Beiträge von DaPhill_Ktl

    Devil May Cry V


    hat mir auch richtig viel Spaß gemacht, hab allerdings bis jetzt nur auf "Mensch" gespielt, bin eher von dem Schwierigkeitsgrad der alten Spiele ausgegangen. Da wird definitiv noch ein Durchgang auf "Son of Sparda" notwendig!

    Ist wohl wirklich persönliche Herangehensweise, vielleicht Spiele ich es auch einfach nur "falsch". Rein Story war für mich halt eher Repetitiv als wirklich spaßig...

    Red Dead Redemption 2


    es ist zwar irgendwie nachvollziehbar warum das Spiel von allen so gehyped wird / wurde aber im Endeffekt ist es gefühlt doch ein Spiel für Leute die noch nie ein Videospiel gespielt haben... Sieht schön aus, hat ne gute Story und nimmt einen derart an der Hand das auch ja kein Gefühl von Freiheit außerhalb der Open World aufkommt.


    Die Story hat mich allerdings dann doch so lang bei der Stange gehalten dass ich es durchgespielt habe also irgendwas hat es doch richtig gemacht :D

    Danke für die Erklärung, mein erster Gedanke war dass Teil 1 die Vorgeschichte erzählt, gab ja einige Flashbacks während des Spiels.


    Hoffe dass die Spiele eventuell auch nochmal für die Switch released werden, interessieren würden die mich schon :)

    Bin gestern damit fertig geworden. Insgesamt sehr ok. Die Story, Dialoge etc. sind alle recht bla mit ein bisschen Polygamie :D

    Aber dahinter ist im Endeffekt ein ziemlich solides RPG, das für mich aber extrem vom Konzept der Switch profitiert hat. Ich persönlich hab das Spiel meistens nur so zwischendurch wenn ich gerade 20-30 Minuten Zeit hatte gespielt. Für die paar Minuten starte ich immer ungern meine PS4 da ist es recht praktisch mit der Switch einfach direkt einsteigen und wieder aufhören zu können.


    Wäre das so auf der PS4 rausgekommen hätte ich es vermutlich nicht mal durchgespielt. So sind es seit März doch ca. 70 Stunden geworden.


    Hat hier eigentlich jemand die Vorgänger gespielt? Mich würd gerade interessieren ob die Story eventuell Stärker wird wenn man die anderen Teile kennt... vielleicht hol ich da doch noch was nach...

    God of War


    Der alte Kratos hat mir schon Spaß gemacht und der neue noch viel Mehr. Vor allem der Gameplay-Loop aus erkunden, etwas (sehr) leichte Rätsel, sammeln und neue Ausrüstung Craften hat mich auch nach der Story noch ein paar Stunden beschäftigt.

    Assassin's Creed Origins


    Vom Gameplay wohl eines der besten AC bisher, mal eine wirklich gut gefüllte Open-World, interessante Side-Quests und die RPG Elemente passen da richtig gut mit rein. Der Rest ist halt wie gewohnt: Story so lala, bisschen Gegenwarts-Quatsch der einen aus der Spielwelt reißt... das übliche halt.

    Ganz ehrlich ich mochte Dissidia auf der PSP bzw. bei mir PS Vita, aber hab von der PS4 Version die Beta angespielt und gerade das 3 vs 3 Konzept und die Online-Komponente die sie dadurch reingezwungen haben schreckt mich komplett ab. Ich will wieder die alten 1 vs 1 Kämpfe... die waren ganz witzig aber 3 vs 3 funktioniert halt vor allem im Singleplayer überhaupt nicht... Außer es gibt doch 1 vs 1 und nen ordentlichen Story-Mode.

    Ich hab mir zwei davon gekauft allerdings in erster Linie weil ich noch mehr Controller für den Splitscreen Multiplayer gebraucht hab. Sind halt bei weitem angenehmer als der Standard Controller, wenn du die Switch vor allem über den Fernseher betreibst würd ich dir den Pro schon empfehlen. Falls du die Switch in erster Linie als Handheld verwendest kannst du dir die 60 Euro aber sparen.

    Eigentlich fast gar nicht. Für den Dragonborn DLC musst du von Kultisten angegriffen werden. Das war bei meinem letzten playthrough kurz nachdem ich bei den Graubärten war.


    Und zur Dawnguard Festung kannst du soweit ich weiß einfach so laufen und den DLC starten. Die Quest bekommst du ansonsten wenn es eine Wache erwähnt aber das machen die genauso oft wie sie Pfeile ins Knie bekommen...

    Muss mal eben meinem Ärger über die Lootboxen in Shadow of War Luft machen:


    Was zur Hölle??? EA hat allen ernstes am ende eines eigentlich recht guten Spiels eine Serie von 20! (wie ich jetzt ergoogelt hab... zuende spiele ich den Schwachsinn sicher nicht) Eroberungen eingebaut um die verdammten Boxen zu verkaufen. Ich hab grundsätzlich nicht mal so ein großes Problem mit den Boxen an sich aber diese 20 Missionen sind alle exakt gleich und dadurch einfach unfassbar Langweilig. Wer spielt sowas bitte freiwillig?