Final Fantasy Taverne

  • Hallo gänzlich unbekannter Nutzer,


    bin immer noch "nur" Level 99. Kann ich den Level 144 Behemoth trotzdem angehen? Wie ist der verglichen mit dem Adaman Taimai und wie lange hast gebraucht, ihn zu legen?


    Bin Level 108, er ist anfällig für die DLC Waffe die Warpstrikes verstärkt. Also gerade mit dem Seasonpass sollte er kein Problem darstellen.


    Abspeichern und einfach probieren.
    Als gänzlich unbekanner Nutzer warte ich schon auf die Nachricht: "Hauptaccount wurde gesperrt da Hauptaccount gesperrt" :D



    Bin gerade dabei mir die beste Ausrüstung zu erfarmen (von diesen 99er Robotern), hab da eine recht gute Methode entwickelt, kann dir gern Tipps geben falls du gegen die auch mal antreten willst (Erscheinen Random aus Dropships, nahe Hammerhead).


    Magitek Suit V2 (5 % Droprate)
    Max HP +2,000, Strength +100, Vitality +70


    Er lässt zu 100% die V1 liegen, die immer noch beachtlich ist.
    Max HP +1,000, Strength +70, Vitality +50

  • Pah, easy. Und sowas nennt sich Level 140 Behemoth. :D Der hat im Nahkampf zwar ordentlich ausgeteilt, aber wennst schnell um ihm rumwarpst, sodass er dich nicht mit seinen Pranken erwischt und ab und zu paar kritische Treffer landest (100% Crit durch die Golden Tail Soup), war der gut zu beharken. Jetzt bin ich auch reich, und die 999 FP sind auch schon direkt investiert.

  • Ja, war zwar in typischer Conker-Manier sehr emotional und bisschen over the top formuliert, aber die Kritik war zumindest berechtigt (die aktuellen FF XV-Zeitaufträge sind halt wirklich nur 'Fange so viele Fische wie möglich' o.ä... Die vorigen waren ideenreicher). Keine Ahnung warum er's editiert hat.

  • Aso, also der ganz normale conkerWahnsinn ... :)(ug



    bzg. FFXV
    Ist der Gladiolus DLC eher auch nur so ein "Herausfoderungs"pack?
    Überleg nämlich wegen dem Seasonpass, aber die Achievements klingen nicht wirklich nach dem Content, der mir normalerweise so zusagt.
    Goldruns etc. .. find ich nicht so toll in RPGs ..

  • Der DLC ist grundsätzlich schon ein Story-Segment wenn auch etwas kurz (glaub ich hab nur ca. eine Stunde gebraucht). Man bekommt vor allem etwas backstory zu Cor und logischerweise Gladio.


    Die achievements sind wohl eher für die replay-value gedacht, hab ich persönlich aber links liegen gelassen.

  • Ja, war zwar in typischer Conker-Manier sehr emotional und bisschen over the top formuliert, aber die Kritik war zumindest berechtigt (die aktuellen FF XV-Zeitaufträge sind halt wirklich nur 'Fange so viele Fische wie möglich' o.ä... Die vorigen waren ideenreicher). Keine Ahnung warum er's editiert hat.


    Ich wollt mal nicht immer nur flamen daher edit auf den . ^^

  • Heute kommt ja das Remaster zu Final Fantasy XII raus, und hat auf Metacritics recht gute Bewertungen gekriegt. Da es hier aber einige langjährige Final Fantasy-Fans gibt und ich erst mit dem 13er eingestiegen bin, frag ich hier mal nach, ob es sich lohnt, 50+ Stunden reinzustecken als jemand, der bisher nur das X/X-2, XIII und XV gespielt hat? Hat's Random Encounter? Generell empfehlenswert? :)

  • Es is sehr Grind-lastig, hat dafür in der Remastered Version 2x und 4x FFWD zum Ein und Ausschalten on-the-fly drin womits einigermaßen erträglicher wird gegenüber früher.


    Neu für uns Europäer ist das Zodiac-System, das damals nur in Japan drin war. Im Prinzip hatten wir ein rießengroßes Brett wo jeder alles freischalten konnte, jetzt gibts nurnoch kleine Bretter, zugeschnitten auf ne Jobklasse, dafür darfst dir 2 aussuchen statt nur eines wie damals in Japan.


    Am Lizenzbrett deines Jobs schaltest dann die Lizenz frei damit Waffe/Rüstung/Ring/Technik/Zauber XY benutzen darfst, besitzen alleine reicht nicht nicht. Auch so Boni wie mehr TP, Limit-Techniken, mehr Physische oder Zauberkraft, usw. . Normale Level und respektive EP gibts aber auch. Fürs Brett brauchst Lizenzpunkte (LP) die pro Gegnerkill einfährst, in der Regel 1, selten mal is ein Gegner 2 wert, Bosse auch nur bisl mehr. Wodurch wir wieder beim Grind wären. Da für manche Sachen am Brett schonmal gern 100+ LP brauchst zum Freischalten, heißts 100+ Gegner umnieten. Gibt später n Ring der die erhaltenen LP verdoppelt, sind dann aber immernoch 50+. Grind bleibt Grind. Und da jeder Gegner die 1 LP bringt, gehst halt dann mit Lvl 30 zum Grinden wohin wo viele sind die schnell umfallen, LP pro Zeit eben, und das sind dann die Startgebiete wo die EP Beute ausbleibt. Klar kannst auch in aktuellen Levelgebieten LP sammeln, dauert halt bis der Gegner umfällt und somit dauerts halt eben. Man merkt wodurch früher die lange Spielzeit produziert wurde ne?


    Neben dem Kampf ist auch das Gil-Erzeugen gewöhnungsbedürftig, da du dort Primär nur über den Verkauf von Loot drankommst, also Monster plätten musst klarerweise, aber die droppen halt nur eher Mau, ausser du baust ne Serie auf, wo dann ab gewissen Grenzen (zb. ne 15er Serie) die Dropchance steigt und der Loot auch nebenher MP und TP auffüllt sowie mit ner geringeren Chance auch positive Statusveränderungen erzeugt. Je höher die Serie desto eher kommst an das Seltene Zeug.


    ABER.... wehe du haust zwischendrin nen anderen Gegner(typ) als den womit du die Serie hast... dann alles zurück auf 0. Sprich wenn du ne 7er Serie Fledermäuse hast und dann nen Zombie umhaust fängt die Serie mit 1 Zombie an. Da jetzt die Gebiete zu 95% aber quer bevölkert sind, macht dass das Serienerzeugen recht mühsam, da es nur bestimmte Bereiche in bestimmten Regionen gibt, die mal nur von einem Gegnertyp bevölkert sind und man durch hin und her rennen zwischen angrenzenden Gebieten, wobei immer 1 zwischen dem derzeitigen und dem Farmgebiet liegen müssen zur Wiederbevölkerung, mit gehaltener R2 Taste für Flucht damit die Gruppenmitglieder nicht versehentlich was umhauen aufm Weg.


    Zum Kampf kann man nur sagen: MMO-Style mit Autoattacke und selbst vordefinierten Kampfregeln wie etwa: Fliegender Gegner -> Blitz oder Gefährte unter 60% TP -> Vitra, Ein Gefährte "blind" -> Lux (oder wahlweise Augentropfen), Gruppenanführer -> Protes und so weiter....


    Du musst deinen Leuten alles vordefinieren wie sie in welcher Situation agieren sollen. Damit das machen kannst musst einerseits übers Brett Gambitzeilen freischalten und andereseits Bedingungen im Gambitladen kaufen.


    Man kann aber auch während des Kampfes ein Menü aufrufen (inkl. Pausefunktion) um Prioritätseingaben zu machen, die für die Dauer den Autokampf überschreiben. Wie beispielsweise wenn dein Tank zwar alles abgedeckt hat mit Bedingungen, aber kein Platz mehr war für ne Phönixfeder falls der Heiler stirbt oder ein manueller Klau bei nem Mob. Prinzipiell könntest den ganzen Kampf über manuelle EIngaben ablaufen lassen, auch die Standartattacke, bist dann aber ewig am Weg...


    Das Esper- und "Limit"-System von FFXII ist auch so ne Sache... das war schonmal besser


    Die Story an sich ist ganz ok. Nix weltbewegend Neues (mittlerweile). Gut und Solide mit ein paar Wendungen.



    Fazit (persönliche Meinung): Ich spiels derzeit weil ichs damals bei 95% kurz vor Ende hab liegen lassen, warum auch immer, ums einfach nachzuholen. Das Kampfsystem ist halt dem Vorgänger FFXI geschuldet, da merkt man einfach die Online Einflüsse. Kann man jetzt mögen, aber meins isses ehrlich gesagt nicht. Im Grunde musst dir halt selbst nen Team aus Tank, Heiler, DD, Support und Weakener basteln mit den 3 Gruppenslots die hast. Wenn dann ab der Spielmitte mal so alles läuft das auch mal halbwegs die Zauber und Techniken kaufen kannst die schon zuvor lizensiert hast und sich das Gambitsystem entwickelt vom stupiden "Hau auf das was siehst" und "Heil wenn einer Aua hat" hin zu was richtig taktischen, dann gehts langsam. Einzig der Pflichtgrind für Gil und LP nervt, das hätte auch anders funktioniert und dann wärs nicht son Krampf geworden.

  • Hmm ich würd mal sagen so zwischen 1 und 2 Stunden im Schnellmodus. Aber die hast halt immerwieder mal zwischendrin. In etwa so:


    Story - Story - Dungeon - Story - Grind - (Grind) - Story/Dungeon - Story - Story - Grind - Dungeon - Grind - Story - Story - Dungeon - Story - Grind - (Grind) - Story - etc.


    Meistens legst den Grind nach ner längeren Story/Dungeonpassage hin, damit die neu hinzugekommenen Rüstungen, Waffen, Zauber und Techniken entweder kaufen und/oder freischalten kannst. Ep bzw Levelgrind hast eher weniger, da dass mit dem Gil/LP Grind recht gut nebenher geht und so immer bisl überm geforderten Level pro Gebiet bist. Einziger Wehrmutstropfen: Du musst die passiven Gruppenmitglieder auch mal reinwechseln, da die sonst keine EP bekommen, LP dafür schon. Also wenn nicht aufpasst ist dein Main Team auf 40 und das B-Team auf 20~25. An sich kein Ding, aber je nach Spielstil und gewählten Jobs bzw späteren Gegnern/Bossen kanns da schonmal zu Problemen kommen, wenn den Low-lvl Magier reinholen musst da dein Hauptteam nur aus Melee Typen besteht.


    Dafür kannst problemslos on-the-fly sogar im Kampf die Mitglieder fix auswechseln.


    Was allerdings neu ist in Zodiac Age: Du kannst im Titelbildschirm die Prüfungen (Trials) starten, die in den Vorversionen erst spät bzw am Ende freigeschalten wurden, und dort ein Save-Game vom Spiel reinladen und mit den Chars von da recht schnell und zügig Zeugs und LP farmen, die dann auch ins Maingame übertragen werden. Ist halt son Wellen-Modus wo schauen musst wie lang durchhältst. Ist ne Alternative zu den Grind-Spots im Spiel.