[Multi] Mass Effect - Sammelthread

  • dazu hab ich eine ziemlich eindeutige Meinung: es gibt einfach zuviele arme gestalten, die aus fanblindheit nicht einsehen können, dass das ME Ende einfach von einem neuen writer geschrieben wurde und es halt einfach leider ihren Vorstellungen nicht entspricht, weshalb dem Wunsch nach einem besseren ende durch gedankenverquerungen und hirnwichsereien nachgegangen wird.


    vereinfacht: das sind alles vollidioten.

  • Leute, ich werd mit dem Game net warm. Hab jetzt ca 8-9 Stunden gespielt. Die Missionen sind groesstenteils fad und handeln von irgendwelchen uninteressanten Scharmuetzeln, die wie die 100ste CSI Folge wirken - einfach nur aufgewaermt (Ausnahme bis jetzt die Tutchanka Mission mit Wrex). spannende Entscheidungen wie in den Vorgaengern vermisst man. Die Nebenmissionen sind noch mal eine Qualitaetsstufe drunter. Die Gegnertypen sind immer die selben: entweder 3-4 verschiedene Cerberus oder Reapertypen.Hinzukommt, dass man in den Vorgaengern nach fast jeder Mission mit seinen Teammitgliedern labern konnte - das geht inzwischen bedeutend seltener. Die Dialoge sind auch viel simpler als in dem Vorgaengern. Multiplayer interessiert mich nicht. Bin schwerst enttaeuscht....es ist nicht schlecht, kommt aber bei weitem net an Teil 1 und 2 ran. Sogar in The Old Republic sind die Missionen teilweise bedeutend spannender und emotionaler.

  • Das ist doch wie Gears of War. Du ballerst dich 30 Minuten durch, und zum Schluss hat man dann die Auswahl zwischen 2 Dialogoptionen. Stumpfer gehts echt net.


    EDIT: ich leg das Game erstmal auf Eis. Taugt mir nicht. Schade.

  • ich glaube, der extended cut lockt keinen hinterm ofen hervor. Ich war zufrieden, wie ich ME (3) durchgespielt hatte; das Ende war OK, kein Meilenstein (wie es ME verdient hätte), aber auch kein Drama. Die Geschichte mit dem Citadel-Gschroppn war zwar extra weit hergeholt, aber immerhin besser als diejenigen Fanaten, die eine Shepard-Indoktrination mit aller Gewalt herleiten wollen, die einfach so nicht einmal im geringsten angedeutet wurde.


    Lasst ME ruhen. Es war wundervoll (Teil 1), fad bis OK (Teil 2) und Gut (Teil 3), aber jetzt ist einfach schluss.

  • ich glaube, der extended cut lockt keinen hinterm ofen hervor. Ich war zufrieden, wie ich ME (3) durchgespielt hatte; das Ende war OK, kein Meilenstein (wie es ME verdient hätte), aber auch kein Drama. Die Geschichte mit dem Citadel-Gschroppn war zwar extra weit hergeholt, aber immerhin besser als diejenigen Fanaten, die eine Shepard-Indoktrination mit aller Gewalt herleiten wollen, die einfach so nicht einmal im geringsten angedeutet wurde.


    Lasst ME ruhen. Es war wundervoll (Teil 1), fad bis OK (Teil 2) und Gut (Teil 3), aber jetzt ist einfach schluss.


    100% Agree, aber ich geb mir den Extended Cut trotzdem, einfach um zu sehen, was nun scheinbar besser erklärt wird oder nicht. Ich bezweifle aber, dass der DLC über "stating the obvious" hinausgeht... ^^

  • ab bestimmten savepoint nochmals meines Wissens nach, die Enden sind genau so Orsch wie vorher, das 4te Ende noch beschissener.


    die bisherigen Enden wurden mit Standbildern, kurzen videos und anderem Text unterlegt. Hams wieder gespart, die Typen von Biowhore.


    http://www.vg247.com/2012/06/2…dlc-out-now-for-xbox-360/

    And she's here to write her name
    on my skin with kisses in the rain
    ...........................................................
    POETS OF THE FALL "someone special"

  • Wie ist das eigentlich? Muss man komplett neu starten, oder reicht es wenn man eines der letzten Savegames lädt und bis zum Ende spielt? Noch ein komplett neuer Durchgang muss echt nicht sein... Weiß da jemand was?


    BioWare gibt an, dass man einen Spielstand von vor dem Angriff auf die Cerberus-Basis laden soll. Die erste neue Szene gibt es aber erst beim Sturm auf den Strahl, der einen auf die Citadel "beamt", zu sehen. Komplett neu starten musst du also nicht.

  • BioWare gibt an, dass man einen Spielstand von vor dem Angriff auf die Cerberus-Basis laden soll. Die erste neue Szene gibt es aber erst beim Sturm auf den Strahl, der einen auf die Citadel "beamt", zu sehen. Komplett neu starten musst du also nicht.


    Alles klar, das ist ja zu verkraften. ^^ Danke dir!

  • Okay, Extended Cut durch. Hab etwa 1 Stunde dafür gebraucht und exakt das selbe (blaue) Ende nochmal angestrebt.


    Hätte es nicht gebraucht, ganz ehrlich. Ist schon ganz gut gemacht, aber das Mehr an Pathos und Tränendrüse wie es der Extended Cut bietet, hätten es für mich nicht sein müssen. Zumal ich nun genauso schlau bin wie vorher außer dass ich nun weiß, dass die Leute um mich trauern (ist das spoiler-würdig? Nein, oder?) und ich der Mega-Über-Held der Galaxis bin. Das nahm ich schon an als ich das Original blaue Ende gesehen hatte. Das noch als Epilog-Sequenz zu sehen, schreit nur nach "Captain Obvious". Keine verschwendete Lebenszeit, aber das Ende ist nachwievor das Ende, das ich vor nem Monat erlebt und abgeschlossen habe. Naja, die Leute werden auch diesmal wieder whinen, siehe mich. Man kann's halt nicht allen recht machen. :)


    Im Übrigen scheint es einen Spielstand extra für den Extended Cut zu geben. Nennt sich bei mir "Mission neu starten: The Citadel - Die Rückkehr". Das startet direkt vor dem Strahl und ich habe denke dennoch alle neuen Sequenzen und den Epilog gesehen. Jeder, der sich den Extended Cut geben will, braucht also nicht mal mehr einen Spielstand. Weiß allerdings nicht, ob der Spielstand auch schon vorher da war. Hab's am PC gespielt, weiß nicht wie es auf den Konsolen aussieht.

  • Das geilste ist ja das 4. neue Ende :D


  • Wie nicht anders zu erwarten, nur dicke feuchte Fürze von Biowhore, mit der eigenen Spielweise hat das Ende nichts zu tun und macht alles kaputt, was vorher war. Ich hoffe, die Verantwortlichen für diesn Dreck werden arbeitslos.

    And she's here to write her name
    on my skin with kisses in the rain
    ...........................................................
    POETS OF THE FALL "someone special"