• Zitat

    Original von Ashgard
    Zusammen mit der "Wir verweichlichen WoW nochmehr"-Fraktion bei
    Blizzard....


    Irgendwie fährt der Karren der Edelgameschmiede Blizzard seit dem
    Abgang wichtiger Gründungsleute gewaltig an die Wand.


    Ich werde mir weder D3 noch SC2 besorgen.



    Blizzard wird zunehmend unsympathischer. Diesen Zwang zum Battlnet 2.0 darf und sollte man sich nicht gefallen lassen. Ich bin Einer, der immer Spiele kauft. Sollte es aber eine inoffizielle Version mit LAN geben, werde ich ohne zu zögern zu dieser greifen.


    Ansonsten eben kein D3 / Sc 2


    Die Presse besteht zum Teil eh nur aus Schleimern. Und ganz ehrlich, bisher sieht D3 mehr nach WoW denn Diablo aus.


    Starcraft ohne Lan ist unvorstellbar, man stelle sich vor, 500 Leute müssten sich eine Internetleitung teilen lol.

    Spiele: Darkfall, Manhunt2 (100 % ungeschnitten, 100 % ohne Stasidiktatur)
    Von Spielern für Spieler
    Gegen Aktionäre, Großkonzerne in der Spieleindustrie!


    Fasching statt Amikommerz & Halloween

  • Zitat

    Original von Martin
    ähh .. wo is nochmal der große unterschied zwischen battlenet und steam??


    ich mein .. valve zieht ja imho das gleiche ab, und das wird immer hochgelobt ..
    ich hasse steam eigentlich auch, aber bei manchen spielen is ma gezwungen dazu ..


    Weil man Steam für Lan-Games offline schalten kann und das Teil einen
    Lan-Modus hat?

  • Zitat

    Original von Martin
    ähh .. wo is nochmal der große unterschied zwischen battlenet und steam??


    ich mein .. valve zieht ja imho das gleiche ab, und das wird immer hochgelobt ..
    ich hasse steam eigentlich auch, aber bei manchen spielen is ma gezwungen dazu ..


    Für mich ist beides Schrott. Ich lasse mich von keiner Firma dazu zwingen, für nicht MMO's online sein zu müssen. War auch der Grund, weshalb sämtliche Valvespiele verkauft wurden, als man die Won-Server abdrehte, nur um den Spionagedreck aufzuziehen.



    Blizzard arbeitet mit dem Battle.net 2.0 ganz einfach an einer neuen Geldquelle. Sobald Diablo III und Starcraft II kommen, wird man die monatlichen Wowgebühren senken, dafür aber für das Battle.net monatlich Geld sehen wollen und je mehr Spiele dazukommen, desto teurer wird die ganze Geschichte. Hinzu werden Werbungen und Premiumservice kommen, nein danke für sowas bezahl ich nicht.


    Ein Freund von mir (die hard Starcraftfan), hat schon jetzt gesagt, dass er es nicht kaufen wird.


    Mit diesem Schritt zwingt Blizzard die Leute dazu, sich die inoffizielle Version zu holen, das ist wohl auch aus geldtechnischer Sicht äußerst unklug.

    Spiele: Darkfall, Manhunt2 (100 % ungeschnitten, 100 % ohne Stasidiktatur)
    Von Spielern für Spieler
    Gegen Aktionäre, Großkonzerne in der Spieleindustrie!


    Fasching statt Amikommerz & Halloween

  • Wer ist denn im endeffekt schuld?
    die leute die sich die Spiele übers internet illegal herunterladen.


    Wie kann man dies umgehen?


    Indem man eben durch onlineaktivierung, und solch sachen wie kein lanmodus das spiel anbietet.


    ich will ja garnet wissen wieviele raubkopien von SC1 auf LANPARTIES gespielt werden.


    Blizzard will dies verhindern...

  • ach komm...für JEDES, wirklich jedes einzelne game mit online aktivierung war mindestens 3 tage später ein crack im netz - und ich wage zu behaupten, dass durch einen solchen dreck von kopierschutz nur noch mehr leute zur illegalen variante greifen


  • Tut mir leid, aber das ist eine selten dämliche und vor Raffgier strotzende Aussage seitens Blizzards (oder der "neuen" 'Führung). Wie oft wurden Diablo und Starcraft verkauft? 10, 20 millionen mal?!


    Mit solchen Maßnahmen fördern sie das Ganze. Die Chancen stehen nämlich gut, dass die inoffiziellen Versionen LAN bieten werden. Sprich kein Battle.net Zwang + Lan Zugang (reimt sich sogar *g*).


    Zitat


    http://www.joystiq.com/2009/06…in-starcraft-ii/#comments


    "We don't currently plan to support LAN play with StarCraft II, as we are building Battle.net to be the ideal destination for multiplayer gaming with StarCraft II and future Blizzard Entertainment games. While this was a difficult decision for us, we felt that moving away from LAN play and directing players to our upgraded Battle.net service was the best option to ensure a quality multiplayer experience with StarCraft II and safeguard against piracy.


    1. Starcraft != MMORPG also kein Grund, es im Battle.net zu spielen. Starcraft spielt man zuhause mit Kumpels oder auf LANparties.


    2. Ebenso falsch. Achievements waren schon in WoW nutzlos, sie werden es auch in Starcraft sein. Außerdem ist es nicht einzusehen, dass jeder meine Informationen über das Battle.net (inkl. geringer Schutzmaßnahmen) nachvollziehen kann.


    3. Nein das schützt euer raffgieriges Activision verseuchtes Unternehmen nicht vor Raubkopien, ganz im Gegenteil. Es wird ein simuliertes B.net mit Lanservern geben.


    4. Leidtragende sind die ehrlichen Kunden. Naja mir ist es egal, ich bekomme mein LAN, Blizz nur in einem von 2 Fälle mein Geld.

    Spiele: Darkfall, Manhunt2 (100 % ungeschnitten, 100 % ohne Stasidiktatur)
    Von Spielern für Spieler
    Gegen Aktionäre, Großkonzerne in der Spieleindustrie!


    Fasching statt Amikommerz & Halloween

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Thor ()

  • steam find ich nciht so schlecht
    eben wegen offline modus und nur einmaliger reg


    aber ich seh wenig Sinn von SC2 offline...
    nachdem die story erst vor einem guten ajhr begonnen wurde und jetzt schon fertig is, glaub ich nciht wirklich dran...
    und ohne LAN is es dann gstorbn
    weil ich wollt das nur per LAN spielen mit freudnen...

  • Damit schneiden sie sich so tief ins eigene Fleisch wie nur irgend möglich. Sie mögen dadurch vllt. Raubkopien verhindern, aber den Status wie ihn SC1 noch heute hat, untergraben sie sich dadurch komplett. SC1 ist nicht zum koreanischen Volkssport geworden, weil der SP so grandios war. Und auch wird es heute, zig Jahre später, NICHT wegen des SP gezockt... :rolleyes:

  • Zitat

    3. Nein das schützt euer raffgieriges Activision verseuchtes Unternehmen nicht vor Raubkopien, ganz im Gegenteil. Es wird ein simuliertes B.net mit Lanservern geben.


    Genau auf das wirds hinauslaufen. Und man Straft sie am besten mit dem einziegen mittel das sie verstehen... Kauf entzug 8)

  • Zitat

    Original von Dani
    ach komm...für JEDES, wirklich jedes einzelne game mit online aktivierung war mindestens 3 tage später ein crack im netz - und ich wage zu behaupten, dass durch einen solchen dreck von kopierschutz nur noch mehr leute zur illegalen variante greifen


    nagut der SP wird dadurch spielbar, bei SC liegt imho der reiz im MP.
    und da sich dann Hans Wurst denkt,"ach ich spiel auf lanparties, mit freunden etc..brauch eh keine original version weil ich net ins internet geh", beschließt blizzard:"so den Hans Würsten da draußen machen wir nen strich durch die rechnung, der soll unser Spiel legal kaufen wenn ers mit freunden spielen will"
    oder warum solltens sonst den LAN modus "verabschieden"?
    8o


    und die version mit dem nachträglich hinzugefügten lanmodus, hab ich jetz noch nie gesehen.
    wär mal für hellgate:london hammer geil..

  • wie gesagt: L4D kann man z.b. auch nicht rein im lanmodus zocken .. angeblich gehts ohne steam, stimmt aber nicht (hamma getestet).


    is halt für SC2 jetz auch so ..


    also wie gesagt: steam = xbla = battlenet = all-the-other-fucking-online-register-zeugs ....


    ich hasse es, und meide es wos geht .. aber bei manchen spielen kommt ma nicht drum rum. nur gut, daß ich hauptsächlich offline spiele, und somit den meisten entwicklern WIRKLICH die lange nase zeigen kann .. single player geht ja immer ..

  • Ich für meinen Teil denke mir, dass diese Entwicklung hin zu zentralen Internetplattformen nur ein Stück weit seitens der Industrie kommt.


    Wir, die wir der ersten bzw. zweiten Gamer-Generation überhaupt angehören, sind ohne Internet aufgewachsen. Der einzige Multiplayer, den wir für lange Zeit kannten, war eben LAN - Rechner einpacken, bei nem Kumpel zusammenstopseln, fertig.


    Die Generation Gamer, die mit dem (Breitband-)Internet groß geworden sind, haben viel weniger Motivation, die Kiste abzustopseln und zu einem Kumpel zu düsen. Da läuft den ganzen Tag TS, Xfire, etc. und es wird halt übers Netz gezockt. Bei dieser Generation wird der Ärger über fehlendes LAN eher begrenzt ausfallen. Die wollen primär übers Netz gehen.


    Also an jeden, der sich hier über die Sache aufregt, Gratulation - du bist ein Gaming-Dinosaurier :] .



    Und was Blizzard angeht: die haben noch nie einen wirklichen Gaming-Meilenstein geschaffen. Sie nahmen das was da war, haben es hübsch und bugfrei verpackt und zur rechten Zeit released. Das Gameplay war in meinen Augen immer nur Durchschnitt. Ich weiß bis heute nicht, warum so viele Leute diesen Laden verehren...

  • Tobler51^:


    ist doch ganz einfach. Blizzard will mein Geld und darüber entscheide immer noch ich und - wie shcon bei WoW - bin ich mit der neuen kotickschen (wer war so dumm diesen **** zum CEO zu machen?!), Politik nicht einverstanden.


    Und da sie scheinbar nur noch eine Sprache verstehen heißt es eben, kein Lan kein Geld.



    Bei Half Life 2 konnte man Steam aushebeln, dauerte zwar aber es ging. Sowas sollte es für Left 4 Dead sicher auch geben.


    Die Industrie kann hundert mal so einen beschissenen "online Registrier Service" mit 10000x Achievements/Betazugängen etc. bereitstellen, ich registriere mich für MMORPG's und sonst gar nichts. Je mehr das so machen, desto schneller wird so ein Dreck auch wieder kippen.


    Wenn ich die Wahl habe, zwischen Spiel mit Spionagedreck oder kein Spiel keine Spionage, fällt die Wahl immer auf das Letzte. Kein Spiel ist es wert, der Herstellerfirma diverse Spionage/Aufzeichnungsrechte einzuräumen.


    In meinem Freundeskreis haben mittlerweile schon 8 Leute das Spiel aufgegeben.


    Blizzard versaut sich den Ruf und will den Leuten dieses Battle.net aufzwingen das wird nicht funktionieren.


    Meilensteine:
    Volle Zustimmung sie haben einfach nur schon bekannte Strukturen genommen, teilweise verbessert und eben nahezu bugfrei auf den Markt gebracht.

    Spiele: Darkfall, Manhunt2 (100 % ungeschnitten, 100 % ohne Stasidiktatur)
    Von Spielern für Spieler
    Gegen Aktionäre, Großkonzerne in der Spieleindustrie!


    Fasching statt Amikommerz & Halloween

  • Echt ein scheiss xd Ich persönlich hasse steam ..Alle Games laufen bei mir ohne probleme aber steam games (CS,L4D,COD etc) mucken nur rum..Bei CSS z.b kann Ich auf keinen Server connecten (Latenz 2000 ka) und auch sonst spackt steam allgemein bei mir rum..Meiner Meinung nach ist das der größte mist..Kumpels von mir haben ähnliche Probleme und auf dieses "neue" Battlenet habe Ich ehrlich gesagt auch keine lust.

  • *lol* wir habens nichtmal mit 4 original-versionen im lan geschafft!! das wollte einfach unbedingt zu nem steam-server connecten!


    however: wo sind die zeiten, als 5.25"-disketten mit der post verschickt wurden und ankamen, und das die einzige "datenline" war, die man hatte ;-))

  • Sollte 2009 nicht das Starcraft 2 Jahr werden? Und 2010 sollte so was anderes großes rauskommen- wars nicht Diablo 3? Wird wohl dann erst 2011 erscheinen, schade :S Starcraft 2 spricht mich echt nicht so an, bin da eher viel gespannter auf Warcraft 4, was wahrscheinlich 2012 erst rauskommt ;(