[Multi] Mass Effect - Sammelthread

  • ja, das ist ein bisschen seltsam hier bei uns, zugegeben. leider können wir den thread nicht in beiden unterforen sichtbar machen.


    daher lauft das so: ein multi-plattform-titel wird nach bestem gutdünken in ein subforum (pc/konsole) gepflanzt und dann halt mit [Multi] versehen, um zu zeigen, dass es eh um pc+konsolenversionen geht. das ist irgendwie einfacher, weil man sich dann plattformübergreifend eben über ein spiel austauschen kann..


    und da ME2 eher ein konsolenspiel ist bzw asfaik primär auf der x360 entwickelt wurde, ist dieses Multi-Spiel halt im konsolenbereich.


    ja, wie gesagt, ist ein bisschen komisch, macht aber definitiv sinn!


    daher: klar, hier gehts auch um PC fragem.

  • oh mann, auch der bonuscharakter ist eine einzige enttäuschung. es gibt keine richtigen dialoge auf der normandy mit ihm, man dürckt a und er labert dann was runter. er hat zwar durchaus interessante geschichten zu erzählen, aber im vergleich zum restlichen spiel ist das einfach erbärmlich.


    Fazit: wer für den cerberus network zugang geld zahlt, ist selbst schuld. zum glück sind ja bei neuen spielen diese karten dabei, sonst hät ich ihn mir wahrscheinlich geholt

  • Zitat

    Original von Dani
    Fazit: wer für den cerberus network zugang geld zahlt, ist selbst schuld.


    Und genau SO ist es richtig! :) Wer kein Geld für DLC ausgibt, verpasst trotz dessen nichts vom Hauptspiel. Wer kleines Geld ausgibt, erhält dafür eine kleine ME-Universum-Erweiterung.


    Ich finde es so nicht schlecht. Mich hätte es mehr geärgert, wenn der DLC-Content wuchtige Veränderungen im ME-Universum gebracht hätte, die nur jene gehabt hätten, die dafür Geld bezahlen.

  • Nach dem 2. DLC Fiasko im ersten Teil hab ich mir eh vorgenommen, nix mehr dazuzukaufen... War bei Fable ja genau so, das erste Add-on war noch cool, das zweite komplett minderwertig.


    Ich versteh allerdings net ganz, wieso das so sein muss. Add-ons gibts ja schon laenger, man denke an Ultima 7, und die sind auch erste gekommen wenn's wirklich gut war. Wenn sich die Leute mehr Zeit liessen, dann koennten sie auch groesseren und besseren DLC machen. So wie Knothole Isle bei Fable2.

    Xbox Live: toebee | PSN: tobem | Steam: toebee | battle.net: Tobok#2486 | 3DS 3883-5572-7847

  • Zitat

    Original von Cyberblitzbirne


    Und genau SO ist es richtig! :) Wer kein Geld für DLC ausgibt, verpasst trotz dessen nichts vom Hauptspiel. Wer kleines Geld ausgibt, erhält dafür eine kleine ME-Universum-Erweiterung.


    Ich finde es so nicht schlecht. Mich hätte es mehr geärgert, wenn der DLC-Content wuchtige Veränderungen im ME-Universum gebracht hätte, die nur jene gehabt hätten, die dafür Geld bezahlen.


    Aber kam ME2 nicht gerade raus und schon gibts DLC? :rolleyes:

  • kann Dani nur zustimmen - als kostenpflichtiger DLC taugt der Content nicht. Wenn man aber die CE gekauft hat, sind es durchaus unterhaltsame 15 Minuten. Die Entscheidungen die in den Abschnitt gemacht werden, können den Charakter durchaus einen großen Stoß in der Charakterentwicklung geben. 17 Vorbildspunkte, Erz, Flammenwerfer usw. können hier eingesackt werden.


    Wenn der DLC nicht mehr als 3 Euro kostet, okay, die könnte man investieren, mehr aber auch nicht.


    Frage: Ist schon bekannt, mit wem man alles anbandeln kann in dem Spiel?! Spiele als Dreibeiner ... :evil:

  • Zitat

    Original von Conker1337
    Aber kam ME2 nicht gerade raus und schon gibts DLC? :rolleyes:


    Jupp, aber es macht IMO einen Unterschied, ob ein freiwillig kaufbarer DLC


    a) Teile des Spiels enthält, die aus dem Spiel genommen und dann in den DLC gepackt wurden, sodass man nicht das komplette Spiel erhält


    b) nur tiefergehende Quests/Infos/whatever enthält, die das Spiel nicht wirklich erweitern, sondern eben nur abrunden


    Und die zum ME2-Release verfügbaren DLCs gehören für mich zu b). Mit dieser Art von DLCs hab ich keine Probleme, solange ich nicht zum Kauf gezwungen werde, um ein komplettes Spiel zu haben wie bei a)


    Und so ist es bei ME2 nun wirklich nicht. :) Da finde ich DLCs wie bei Assassin's Creed 2 schlimmer, wo Questreihen bereits auf DVD liegen, aber erst erkauft werden müssen...

  • So. Geniales Game. Solide deutsche Synchro, nur hab ich manchmal das Problem, dass die Dialogfelder nicht ganz eindeutig sind, welche ja immer nur (im Gegensatz zu andren Bioware Games) eine Zusammenfassung dessen sind, was Shepard dann wirklich sagt.
    Diese Problem hatte ich zwar beim 1. Teil auch schon, aber besonders bei der Mission mit dem kroganischen Doktor ist es mir kürzlich aufgefallen. Teilweise wusst ich überhaupt net mehr was abgeht, mein Charakter war sozusagen außer Kontrolle :D


    Desweiteren ist Mass Effect Dragon Age in fast allen Punkten überlegen - aber wie gesagt fast! Die Interaktion zwischen den Gruppenmitgliedern ist bei Dragon Age besser, es gibt Dialoge die nebenbei zwischen 2 Charakteren ablaufen, sie verspotten oder flirten - sowas gibts bei Mass Effect praktisch nicht. Auch das Zuneigungssystem (also quasi, wielangs dauert bis man mit wem im Bett landet) scheint dort besser zu sein, bin aber noch nicht weit genug um das wirklich beurteilen zu können.


    Die Loyalitätsmissionen der Charaktere bei Mass Effect sind jedoch wirklich genial. Grad die von Miranda gemacht. Tragisch 8o

  • Ich hab schon ganz eckige Augen vor lauter zocken x.x
    mich hat total die Sucht gepackt :D


    geniales Spiel kann ich nur sagen.
    Ich finde ja diese Kleinigkeiten immer so toll. Einige Sprüche sind nur genial, die manche Crewmitglieder loslassen (*Spoiler* is nen ziemliches Plappermaul :B) oder Joker und die AI der Normandy (wenn ich kichern will geh ich und rede mit Joker)


    Wenn ich jetzt ned ins Bett müsste weil ich Morgen arbeiten muss .. dann würd ich noch weiterzocken *gg*


    Ich finde irgendwie die Kämpfe dynamischer als bei ME1. meine Scully .. urm Shepard is aber auch ne Kampfsau, alles was bei 1 nich in Deckung ist, wird umgenietet. (meine Shepard sieht aus wie Scully, keine Ahnung wie ich das geschafft habe ohne es zu beabsichtigen)
    Kann aber auch daran liegen, dass ich ME auf der 360 gezockt habe und ME2 jetzt am PC. (Glaube meine 360 würde nen instant RROD bekommen wenn ich das da drauf zocken würde).
    Mir machts Spass, auch wenn ich die Gespräche im Lift vermisse ;(

  • ausreichend? Nicht wirklich. Ist der Raketenwerfer besser gegen Panzerungen als die Kollektoren-Laser-Wumme?! Angaben wie Schaden gegen Panzerung: 60, gegen Schild: 40 usw. wären nicht verkehrt gewesen.


    Außerdem fehlt mir das Ausrüsten meiner Leute. War im ersten Teil ganz spaßig meine Mitstreiter mit neuem Equipment auszustatten. Jetzt hat jeder automatisch die beste Knarre, Rüstungen kann man sowieso nicht mehr verändern, nur noch durch Upgrades usw.


    Sie haben halt den Fokus definitiv mehr auf die Actionsequenzen gelegt und sind etliche Schritte weit weg von einem RPG gegangen.


    Nichts desto trotz, eine verdammt geniales Game!

  • wow durch. 31h insgesamt, hab alle mir bekannten nebenmissionen gemacht. irre geil. besonders die letzte mission einfach grandios. schade dass es (abgesehen von den dossiers) so wenig hauptmissionen gibt.


    übrigens:

  • Hammer! Bin jetzt nach 35h ebenfalls durch - bis auf die Mission mit der Kreditkarte auf der Citadel habe ich alle Aufträge erledigt. Zudem habe ich auch alle Planeten "ausgebeutet" um alle verfügbaren Technologien auszubauen. Für die Tech-Schaden-Upgrades hat das Geld leider nicht gereicht.


    Aber...


  • Ich hab's zwar noch nicht durch (bei weitem nich ^^), aber ich muss auch sagen: Genial! Zwar wurden an RPG-Features gespart, aber die Story und Dramaturgie ist geradezu genial! Fühlt sich an wie ne Mischung aus Star Wars, Star Trek, Fünfte Element und Blade Runner. Sehr geil.


    Aber man muss wirklich sagen.. wenn jemand ME2 anfängt, ohne den 1. Teil gespielt zu haben, hat man nur den halben Spaß!