Paket Annahme

  • Hallo liebe Community/liebes Gameware-Team.
    Morgen ist es soweit. Gta V kommt endlich raus und natürlich habe ich es mir auch vorbestellt. Und zwar hier.
    Nur blöd, dass ich vergessen habe, dass ich, wenn der Postbote kommt, garnicht Zuhaus bin..
    Der einzige der da ist, ist mein Bruder und der ist erst 17.. Kann der das Paket/Päckchen trotzdem entgegen nehmen oder ist das irgendwie ne 18er Sendung oder ähnliches?
    mfg 3m7ecc

  • Ja, vor allem habt ihr in deutschland ja dieses unsägliche PostIdent-Verfahren, richtig? Dh, ich muss mich zuerst gegenüber einem deutschen Versandhändler valide identifizieren, indem ich bei der post meinen Ausweis herzeige und die Post sagt dann dem Versandhändler, dass Herr "Bubi Lumpenhund" laut gezeigtem Ausweis eh 18 Jahre alt ist, und der Händler muss das Paket dann eigenhändig an eben den genannten "Bubi Lumpenhund" zustellen, sodass nur er das Paket annehmen kann.


    Bei Paketen aus AT und überhaupt dem Ausland ist das nicht so, da derartige Versandgeschäfte ohne PostIdent ablaufen, weil ausländische Händler - schon nach dem Herkunftslandprinzip der E-Commerce Richtlinie - sich nicht an das PostIdent-Verfahren halten müssen.


    In diesem Punkt ist DE übrigens natürlich Europa- bzw sogar Weltmeister: Kein anderes land hat so strenge Jugendschutzbestimmungen.

  • Wenn's nur das wäre. In Sachen Gesetze, Bürokratie etc. sind wir sowieso Weltmeister. Ich erinnere mich nur an meine Pebble, die in DE als einziges Land nicht importiert werden durfte, weil das CE-Kennzeichen des Bluetooth 4.0-Standards nicht klar erkennbar war. Oder Spotify, die mit der GEMA bzw. den dt. Rechtevertretern der Künstler jahrelang diskutieren mussten, damit Spotify endlich auch hier starten konnte... :thumbdown:


    Wer in AT hat nen Zimmer frei für die nächsten.. sagen wir... 30-40 Jahre? :)

  • In sachen "sonstige bürokratie" wirst bei uns aber auch nicht glücklicher werden :) da wirst wegen jedem schas 10x im kreis geschickt, weil keiner zuständig sein will :)


    OK, mit ausnahme "neuer reisepass". das geht super bei uns :)

  • Haha :D
    Aber USK muss doch echt nicht sein.. Fast alle bestellen sich ihre Spiele nur noch aus Österreich, weil niemand lust hat den vollen Preis für das halbe Spiel zu zahlen.. Das kann doch nicht in deren Interessen sein..
    Wenn man 18 ist sollte man doch das Spiel ab 18 auch bekommen und nicht ein zurechtgeschnittenes wie es denen so passt..
    Naja, wird sich wohl sowieso nicht in den nächsten 5-10 Jahren ändern :(

  • Nein, im gegenteil, die jugenschutzbestimmungen werden eher noch strenger werden. AUch in Österreich gibt es jetzt zumindest bestrebungen, den jugendschutz zur bundessache zu erklären. Momentan ist Jugendschutz Landessache, und deshalb haben wir 9 unterschiedliche Jugenschutzgesetze, die sich doch stark unterscheiden - zB in Kärnten und Tirol ist FSK glaublich Pflicht, in allen anderen bundesländern ist die FSK nur eine Richtlinie, an die man sich freiwillig halten kann oder halt nicht.


    Im faktischen Ergebnis ist das aber egal: weil die zuständigen landesbehörden anderes zu tun haben und personell sowieso unterbesetzt sind (zB hinsichtlich Alkoholverkauf an Jugendliche), wird die EInhaltung der - ohnehin nur teilweise verbindlichen - Rating-Vorschriften nicht kontrolliert. Weil eh jeder weiss, dass das auch fürn Hugo wär: wenn ich mich zB in Kärnten aufpudel, dass irgendein Laden GTA V an einen 16jährigen verkauft, dann wird dieser halt nach Graz/Steiermark fahren, wo das rechtlich kein Thema ist.


    In DE ist Jugendschutz asfaik zwar auch landessache, aber im Wege eines Ländervertrages harmonisert. Bzw gibt es sogar ein Bundesgesetz, aber das betrifft nicht alle Sachen (glaublich unterliegen Internetsachen nicht dem Bundesjugendschutzgesetz, das ist Landessache, aber per LAndesvertrag harmionisiert).


    Nach meinem Dafürhalten ist ein sinnvolles maß an Jugendschutz zu begrüßen. Er soll aber nicht alles regeln dürfen, sondern den eltern auch genügend freiraum iSe Selbstbestimmung belassen. So kann von mir aus alles, was öffentlich wahrnehmbar ist (Ausgehzeiten, ALkohol-/Tabakkonsum in der Öffentlichkeit, ab welchem Alter darf man den Film "Folterknecht 3" im Kino anschauen), gesetzlich geregelt sein, aber Privates (wie zB Video- und Spielekonsum zuhause) sollte unberührt bleiben. Man kann ja nicht alles - vor allem im privaten bereich, der den staat ohnehin nix anzugehen hat - so detailliert regeln, dass man leute heranzieht, die keinen funken selbstverantwortung mehr kennen.

  • Wobei man auch anmerken muss, dass die USK obwohl in den deutschen Medien eine Hetzkampagne gegen Killerspiele läuft, in den letzten Jahren sehr tollerant gegenüber Gewalt in Computerspielen geworden ist.
    Somit ist der Weg zum Importeurhändler in vielen Fällen überflüssig geworden.


    Siehe Fallout: New Vegas, welches nun auch ungeschnitten in Deutschland verkauft werden darf.