Das Forum blablabla...

  • Ich trag die Maske auch weiterhin vor allem beim Einkaufen und im Büro.

    Außerdem hab ich ein paar einzelverpackte Einweg-Masken mit, und wenn ich jemanden in den Öffis sehe, biet ich sie ihm ohne Kommentar an. Kein drohender Blick, kein blöder Kommentar. Die meisten nehmen sie dann gern an und nicken dankend. Und mich kostet das ein paar Cent, die mir mehr Solidarität wert sind.

  • ... wenn ich jemanden in den Öffis sehe, biet ich sie ihm ohne Kommentar an. Kein drohender Blick, kein blöder Kommentar. Die meisten nehmen sie dann gern an und nicken dankend. Und mich kostet das ein paar Cent, die mir mehr Solidarität wert sind.

    Du wohnst scheinbar nicht in Wien... Wennst das in den Öffis machst dann musst vorsichtig sein...

    Ich habe von einem Kollegen, der bei den WL arbeitet, Geschichten der letzten Wochen gehört, da stellts dir die Haare auf .


    Vor allem wenn ich mir die Ignoranz der Leute ansehe, könnte ich jeden Tag kotzen...

    Gestern gesehen:

    Gehen zu fünft! zum Interspar, holen sich ne "gratis" Maske und kaufen in Summe eine! Dose Energy-Drink und kaum sind sie aus dem Geschäft draußen, (Einkauf hat nicht länger als 10 Minuten gedauert) landet die Maske im Müll oder auf dem Boden. Wenn ich mir ansehe wie es jeden Tag beim HBF aussieht und wie viele Masken dort rum liegen, kann ich nur regelmäßig den Kopf schütteln.

    Ja, die Dinger heißen "Einweg Masken" aber das heißt nicht, dass man sie nach einmal tragen sofort entsorgen muss, da fand ich den Weg vom Billa etwas besser (auch wenn ich kein Freund davon war) weil was nichts kostet, ist für die Leute nichts wert und keiner kann mir erzählen, dass es so schwer ist, eine Maske eingesteckt zu haben.


    Ich selbst habe immer min. zwei Masken mit, die ich wiederverwende und regelmäßig entsorge (falls Einweg) oder wasche.


    Mein täglicher Gedanke...
    https://www.facebook.com/TheCo…9163253/3934304316644258/

  • Ich fand das vom Billa total korrekt - eben genau wegen solcher Blödheiten dass das Zeug dann einfach weggeschmissen wird.


    Du musst halt dazurechnen - wie oft stellt sich irgendein Arzt hin und erzählt dass die Masken nix bringen. Was dem Hausverstand allein schon widerspricht.

    Und wie viele Leute glauben dass das ganze nur irgendeine Panikmache ist.

    Sprich - du hast genug Leute die überzeugt davon sind dass die Masken nix bringen. Also wozu?


    Und ich lauf mal fix ned rum und sag den Leuten wie sie damit umzugehn haben wenn unsre Beschlussfasser selbst z'deppert sind sich dran zu halten.

    Dementsprechend braut sich auch jeder sein eigenes Regelwerk derzeit.


    Ich bin einmal die Woche im Office mit 2 Kollegen - keine Maske.

    Ich treffe meine Freunde - keine Maske.

    Und würd ich jemals an Tinder Match zambringen würd ich mit der auch schmusen, ohne Maske.


    Also sozial werd ich mich fix nicht nochmal so dermaßen einschränken wie in den 10 Wochen Isolation.

  • Irgendeine Kirchen-Kommune kommt eh wieder her und macht einen Gesangsuebungs Gottesdienst und die Woche drauf sind wieder 300 Leute krank. Die Leut stecken sich halt net beim draussen Bier saufen an, sondern wenns eine Stunde in einem Zimmer jodeln.


    Ist ja leider erst 100 mal so passiert, also woher sollte man das wissen koennen.

    Xbox Live: toebee | PSN: tobem | Steam: toebee | battle.net: Tobok#2486 | 3DS 3883-5572-7847

  • Naja ich find halt sie hätten den Explorer Mode tatsächlich konsequenter machen können.


    Aber was es dann tatsächlich ist:

    Es sagt dir eh in welcher Gegend es ist - mit nem ? Undiscovered Location.

    Dann holst deinen Kuckuck raus der dir noch schön alle Ziele markiert und halt das was'd eigentlich suchst.


    Und das beschreibens dann noch als: Hey, wenn dir das zu schwer ist, kannst den Marker gleich haben.


    *shrugs*

  • Kein Plan was du meinst. Habs nur angespielt bisher.


    Aber wenns darum geht eine Lokation zu beschreiben ohne Marker bin ich bei Morrowind.

    Man muss es ja nicht ganz so extrem machen aber es Exploration Mode nennen und dann trotzdem alles zumüllen mit Markern erscheint mir....
    Zumal der Marker eh schon da ist - den Waypoint muss man halt selbst setzen und dann nochmal mim Ghettobird drüber fahrn

    Das is schon schwer stumpf
    Wie man da von 70h auf 300h kommt erschließt sich mir nicht - außer du meinst die Items suchen die in jedem Nest zu finden sind.

  • die games sind einfach so designed dass du nichts mehr findest ohne Marker! Ich hab das kurz bei Witcher 3 probiert und nach 20min wieder umgestellt. Die Wegbeschreibungen reichen einfach nicht mehr aus.


    Mit Morrowind hast du vollkommen recht, aber das wurde dann ja mit Oblivion auch schon verwässert. Wenn du alles vertonen willst, gibts einfach keine ausladenden Dialoge mit ausreiched Info mehr ...

  • Hmm, ich hab nichtmal in White Orchard (das ja recht klein ist) bei einer der ersten Quests hingefunden. Da war irgendeine Anweisung mit "nearby", und faktisch wars am anderen Ende der Map ... Ich hab dann irgendwann die Suche aufgegeben und zumindest die Kompass-Marker aktiviert.


    Das schöne am Witcher war zumindest, dass man alles extrem feintunen konnte. Aber ganz ohne Hilfsmittel hätt ichs nicht gepackt. Das hat imho Gothic 1 und 2 seinerzeit weit besser gekonnt!

  • Stell dir vor bei Witcher willst die Skellige Fragezeichen machen ohne Marker :D

    Ich mein... da fällt man mit Marker schon in eine tiefe Depression.



    Aber - das warum ich eigentlich Odyssey spiele bekomm ich eh - historische Locations.

    Ich lese derzeit so nen Sammelband griechischer Sagen und das ist der geilste Scheiß. Muss so viel lachen dabei immer.


    Sagen des klassischen Altertums von Gustav Schwab, gibts gratis fürn Kindle. Kann ich nur jedem empfehlen wenn man sich mal bissl mit griechischer Mythologie beschäftigen will.

    Ist auch wunderschön geschrieben.

  • Die Fragezeichen hatte ich nie auf der Karte. Hab grad rausgefunden, dass die nicht sichtbar sind, wenn man "Points of Interest on Minimap" disabled - da verschwinden die auf ALLEN Mini- und Worldmaps!

    Insofern hab ich vermutlich überhaupt nur 1/4 von Witcher 3 tatsächlich gesehen :-D

  • Ich hab beim Witcher die ? auf der Karte erst ganz kurz vorm Durchspielen (oder eh danach?) freigeschaltet, damit ich alles sehe. Aber der Spielspass des explorens davor war super, danach das Abklappern des Rests auch. Waren halt viele Schmuggler-Stashes dabei, die halt wenig Erlebnis bieten.