• Tja mittlerweile schätzt sie ihre eigenen Kunden wohl als extremst beschränkt oder einfach nur <<<== 5 ein.


    Naja, das nun vielleicht nicht, aber sie entwickeln halt für den größtmöglichen Markt. Und viele scheinen halt wirklich gerne übermäßig geführt zu werden, ohne wirklich selbst nachdenken zu müssen. Ich traue Blizzard schon zu, dass sie sich wirklich Gedanken machen, wie etwas gut funktioniert, aber viele der Ansätze, die man in Interviews liest, decken sich halt nicht mit meinem persönlichen Ansatz für ein RPG, ergo wird es zunehmend uninteressanter.


    Wenn sie sagen, sie vereinfachen die Stats radikal, weil sie nicht wollen, dass jemand minutenlang 2 Tooltips vergleicht, um zu sehen, ob ein Item besser für ihn ist... ich persönlich setze mich gerne mit einem Item länger als 5 Sekunden auseinander, bevor ich es anlege und es meinen Char ausmacht. Ebenso mag ich in Skyrim, dass ich mit Level 3 auf nen Riesen treffen kann, der mich halt instant killt. ^^ Aber dann weiß ich, was ich noch vor ir habe, um ihn irgendwann killen zu können. Motivation pur. In Diablo wollen sie das nicht. Dieses "Lernen aus Fehlern" wird heute wohl gerne als "Frust" angesehen.. leider.


    Ich glaub schon, dass Diablo für viele ein gutes Spiel wird, alles schlecht reden muss ja auch nicht sein.. ;)

  • Heute wurde ein neuer Patch (13) eingespielt und brachte die lange erwarteten Änderungen bei Skill- und Runensystem. Sie haben natürlich etwas großartiges gemacht, das erklärt, warum man 6 Monate dafür brauchte... :rolleyes:


    Zuerst mal die kleineren Änderungen.


    Blizzard hält ja mittlerweile die Diablo-Spieler für völlig verblödet und hatte mit dem letzten Patch neue Infos zu den Fähigkeiten eingeführt. Diese sagen wirklich nicht viel mehr als "macht Schaden" aus. Man konnte die ausführlichen Infos mit der ctrl-Taste erhalten. Jetzt kann man das in den Optionen fix einstellen. Positiv.


    Der Schwierigkeitsgrad ist jetzt in der Beta eindeutig höher. Auch kommt es mir so vor, dass es weniger lagt bei AoE-Effekten. Positiv.


    Chats sind jetzt in der Beta.


    Die Änderungen an den Skills sind, dass Blizzard die in Gruppen eingeteilt hat. Manche Skills gehen auf die linke Maustaste, andere nur auf rechts, andere nur auf Hotbar. Man wolle die Spieler nicht verwirren. Das zeigt mal wieder, was Blizzard von den Spielern hält. Man kann das aber in den Optionen umstellen, dass man doch alles selber belegen kann. Ein Nachteil vom neuen System ist, dass in der Skillübersicht alles auf verschiedene Seiten unterteilt ist und man weniger Übersicht hat. Das neue System bringt spielerisch null, ist ein wenig unübersichtlicher, wird von 99 % der Spieler sowieso mit der Option umgangen und ist somit völlig überflüssig.


    Die große Änderung ist das Runensystem. Blizzard hat 6 Monate überlegt, getestet und dann das grandiose und angebliche finale System gefunden: Die Runen gibt es nicht mehr.


    Zumindest nicht als Items (Drops). Es wird zwar weiterhin als Runen bezeichnet, ist aber nur eine Erweiterung der Skills, die automatisch mit lvl-up freigeschaltet werden. Zum Lvl 1 Zauber vom Wizzard gibt es z.B. mit lvl 6 die erste Rune. Der Spruch macht dann mehr damage. Mit glaub 13 würde es die nächste Rune geben. Man kann dann die wählen oder die erste. Ein Runentausch hat den gleichen Effekt wie ein Skilltausch. (cooldown) Man kann das jederzeit ändern.


    Der einzige Vorteil von dem System ist, dass bis lvl 60 immer etwas freigeschaltet wird. Der Nachteil ist, dass jeder Char bei lvl 60 gleich ist. Jeder hat die gleichen Stats (die werden automatisch verteilt), die gleichen Skills (werden bis lvl 30 freigeschaltet) und die gleichen Runen (werden bis lvl 60 freigeschaltet). Der einzige Unterschied werden dann die Items sein und die Auswahl der Skills/Runen. Das kann man aber wie gesagt jederzeit ändern.


    Hier kann man das selber nachlesen.


    http://us.battle.net/d3/en/blo…ne_Changes-2_18_2012#blog


    Blizzard scheint jetzt aber wohl doch unter Druck zu sein, D3 zu veröffentlichen, weil die den Patch an einem langen Wochenende in den USA veröffentlichen.

  • Also ist das neue "Runensystem" von Diablo 3 quasi das Glyphensystem von World of Warcraft?
    Nur das ich die "Runen" automatisch erhalte, während ich diese bei WoW noch einmalig kaufen bzw. herstellen muss?

  • Ich lass das mal auf mich zukommen.


    Bzgl. der Runen - hab gelesen, dass es über 3000 verschiedene Runen geben soll. Wenn man da jetzt sammelt, dann ist innerhalb kürzester Zeit das komplette Inventar mit Runen zugemüllt.


    Mal schauen wie es wird. Von den Betatestern hört man ja eigentlich großteils gute Sachen über den aktuellen Build.

  • Es spielt sich auch eindeutig besser als die vorige Version. Dies liegt aber vor allem an der Anpassung der Gegner (Stärke, Fähigkeiten, Anzahl) Außerdem ist die Performance besser. Das Runensystem kann man noch nicht wirklich testen.


    Es hätte Kombinationsmöglichkeiten mit Skills/Runen von über 3000 gegeben, nicht die Runen selbst. Runen waren es nur 6 mit jeweils 7 Stufen.



    Hier wird das neue System ganz gut erklärt. http://www.youtube.com/watch?v=kma1a-8NzmM&feature=player_embedded



    Ich gehe mal davon aus, dass das Skill/Runensystem final ist. Dann könnten sie jetzt die Items balancen.


    In der Beta fällt mir noch folgendes auf.


    Der Chat ist wirklich nur eine Notlösung. Der wird sicher noch verbessert. Das Auktionshaus macht noch viele Probleme. Das neue Interface werden sie wohl auch noch verbessern, das kritisieren sehr viele. Dann ruckelt das Game noch in den ersten 10 sec., wenn man kämpft. Das dürfte für HC-Chars noch nicht gehen. Gerade wenn man ein Game joint und zu einem Spieler portet kann man ein paar Sekunden nicht vernünftig spielen. Direkt nach dem Patch war auch der Ping zu hoch.


    Meine persönliche Einschätzung ist, dass sie das Game im 2. Quartal in guter Qualität veröffentlichen könnten, wenn sie denn wollen. Ich rechne aber mit Herbst.

  • Schwierigkeit hat Blizzard bestimmt gut im Griff. Was interessanter wird ist ob sie den Hexendoktor so überpacht lassen, oder ob sie den guten knaben so mächtig lassen? Der is nämlich echt übertrieben! find ich mal

  • In den ersten 13 Leveln auf "Normal" kann man glaub ich nocht nicht wirklich sagen, ob ein Character zu stark ist oder nicht.


    Hab bis jetzt den Barbaren auf 13 und der haut auch von Anfang an alles ohne Probleme weg. Demon Hunter und Sorc genauso.
    Denke mal, es wird sich erst im späteren Verlauf zeigen, ob ne Klasse zu mächtig ist.

  • ja klar da hast recht. :) im gamestarbericht schrieben sie aber auch dass sie den Hexendoktor voll überpowert finden. Interressant wird es bei höherer Schwierigkeitsstufen wenn die mobs wieder elementarressistenzen haben bzw. gg physischen Schaden

  • Prinzipiell is mir egal was Leute sagen,denken bzw. bewerten. Eines ist ganz sicher. Eine Spieleschmiede wie Blizzard wird mit Diablo 3 genau wie bei allen anderen Games einen absoluten Kracher rausbringen. Das is meine Meinung. Bin von Blizzard bisher noch nie enttäuscht worden! :rock:

  • Prinzipiell is mir egal was Leute sagen,denken bzw. bewerten. Eines ist ganz sicher. Eine Spieleschmiede wie Blizzard wird mit Diablo 3 genau wie bei allen anderen Games einen absoluten Kracher rausbringen. Das is meine Meinung. Bin von Blizzard bisher noch nie enttäuscht worden! :rock:



    Dann hast du etliche Story Schnitzer verpasst und Blizz hat qualitativ stark nachgelassen was Knallergarantie betrifft.
    Allein die verhunze mit WoW spricht schon Bände...


    Nichts destro trotz werde auch ich D3 spielen aber so erpicht bin ich eigentlich nicht drauf. Das vereinfachen des Games
    und das Blizzard glaubt jeder Gamer ist ein kompletter Volldepp und traut ihm gar nichts mehr zu, schreckt mich eher ab.


    Für mich persönlich/in my humble opinion klingt Torchlight 2 nach dem wahren D3.

  • Ich glaube, den Kritikern geht es nicht darum, dass der Schwierigkeitsgrad zu niedrig wird, den wird man sicher in mind. 3 Stufen regeln können. Es geht einfach darum, wie man als Spieler behandelt wird. Nämlich als Volldepp. Ich denke, jeder kennt das Beispiel aus aktuellen Ego-Shootern, wo du vor nem Felsen stehst, und dir jedes Mal fett eingeblendet wird "Drücke A zum Springen"... so dumm sind die Spieler nicht, als dass sie JEDES MAL nicht wüssten, dass man springen muss wenn man vor einem hohen Felsen oder Hindernis steht... so in der Richtung meinte das Trixter sicherlich (korrigiere mich wenn falsch). Und diese "Angst" haben viele beim Versimplifizieren von Diablo 3, denke ich. Und wie gesagt, Simplifizieren nicht im Sinne von "Der Schwierigkeitsgrad ist zu gering".


    Selbst bei ME3 stößt mir das negativ auf. Vor JEDER Leiter ist ein Pfeilsymbol! Als wenn ich nicht wüsste, dass man an Leitern hoch- oder runterklettern kann... :rolleyes: Ich fühl mich da echt als Depp hingestellt.