Synology DS213j -> Sony TV Stream Probleme

  • Seit einigen Wochen bricht bei meinen Eltern der Stream von der DS213j DiscStation zum Sony TV unmotiviert ab. Der TV bringt die Meldung - keine Verbindung zum Server und beendet den Stream.
    Wenn ich dann einen Verbindungscheck am Fernseher mache, sehe ich zwar, dass er das WLAN findet, aber keine Verbindung aufbauen kann. Ergo gehe ich davon aus, dass das Wlan des Fernsehers einen Knacks hat. Via iPad finde ich die DiscStation noch und kann auch auf die Dateien zugreifen - am PC habe ich ebenfalls einen Zugriff auf die Ordner usw. Garantie hat er der TV keine mehr, daher muss eine andere Lösung her.
    Mittels der DS Video App am iPad habe ich versuch die Videodateien auf den Chromecast zu streamen - ohne Erfolg. Er bringt immer die Meldung, Dateiformat wird nicht unterstützt, wobei hier eigentlich keine Encodierung mehr stattfindet ... etwas seltsam.
    Für den FireTV Stick gibt es leider keine DS Video App. Plex habe ich versucht einzurichten, bin allerdings kläglich gescheitert. Via VLC App auf dem FireTV Stick hätte ich zwar Zugriff auf die DiscStation, allerdings kann ich keinen Benutzernamen und Kennwort eingeben, da mir die App jegliche Eingabe verweigert.
    Habt ihr vielleicht noch irgendeine Idee wir ich die Sache wieder zum Laufen bringe? Wohl gemerkt, meine Eltern sind 55+, somit darf es keine wahnsinnige Macgyver Lösung sein. Sie haben zwar Smartphones und ein iPad, aber das wars dann auch schon wieder.
    Die hoch sind die Chance, das ein Apple TV hier Abhilfe schafft? Bin durchaus gewillt Geld für eine Lösung auszugeben! Da die Stream Lösung iPad Chromecast ja nicht wirklich funktioniert hat, bin ich bezüglich Apple TV etwas misstrauisch.


    Vorhandene Hardware:
    UPC Connect Box
    Asus RT-AC1200G+
    Sony KDL-55W905
    Synology DS213j
    Chrome Cast 2.Gen
    FireTV Stick

    • Na ja, erstmal würde ich schauen, obs doch noch ein Update für den TV bzw. fürs NAS gibt. Synology is da recht eifrig, wie mir scheint.
    • Als zweites die Frage: ist Kabel zwischen TV und NAS (bzw. UPC-Router) keine Option?
    • Dritte möglichkeit: Nen anderen Wlan-Channel versuchen. Ich hab z.B. das Problem, das ich in meiner Wohnung im 2.4Ghz-Band ca. 30 Wlans finde, die sich alle überlagern!! Also bin ich auf 5Ghz gewechselt, das noch rel. frei ist. Ich nehm mal an, der TV kann kein 5Ghz, aber vielleicht findest ne freiere 2.4GHz-Frequenz. Die Router stellen da ja automatisch irgendwas ein .. aber wenns ein guter is, kann man da händisch nachbessern ;-) Bei mir seh ich die meisten Channels bei 3, 8 und 11. Ich würd also irgendwas dazwischen wählen (am besten natürlich 12-14, weil die in Österreich nicht erlaubt sind :-D also hats keiner eingestellt. Nachteil ist, das manche Endgeräte die dann auch nicht sehen ...).

    Erst wenn das alles nix bringt würd ich anfangen, mir über ne Streaming-box den Kopf zu zerbrechen.

  • @ Schamsen
    auf dem FireTV Stick ist die VLC App installiert und ich finde die DiscStation auch, nur wenn ich darauf zugreifen und mich anmelden möchte, lässt er mich über die virtuelle Tastatur nichts eingeben. Es ist zuvor die Meldung gekommen, keine FireTV Fernbedienung gefunden - kein Controller Support. Lustig nur, ich bediene den FireTV Stick ja mit der entsprechenden Fernbedienung. Muss man nicht verstehen :rolleyes: .


    edit: für den Apple TV gibt es die DS Video App, somit sollte man eigentlich auf die DiscStation Zugriff haben ...


    @ Martin
    Für den TV gibt es kein Update mehr - wird von mir kontinuierlich überprüft. Die DiscStation bekommt immer brav die Updates eingespielt.
    Eine direkte Verbindung ist nicht möglich. Die Connect Box steht im Büro, der TV im Wohnzimmer. Ein Kabel durch 2 Stahlbetonwände in einer Mietwohnung zu ziehen ist etwas ... ambitioniert. Am ehesten könnte ich noch ein Powerline Adapter ausprobieren, aber die Dinger sind ja nicht besonders zuverlässig.
    Der Asus Router macht mir am meisten Kopfzerbrechen, da ich diesen ja nur als verlängerten Arm der Connect Box eingerichtet habe. Blöd nur, dass ich im Netzwerk darauf keine Zugriff habe und ihn jedes mal direkt an den PC hängen muss. Das Ding ist so ein Krücke X/ . Trotz der 4 Antennen habe ich ein besseres 2,4 ghz Signal im Esszimmer - ist noch ein Zimmer weiter als das Wohnzimmer, als auf 5ghz. Ein Kanalwechsel werde ich morgen probieren ... vielleicht hilft es ja.
    Solche Probleme hatte ich bei der Fritzbox zuvor nicht.

  • Ich habe die devolo 650 Powerline Adapter und die funktionieren _super_. Kann ich nur empfehlen.
    --> Devolo dLAN 650+ Starter Kit PowerLAN-Adapter (600 Mbit/s, 2 Adapter im Set, GB LAN Port, Steckdose, Datenfilter, Netzwerk, Powerline) weiß


    Idealerweise hängen die beiden Adapter am selben Zimmer-Stromkreis (der kann über mehrere Zimmer gehen, hängt halt davon ab). Bei mir geht's sogar von der Wohnung im 3. Stock in den Keller, da sind Sicherungskasten und Stromzähler dazwischen; da kommen am Ende halt nur 40 Mbit netto raus. Am selben Stromkreis (Wohnzimmer auf Terrasse) fetzt das Ding mit 240 Mbit und ist mehr als genug für Full HD Streaming (Synology auf Raspi, der auf dem Terrassen-TV klebt).


    FAZiT: Probier das!

  • wie gut die devolo teile funktionieren hängt echt von der verkabelung ab, in neueren gebäuden gehts meist ganz gut, aber in alten häuser aus den 70/80 oder älter ists oft ne katastrophe

  • @ Martin
    Ganz so schlimm sieht es bei meinen Eltern mit den unterschiedlichen WLAN Netzen nicht aus ... aber fast.
    Direkt neben dem Fernseher bekomme ich eigentlich gute Werte und kann mir die ganze Situation nicht so ganz erklären. Trotzdem verliert der TV einfach nach 5-15 Minuten einfach die Verbindung und taucht in der Asus App vom Router auch nicht mehr auf. Die DiscStation lässt sich weiterhin ansteuern.
    Hab dann auch mal den Kanal geändert - ohne eine wirkliche Verbesserung festzustellen. Die Kanäle 10-14 sind tatsächlich die best bewertesten in der WiFi Analyzer App, wobei ich den Kanal 14 nicht auswählen konnte.
    Das iPad spielte einen Raum weiter immer noch ohne Probleme die Videos ab ... ohne zu murren.
    Die 5ghz "Option" scheidet aus, da ich auf 2,4ghz drei Balken am TV bekomme, bei 5ghz einen.


    @SHODAN
    Hab aus der Firma das Devolo 500 Starter Kit zum testen mitgenommen. Selbes Spiel, selber Spaß. Wobei hier der Empfang/Geschwindigkeit deutlich schlechter ist als mit dem Asus Router. Liegt aber wahrscheinlich wirklich am Gebäude - Baujahr 1982.


    Stehe somit echt an. Der TV gibt auf, über den FireTV Stick bekomme ich den VLC nicht angesteuert und der Chromecast hat heute lustigerweise bei 80 Prozent der Files funktioniert, bei den restlichen 20 Prozent, wo ich definitiv weiss, dass diese funktionieren, streike er.

  • Danke für den Tipp. Die App ließ sich ohne weiteres installieren, jedoch musste ich Anfangs etwas schlucken, da die App ein komplett falsches Seitenverhältniss hatte. Nachdem ich den FireTV Stick jedoch abgewürgt und nochmals neu gestartet habe, hat die App dann "normal" funktioniert. Jetzt ist nur das Problem, dass die App die Videos via VLC wiedergeben will und hier der VLC Amok läuft. Bild verzerrt, Ton ist asynchron usw. ( wohl gemerkt bei 5 von 5 versuchten Videos! ). Aber zumindest ist die Datei 20 Minuten ohne Abbrüche durchgelaufen. Somit ist wenigstens ein Teilsieg errungen ;)


    Da tatsächlich der TV der Übertäter sein muss, überlege ich mir immer noch einfach einen Apple TV ( DS Video App gibt es ) hinzustellen und fertig. Den Apple TV bekomme ich zum EK, somit ist da nicht all zu viel kaputt.
    Werde mich am Wochenende dennoch nochmals mit dem MX Player beschäftigen und dann nächste Woche entscheiden was weiter gemacht wird.

  • Eine Raspberry Pi Lösung wäre definitiv etwas, wenn ich es laufend benutzen müsste. Da meine Eltern aber schon etwas älter sind, will ich ihnen ( und mir ) das nicht antun. Den Apple TV ( 4.Gen / 32GB )bekomme ich im EK um 130 Euro, somit nur unwesentlich mehr als die Raspberry Pi Lösung.
    Noch sträube ich mich das Obst zu kaufen - werde am Wocheende noch den Vimu Media Player und eben den MX Player testen und mich dann entscheiden.

  • vielleicht bekommst irgendwo nen älteren appletv. Auf gen 1 und 2 konnte man noch kodi installieren glaub ich.


    Und bzgl. Raspberry: meine Freundin kann auch schon den lifestream finden :-) is also sehr userfreulich. Und wenn deine Eltern schon nen Sony smarttv bedienen können schaffens kodi auch ;-)

  • Okay, kleines Update - weder der Vimu noch der MX Player haben vernünftig funktioniert. Habe dann schweren Herzens den Apple TV bestellt und siehe da, das Ding läuft einwandfrei. Sowohl auf 2,4 als auch auf 5ghz habe ich vollen Empfang - beim FireTV und Chrome Caste hatte ich ja immer wesentlich weniger Empfang und Abbrüche.

    Die DS App ist zwar nicht das gelbe vom Ei, aber die Dateien die sich nicht abspielen lassen, funktionieren mit dem VLC Player, der lustigerweise auf dem Apple TV problemlos läuft.

    Für mich ist das Thema somit erledigt. Zwar keine 100 prozentige Lösung, aber mit 85% gebe ich mich auch zufrieden ;)