [...]
    Ich glaube das Gerät zielt in Richtung Freizeit-User, die im Café surfen wollen, ohne die Augen zu ruinieren, aber auch ohne ein Arbeitsgerät mitschleppen zu müssen.


    Aus genau dem Grund kaufen die Leut' ja Netbooks. Hier halt einfach ohne Keyboard.


    [...]


    ja, ABER: ein netbook ist kleiner. die vaio-P serie passt sogar in die manteltasche. dafür hat das vaio-P halt ein kleiners display.


    das iPad halte ich nach wie vor für zu gross, um es immer dabei zu haben. das ist für mich das entscheidende manko.

  • Zitat

    Original von Trixter
    Für mich einziger Einsatz wäre EBOOKS lesen im Bett.


    ...und Gameware forum :D

    Xbox Live: toebee | PSN: tobem | Steam: toebee | battle.net: Tobok#2486 | 3DS 3883-5572-7847

  • Zitat

    Original von tobe


    ...und Gameware forum :D


    Oder Einbrecher erschlagen :D
    Kennt jemand das Spiel "schach" von den 7 Zwergen (mit Otto walkes) das ging sicher urguat damit.

  • Hätts auch als eBook-Reader mit Internetanschluss gesehen, weil von dem her, hats eigentlihc eine gute Größe. Nur weiß ich nicht, wie das weiße Licht, in das man da starrt, ermüdend ist :D


    naja, sehs auch als relativen Hype, er hätt doch Duke Nukem Forever vorstellen sollen ;)

  • okay, das Ding kann fast nichts, das was es aber kann, kann es dafür gut.


    Wenn ich mal meine eigenen vier Wände finde, dann lege ich mir sicherlich eher so etwas zu, als ein Zeitungsabo. Den ein Zeitungsabo kostet mich im Jahr gute 250 Euro. Kann mir gut vorstellen am morgen schnell das Ding anzuwerfen, meine paar Newsseiten abzurufen und meine E-Mails zu checken. Vielleicht noch ein TV-Zeitungsprogramm draufpacken und schon wäre ich glücklich. Klar geht das alles auch mit einem Netbook - aber das hochfahren, runterfahren usw. dauert halt um Ecken länger als so ein Teil zu starten.


    Als E-Book Reader kann mich das Ding aber gestohlen bleiben! Fotos und Videos sind auch fürn Hugo.


    Wie wir es von Apple gewöhnt sind, kostet das iPad sicherlich 499 Euro bei uns ... das mit dem Wechselkurs hat denen ja noch niemand erklärt. :rolleyes:

  • Zitat

    Original von TheChosenX
    aber das hochfahren, runterfahren usw. dauert halt um Ecken länger als so ein Teil zu starten.


    "Ruhezustand" ist, wonach du suchst :-) da dauert das booten von nem netbook auch nur 20sek, und viel schneller kann ichs mir beim ipad auch net vorstellen.


    btw. würd ich dann eher nen touchscreen-pc, wies von msi und acer gibt, mit beweglichem arm an die wand überm küchentisch schrauben .. das wär sinnvoller!

  • ich klapp mein airbook einfach auf und es ist da. ich fahre es nie herunter.
    so gesehen bringt das ipad auch keine vorteile. klar, am airbook kann ich den bildschirm nicht drehen. najo, is mir aber wurscht. dafür kann ich am airbook multitasken. und daten auf einen usb stick kopieren.


    das alles geht am ipad nicht (zumindest habens kein multitasking gezeigt und auch wenns irgendwann einen USB adapter geben wird: dann muss ich ja schon wieder add-on-zeugs rumschleppen; gut, das UMTS modem muss ich beim airbook auch separat rumschleppen, wogegen die sim karte im ipad direkt platz findet.


    alles in allem: airbook schlagt das ipad um längen; es ist aber auch wesentlich teurer. das ipad wird eher was für die non-computerfreak-generation sein. mit dem können mama, oma und andere einfach surfen und emails lesen/schreiben. alle anderen setzen auf multitaskfähige geräte, die mehr nutzen bringen (photos/videos bearbeiten, videokonferenz (das iPad hat keine kamera), usw.).

  • was ich ja cool gefunden hätte (weil ichs bei avatar gesehen hab *lol*):


    das ipad einfach neben das macbook halten .. bildschirm wird automatisch (über bluetooth-verbindung, oder was weiß ich) vom macbook aufs ipad erweitert. man schiebt ein fenster rüber, und dann kann man das ipad wegtragen, und mit dem fenster/programm/file weiterarbeiten :-))


    tja .. aber das is wohl zukunftsmusik *g*

  • hmm, das wäre cool, wenn man das ipad als fernsteuerung für den PC/Mac verwenden kann. einfach per WLAN den bildschirm spiegeln und am ipad herumdrucksen, um damit den pc/mac zu steuern.


    DAS wär schon saucool. weil dann hab ich zB einen mediaserver irgendwo im kammerl, der am beamer/tv hängt, und anstatt maus und tastatur irgendwo beim sofa stehen haben zu müssen, liegt halt das ipad dort.


    vorteil: ich sitz am sofa und will film schauen/über die anlage musik hören, alles über den 6TB media server. nehm das ipad und steuer den pc fern. bild ist am ipad und am beamer/tv.


    wenn ich nur surfen will am sofa, nehm ich das ipad direkt.


    hmmm, nette vorstellung eigentlich.

  • Zitat

    Original von Martin


    "Ruhezustand" ist, wonach du suchst :-) da dauert das booten von nem netbook auch nur 20sek, und viel schneller kann ichs mir beim ipad auch net vorstellen.


    btw. würd ich dann eher nen touchscreen-pc, wies von msi und acer gibt, mit beweglichem arm an die wand überm küchentisch schrauben .. das wär sinnvoller!


    Na ja, das "Ding" von MSI kostet aber auch ne Stange mehr und kann nicht einfach auf die Couch mitgenommen werden - Fernsehzeitung-Ersatz.


    Aber ich glaube, hier werden Birnen mit Äpfeln verglichen. Das iPad ist doch für eine ganz andere Käuferschicht als die Nerds gedacht.
    Wenn ma Grafiken bearbeiten will, oder Videokonferenzen machen will, kauft sich sicherlich kein iPad. Der Toyota Prius ist ja auch nicht für Herrn Schuhmacher gemacht worden, oder?