Aktuelle TV-Serien

    • Offizieller Beitrag

    Hab mir auch gedacht, dass die Optik was von den ST Movies 11 bis 13 hat.... Aber auch einiges von ST: Enterprise, vermutlich wegen den Uniform-Jumpsuits in Blau. Auch ein bissi was von ST II - Wrath of Khan. Kann den Teil der Optik von ST: Discovery aber nicht genau zuordnen.


    Jedenfalls habe ich große Lust auf die nächsten Folgen! Und ja, außerhalb der USA bzw jedenfalls in Europa ist das auf Netflix!


    Und wie gesagt: Das Intro samt Musik ist der HAMMER! Das gehört hier eigentlich reinkopiert, sicherheitshalber mit Spoiler-Tags:


  • Also die originale Optik würde ich mal aussen vor lassen.

    Aber seit der Nextgen war das doch ok.

    Passt halt überhaupt nicht mehr zur Timeline weil selbst bei der Archer Crew sahen die Klingonen noch so aus.


    Ich versteh nixct was die geritten hat die jetzt so deppat aussehen lassen zu müssen......

  • Ich fand die Erklärung eigentlich sehr plausibel dass die Klingonen so aussehen wie sie aussehen wegen dem Genesis-Fail.

    Und nachdem das in der JJ Timeline anders lief sehns halt so aus.


    Zumindest is es plausibel. Und das ist so ziemlich das einzige was an Klingonen plausibel ist.

    Ansonsten sinds nur Affen mit Warpantrieb.... was für ein Arschlochvolk, außer Worf natürlich.

    • Offizieller Beitrag

    Also für mich waren die Klingonen immer Orks im Weltraum. Und die Vulkanier waren Elfen. Und Romulaner demnach Dunkelelfen.

    Mehr Rassen kamen in der TOS ja auch kaum vor, wegen dem begrenzten Budget.


    Bzgl. 'Discovery' - auch wenns optisch aussieht wie die Kelvin-Timeline, spielt Discovery eigentlich in der Original-Timeline! Insofern ist das geänderte Aussehen der Klingonen nicht ganz nachvollziehbar.


    Und auch wenn die DS9-Tribbles-Folge eher eine Fun-Episode war, erklärt Worf das Aussehen der TOS-Klingonen ja damit, dass es eine Mutation wäre, über die das klingonische Reich lieber schweigt :)

    • Offizieller Beitrag

    ...sprach der Ossi :blue12:.


    Klingt auch fast so, als wär das Klingonisch nicht mehr das klassische Klingonisch aus den existierenden Wörterbüchern.


    Fand die Dialogszenen der Klingonen auch ehrlich gesagt etwas zach. Hatte was vom Schnelllesewettbewerb der Legastheniegruppe Kronos-Süd (hier gleich die ehrlich gemeinte Entschuldigung an alle Legastheniker, die dies ggf. lesen)...


    EDIT: Und waren sie von Roddenberry früher eher als Russen des Alls gedacht, kommen sie jetzt mit rassischer Reinheit eher als Nazis daher..."Alternative für Klingonen" ist das neue afk...

  • Also das klingonisch koennens gerne wieder abdrehen, das bringt genau garnix ausser dass man Kopfweh kriegt.


    Die restlichen Dialoge sind auch etwas... unueberlegt.


    Xbox Live: toebee | PSN: tobem | Steam: toebee | battle.net: Tobok#2486 | 3DS 3883-5572-7847

  • Hab ja erst die erste Folge geschaut aber da sind schon einige Sachen die Weh tun (abgesehen von den Klingonen).


    Der Slapstick Humor wirkt aufgesetzt und nervt.

    Die erste Szene mit dem Symbol im Sand schreit geradezu nach facepalm.


    Nr. 1 hat es in der ersten Folge schon geschafft das man sie nicht für voll nehmen kann.

    Missachtet den direkten Befehl und landet mit ihrem Jetsuite auf dem fremden Schiff und sorgt damit schon dafür das die Kacke am dampfen ist.


    Dann kehrt sie zurück und zettelt auf die Schnelle eine Meuterei an.


    Nee.... das ist 0815 Hollywood Einheitsbrei für den Gehirnamputierten Mainstream..... wie soll man denn da bitte jetzt ne glaubwürdige Geschichte draus zimmern wenn das schon so hirnverbrannt anfängt?

    • Offizieller Beitrag

    in Bezug auf: gleich in E1-2 wird das Character Building angezogen - was sich zumindest bei TNG, VOY und DS9 mal locker bis Ende Staffel 2 hingezogen hat.


    Insofer ist Discovery auch auf den Spuren von ST: Enterprise.


    und letztlich: ich freu mich sicher auch zum grossen Teil einfach darueber, dass es eine neue ST Serie gibt. ST: Enterprise hab ich mir eigentlich anfangs auch nur der Vollstaendigkeit halber reingezogen - und mochte es dann.


    Es muss ja nix sensationelles wie TNG werden. Hauptsache: Star Trek!

  • Daredevil


    Mitte zweiter Staffel.

    Absolut top!

    HättE ich fast links liegen lassen weil ich den mieserablen Kinofilm in Erinnerung hatte.

    Aber nach der ebenfalls sehr gute. 1. Staffel von The Defendes ab ich einen Blick riskiert.

    Und das war gut so.... sehr empfehlenswert!