[Magenta] keine Internet via LAN, Wifi geht.

  • Ich kenn mich mit PC's etwas aus, aber bei Netzwerkangelegenheiten muss ich leider passen. Zudem ist das wirklich ein äußerst merkwürdiges Problem.

    Meine Eltern haben bei Magenta einen Internetanschluss ( via Kabel - kein DSL ). Seit gut einer Woche bekommt der Pc jedoch keine Internetverbindung mehr zustande.


    Ausgangslage:

    Magenta Connect Box ist von außen ( Servicehotline ) ansprechbar. Asus Router hängt an der Connect Box und bekommt Internet ( ist für den WLAN Empfang zuständig, da die Connect Box einfach zu schwach ist ). Handy, Tablet, Apple TV haben somit Internet.

    PC hängt mittels LAN Kabel an der Box ( Netzwerkanschluss vom Mainboard Asus Z97-Pro / "neuste" Treiber installiert ) - bekommt aber kein Internet.

    Kreuztest - Apple Mac Mini mit dem selben Kabel bekommt Internet.

    Comodo Firewall ist deaktiviert - kein Internet.

    Netzwerkeinstellung zurück gesetzt - kein Internet.

    Netzwerkkarte und WiFi Stick gekauft - kein Internet. Andere Geräte haben via Wifi Internet, aber der PC komischerweise nicht. Irgendwas stinkt hier gewaltig.

    Aus den Netzwerkeinstellung werde ich nicht schlau. Einmal heißt es "mit dem Internet verbunden" aber es ist keine Internetverbindung möglich. Dann heißt es im Anschluss jedoch "Verbunden mit unbekanntem Netzwerk, kein Datenverkehr mit Internet".

    Modem wurde natürlich bereits mehrfach zurück gesetzt.

    Es wurde keine neue Software installiert. Windows Updates laufen jedoch im Hintergrund. Das neuste Update wurde verschoben und nicht installiert.

    Kann es sein, das hier ein Update den Internetverkehr so radikal abgeschossen hat?

    Kann ich sonst noch irgendwas überprüfen? Ich weiß echt nicht mehr weiter.


    Keine Ahnung wann der letzte Rücksetzpunkt war. Letzte Alternative - Windows neu aufsetzen.

    Windows neu aufzusetzen wäre nicht das Problem, jedoch würde es mich brennen interessieren wo hier der Fehler liegt. Btw. ich bin nicht jeden Tag bei mein Eltern, somit kann ich auch nicht gleich alle Vorschläge testen und entsprechend Feedback geben.

  • Primär würd ich mal mittels ipconfig eroieren ob du eine IP bekommst, IPv4 sowie IPv6 - Magenta hat da öfter mal die Macke bei mir dass eins der beiden nicht mehr geht, dann funktionieren paar Dinge, andere nicht, je nachdem was der DNS dann ausspuckt.

    Dann würd ich mal schauen ob du das Modem pingen kannst, ist der Default Gateway.


    Dann schau mal ob die Namensauflösung funktioniert, sprich "ping gameware.at" oder so.


    Im Device Manager/Gerätemanager mal schauen ob irgendwas gelb ist.


    Dann check mal bei Ethernet ob du hier ein Netzwerk siehst und was dortn konfiguriert ist.

    Sprich ob die IP Settings eh auf automatic sind, keine metered connection konfiguriert ist.


    Wenn du nach Network Adapter/Netzwerkadapter suchst gibts auch nen lustigen Troubleshooter der wahrscheinlich nichts bringt weil die Teile nie irgendwas bringen aber nen Versuch ist es wert.


    Bei Network Connections/Netzwerkverbindungen schau mal was der Adapter so speibt.

    Wennst dann rein schaust in die Settings schau ob IPv4 und IPv6 aktiviert ist.

  • Also ein paar Dinge kann ich schon mal beantworten. Eine IP Adresse bekomme ich - zumindest wird mir eine in den Netzwerkeinstellungen angezeigt. IPv4 und IPv6 sind aktiviert, sofern ich mich da noch korrekt daran erinnere. Im Gerätemanager sind keine Konflikte vermerkt. Selbst die 0815 Netzwerkkarte wird ohne Probleme erkannt. Selbes gilt für den WiFi Stick - keine Konflikte.

    Auf das Modem komme ich jedoch über den "Haupt"PC nicht. Mit dem Mac Mini geht es ohne weiteres.


    Die anderen Dinge versuche ich heute bzw. morgen Abend zu testen. Je nachdem ob ich noch bei meinen Eltern vorbei komme, oder nicht.

  • auch sinnvoll ist mal ein test mit ner Linux live CD.

    Dann siehst du ob die Hardware überhaupt funktioniert bevor du eventuell Windows neu aufsetzt.

    Du hast zwar ne neue Netzwerkkarte schon probiert, aber schaden kann es trotzdem nicht.


    Auch ein Blick in die Hosts Datei lohnt (Windows/System32/drivers/hosts glaub ich). Da kann man Netzwerkrouten hardcoden. Dort darf eigentlich fast nix drin stehen.

  • Ich hab zwar mein Internet von Drei (4G), habe aber ähnliche Probleme: Internet geht. Aber auf ein paar Wifi Geräten habe ich manchmal zwar vollen Wifi Empfang, allerdings keinen connect ins Internet, verkabelte Geräte gehen 1A. Reproduzierbar ist dieser "No Connect" dabei nicht, vor 1 Woche ging alles noch super und geändert habe ich mal wieder rein gar nix.


    Vielleicht gibt's in ganz Österreich irgendein weirdes problem?

  • Die "hosts" Datei findet man bei Windows 10 unter "C:\Windows\System32\drivers\etc".


    So schaut sie bei mir aus: https://abload.de/image.php?im…06-3008_51_32-wi2okzc.png


    auch sinnvoll ist mal ein test mit ner Linux live CD.

    Würd ich auch als erstes machen...wenn das Live Linux keine Probleme mit dem Internet hat, dann liegts definitiv am Windows.


    Hatte mal ein ähnliches Problem. Ist jetzt schon länger her, deswegen kann ichs nicht mehr genau reproduzieren. Hab glaub ich ein paar Einstellungen (Systemsteuerung-Netzwerkkarte) probiert bzw. neue Treiber installiert...kein Internet mehr mit meinem Kabelanschluss. UPC/Magenta Box zurückgesetzt, alten Treiber der Netzwerkkarte installiert, Edgerouter X auf Werkseinstellungen zurückgesetzt und und und...nada.


    Windows neu installiert - Internet OK :D

  • Würd mal vergleichen was du für IPs bekommst beim Mac Mini und beim PC.

    Weil wennst ne schwindelige 169er Adresse bekommst, bekommst schon mal gar nix vom Modem.


    Aber wenn das passt, und du das Modem nicht mal pingen kannst.... würd ich mal nicht die 0815 Treiber verwenden.

    Windows haut gerne mal komplett schwindlige Treiber drauf mit denen nix geht. Bluetooth is da so ein Kandidat.


    Hol dir mal dediziert Chipsatz und Netzwerkkartentreiber für dein Mainboard.


    Und, der Mac Mini - hat keine 100MBit Karte oder?

  • Linux CD ist erstellt und die aktuellen Mainboard Treiber habe ich mir auf einen Stick gepackt. Jetzt muss ich nur noch Zeit finden bei meinen Eltern vorbei zu kommen.

    Der Mac Mini ist ein A1347 - lt. technischen Daten müsste der ein Gigabit Ethernet Anschluss haben.

    SHODAN : das mit dem WiFi Problem ist ganz kurrios, da eine Bekannte eine neue Fritzbox erhalten hat - die alte ist durch einen Blitzschlag in den Vorruhestand geschickt worden - und genau das selbe Problem hatte. FireTV Stick, Handy etc. alles kein Thema, nur der WiFi Stick wollte sich nicht mehr mit der Fritzbox verbinden ... obwohl es das selbe Modell war. Alles probiert: WPA+WPA2 umgestellt, neuste Firmeware war installiert, sogar alles WLAN Kennwort verwendet etc. nicht hat geklappt. Neuer Stick gekauft - läuft. Den alten Stick habe ich bei mir probiert ... läuft jedoch ebenfalls.

    glZmO : du machst mir keine Hoffnung ^^.

  • so, war bei meinen Eltern und hab so ziemlich alles vorgeschlagene ausprobiert ... kleiner Spoiler ... es funktioniert immer noch nicht.


    Die Host Datei sieht unauffällig aus.

    Über die Linux CD komme ich wunderbar ins Internet und es wird auch eine "richtige" IP Adresse vergeben

    Der Mac bekommt auch eine "richtige" IP Adresse und kommt auch ins Netz

    Via Windows zieht er sich aber irgendwas aus dem Hut - sprich ich bekomme eine 169.254.249.240 Adresse ... er redet also mit sich selbst.

    Intel Ethernet Treiber und alles was damit zutun hat wurde deinstalliert, installiert, neugestartet etc. - kein Internet

    Die schwindlige Ugreen Netzwerkkarte mit Realtek Chip hat dasselbe durchgemacht - kein Internet

    Über die Netzwerkeigenschaften habe ich von automatische IP Adresse beziehen auf manuell umgestellt und die gleiche Adresse versucht, die unter Linux ausgespuckt wurde - kein Internet


    So viel Zeit wie ich jetzt in die Sache investiert habe, hätte ich Win10 wahrscheinlich 3 mal neu aufsetzen können.

    Wenn noch jemand eine Idee hat, gerne her damit, ansonsten setz ich die Kiste am Wochenende neu auf.

  • kurzes Update - Reinstall mit Daten behalten hat das Problem nicht gelöst. Nachdem ich die Kiste aber komplett platt gemacht habe, ging das Internet wieder. Somit Fall erledigt ... aber ein großes F... you an Microsoft.