Windows-Thread

  • Vor allem solche Nasen wie Ubisoft, EA, Epic usw. haben es ja auch geschafft halbwegs vernünftige Shops auf die Beine zu stellen. Kein anderer Shop hat mich jemals mit so vielen Fehlermeldungen etc. bombardiert.


    edit: okay, vielleicht liegt es nicht am Store ... wenn ich einen Doppelklick auf das Nvidia Sybol in der Taskleiste machen, um in das Nvidia Control Panel zu kommen, bekomme ich genau die gleiche Fehlermeldung :/. Ich bin als Admin angemeldet, komme aber nicht in den WindowsApps Ordner. Wenn ich versuche die Berechtigung zu erteilen bekomme ich die Fehlermeldung: Der Zugriffssteuerungseintrag ist beschädigt. Löschen Sie ihn, und erstellen Sie einen neuen Eintrag.

    Ich habe hier noch nie irgendwas eingestelle bzw. verstellt *wtf*


    edit2: die Berechtigungen konnte ich jetzt korrekt setzten und habe Zugriff auf den WindowsApp Ordner ... das Problem besteht aber immer noch. Ich rast noch aus ...

  • CoffinDNC

    Hat den Titel des Themas von „Windows 10 Thread“ zu „Windows-Thread“ geändert.
  • Windows 11 läuft seit 5 Uhr früh.


    Hab nur Ewig Secure Boot nicht hinbekommen. War im Bios aktiv. Aber ich konnte CMS nicht deaktiveren, er bootete immer ins Bios.


    Bis ich dann rausgefunden habe, das meine M2 mit MBR formatiert war und nicht mit GPT.


    Also Image gezogen mit dem Media Creator. Den "alten" Windows 7 Key eingegeben und dann mal vor der Installation mit nem "Trick" die

    M2 von MBR auf GPT konvertiert.


    Und voila. Es läuft.



    Edith die Anleitung: Man startet die normale Installation von USB. Und drückt SHIFT-F10 -> Eingabeaufforderung
    Dann

    MBR zu GPT konvertieren über Diskpart

    "diskpart"

    "list disk" - Die Nummer der Platte merken! - "select disk x" (x ist die Nummer der Platte)

    "clean" -> Partitionen auf der Platte werden gelöscht

    "convert gpt"


    FERTIG. EShell zu machen, Weiter installieren.



    Edith 2: Natürlich vorher Daten sichern!!! ;)

    Ceterum censeo Russiam esse delendam! (Marcus Porcius Cato, 234-149 v. Chr.)

  • Hab diese Woche festgestellt, dass sogar die Windows XP Aktivierungsserver bei Microsoft noch online sind :-D


    Wir haben ein altes Großgerät, dessen Steuer-PC noch mit WinXP läuft. Es gibt für das Ding einfach keine Software, die auf nem neueren 64bit-OS läuft, aber zum wegwerfen ist das Gerät auch zu schade.

    Gestern hab ich die HDD geklont, und in einen "neueren" PC eingebaut, um zu sehen ob ich das Ding zumindest ein wenig flotter machen kann. Upgrade von Core2Quad auf Core-7 3770.


    Hat tatsächlich funktioniert, nur Windows wollte sich danach wieder aktivieren. Und nachdem ich im abgesicherten Modus die Ethernet-Treiber installier hatte, lief die Aktivierung tadellos duch :-D

    Jetzt muss ich noch testen ob eh alle Funktionen wie gewünscht auf der neuen Hardware wie gewünscht funktionieren, und wenn das klappt geht der Core2Quad in Rente :-)

  • Ich kenn solche Szenarien, hab auch noch eine Landschaft wo ein Uralt-Plotter mit WinXP PC als Hostmaschine läuft. Dank SMB1 kann er sogar noch auf ein Netzlaufwerk zugreifen haha

  • Heut das erste mal Win11 in der Hand gehabt (auf nem neuen Laptop vorinstalliert gewesen).

    Für mich als Purist ist das wieder mal nicht zum aushalten, wie die Dinge "versteckt" werden.


    Und ganz ganz (GANZ) schlimm find ich, dass man GEZWUNGEN wird ein MS-Konto zum Anmelden einzurichten. Lokales Konto einrichten geht nur mit enormen Tricks. Pfui Pfui Pfui. <X

  • Heut das erste mal Win11 in der Hand gehabt (auf nem neuen Laptop vorinstalliert gewesen).

    Für mich als Purist ist das wieder mal nicht zum aushalten, wie die Dinge "versteckt" werden.


    Und ganz ganz (GANZ) schlimm find ich, dass man GEZWUNGEN wird ein MS-Konto zum Anmelden einzurichten. Lokales Konto einrichten geht nur mit enormen Tricks. Pfui Pfui Pfui. <X

    !

    Man muss erstmal diverse Registry Hacks, Explorer Patcher und co einspielen damit man annähernd wieder brauchbare Rechtsklick Menüs hat, die Taskleiste wieder wie gewohnt verwenden kann usw.

    Der MS Konto Zwang ist echt pervers. Kann aktuell absolut kein gutes Haar an Windows 11 lassen.

  • Ein MS Konto verwende ich seit Jahren weil da auch die Office-Käufe, die XBOX, etc drüberläuft. Ansonsten ist das Kontextmenü mit rechter Maustaste erstmal verwirrend, das mit Copy&Paste etc. hat man aber sehr schnell heraussen. Die Taskleiste ist neu. Aber auch kein Hexenwerk, da ist das neue Menü gewöhnungsbedürftiger. IMHO war das Kachelssystem von Windows 10 nachwievor das Beste.


    Alles in allem laufen hier 4 Rechner auf Windows 11. Vorher war da Windows 10 drauf. Vorher war da Windows 7 drauf. Und ausser mir ist keiner der Anwender computerafin, es kam aber jeder innerhalb von nem halben Arbeitstag mit den Umstellungen zurecht.


    Edith: Die neue Systemsteuerung ist endlich mal richtig gut geworden. Man muss sich nur mal damit auseinandersetzen, was man jetzt alles einstellen kann, was vorher nicht so einfach ging (bzw. ohne Registry-Tools zu verwenden).

    Ceterum censeo Russiam esse delendam! (Marcus Porcius Cato, 234-149 v. Chr.)

  • Ich habe auch schon seit Urzeiten ein Microsoft Konto, es kann aber doch nicht sein, dass ich einen PC ohne Internet und MS Konto nicht mehr installieren darf. In meiner beruflichen Umgebung hab ich regelmäßig Computer einzurichten, ohne das ich für jeden der User schon ein Microsoft Konto kenne. Oft genug auch schon in Umgebungen wo noch kein Internet vorhanden ist und erst später kommt.

    Absolut unnötig...

  • Hmm...hab grad das neue Notebook meiner Eltern mit Win11 (Home) versehen und finde die Einrichtung eines lokalen Kontos nur minimal umständlicher.


    Klar, bei 10 konnte ich im Setupprozess noch anklicken "Ich habe kein Internet" und schon war man lokal. Bei 11 hab ich ihn grad solange ins Internet gelassen, dass ich über den Setupschritt hinaus kam und danach das W-LAN gekappt. Setup lief normal weiter, keine MS-Konto-Aufforderung und der Account ist Lokaler Administrator.


    Aber vielleicht kommt das dicke Ende noch.


    Und ja, ist ein Heimgerät und ich bin kein Firmenadministrator, der dann regelmäßig die Nummer abziehen müsste.


    Da finde ich es viel ärgerlicher, dass so mancher Notebookhersteller nun Advanced-BIOS/UEFI-Settings komplett vor dem Zugriff des Users sperrt X(. Ansonsten hätte ich das W-LAN im BIOS deaktiviert und hätte ihm keine Wahl gelassen (sofern MS tatsächlich ohne Internet gar nicht mehr kann).

  • Spielt eigentlich keine Rolle - ein lokales Konto einrichten ist kein Ding - es ist nur nicht die Primär-Abfrage sondern geht von einem M$ Konto aus

    So versteckt ist das wirklich nicht, die Behauptung dass das so wär ist Mumpitz

  • hmm, ich hatte ein Win 11 Pro. Es wollte unbedingt WLAN einrichten. Da gabs auch kein "ich hab kein WLAN" oder "WLAN off".


    Ich musste WLAN einrichten, dann über die cmd WLAN deaktivieren, und erst dann konnte ich ein lokales Konto einrichten.

    Siehe hier --> https://www.thurrott.com/forum…p-in-windows-11-home-oobe


    Keine Ahnung obs da noch andere Möglichkeiten gibt, gefunden hab ich nichts. Und zuerst ein MS Konto einrichten um dann ein lokales Konto zu erstellen ist genau so shitty.

  • Meine Schwierigkeit ist ja: warum kann ich den Wlan-Part nicht überspringen, sobald der Setup irgendwelche Wlans findet? Heutzutage hat man ja IMMER irgendwelche Wlans in der Umgebung, was aber nicht heißt, dass man auch für eins davon das Passwort hat... MS nimmt hier offensichtlich an "wenn Wlans da sind, dann MUSS man sich auch verbinden können".