[Multi] Ghost of a Tale


  • Jetzt wirds echt höchste Zeit, dass dieser kleine Indie-Titel mit der beeindruckenden Grafik mal nen eigenen Thread bekommt! Erscheint für PC, XBone und (wahrscheinlich) PS4


    FEATURE FREEZE! D.h. jetzt wird nur noch polished und bugfixed, damit das Spiel doch noch 2016 erscheint! Ich freu mich wie ein Schneekönig (obwohls bei uns nichtmal Schnee gibt in Wien ...) :-D



  • Wow is das geil. Fragt man sich sofort, wieso da noch niemand davor draufgekommen ist.

    Xbox Live: toebee | PSN: tobem | Steam: toebee | battle.net: Tobok#2486 | 3DS 3883-5572-7847

  • Im Grunde is es ein einfaches Schleich-Game, ähnlich wie Thief oder Styx, halt gänzlich ohne die Kampf-Komponente. Und mit nem niedlichen Haupt-Char :-)


    Ich habs auf der GamesCom 2014 angetestet und war damals schon schwer begeistert. Und das Spiel wird mit jedem Newseintrag besser!

  • Ach .. was soll ich sagen, nach 1h Spielzeit.
    Das Spiel ist märchenhaft :-)


    Grafisch top (sieht man eh auf den Screenshots auch). Vor allem ist die Welt so schön "groß"! Man fühlt sich wirklich klein als Maus in einer Burg der doppelt so großen Ratten. Die Kameraposition ist da auch sehr gut gewählt! Seit dem Demo auf der GC 2014, wo ichs angespielt hab, ist alles nochmal um einiges hübscher geworden (und ich fand es damals schon sehr hübsch!)


    Die Welt ist (bis jetzt) wahnsinnig detailiert! Jeder Gegenstand wirkt richtig an der Stelle, an der er platziert wurde. Man kann unmengen an Dingen untersuchen und aufsammeln (das meiste ist Nahrung, um die dürftige Health aufzufüllen, wenn man doch mal von Ratten erwischt wird).
    Der Protagonist ist kein kämpfer. Man kann - soweit ich das bisher mitbekommen hab - überhaupt nicht kämpfen! An einer Stelle kann man ein Faß auf eine Ratte fallen lassen, wodurch diese für 2 Minuten bewustlos wird. Aber ich glaub, man kann niemanden töten. Außerdem hab ich "grease flasks" gefunden, die vermutlich eine Ölspur am Boden verursachen, wo Verfolger ausrutschen. Aber das ist bisher nur eine Vermutung :-)


    Das Inventar ist ziemlich groß. Man hat Slots für verschiedene Kleidungsstücke, die Einfluß auf Resistenzen und Ausdauer, etc. haben. Außerdem bekommt man Hinweise auf Kleidungssets, die dann noch zusätzliche Boni bringen (glaub ich). Mir ist die Menge an Dingen die man finden, lesen und erforschen kann schon fast zu groß! Hatte ich so detailiert nicht erwartet!


    Es gibt einen haufen Hintergrund zur ganzen Spielwelt. Man findet einige Dokumente die man lesen kann, und auch in Gesprächen kommen Details über die Welt raus. Teilweise mit "Fußnoten", um Begriffe zu erklären, die den Charakteren in der Welt geläufig sind, dem Spieler aber bis zu dem Zeitpunkt nichts sagen.


    Die Levels selbst sind auf verschiedenen Wegen miteinander verbunden. Wahrscheinlich ähnlich wie bei Bloodborne oder Lords of the Fallen, wo man recht früh versperrte Türen sieht, die später im Spiel den schnelleren Zugang zu bestimmten Bereichen bieten. (Das ist aber bitte die EINZIGE Gemeinsamkeit zu Souls-artigen Spielen! Das Gameplay von Ghost of a Tale ist komplett anders!)


    Man kann nur speichern, wenn man sich in einem Versteck befindet. Dadurch kann man fast überall speichern, aber halt doch nicht immer und jederzeit :-) Find ich eine sehr gute Idee!


    Meine Empfehlung: KAUFEN! Schon allein, um die Fertigstellung zu sichern, denn derzeit sind noch nicht alle Levels und Quests vorhanden (aber das Crowdfunding-Budget ist aus).


    Ich bin jetzt nur im Zwiespalt, ob ichs jetzt weiterspielen soll, oder auf den final release warten soll :-(
    Ich fürchte ich hab nicht die Kraft, das Spiel mehrmals durchzuspielen. Aber wenn ichs jetzt spiele, verpasse ich eben einige Quests. Aber noch ein Jahr (schätz ich) warten, ist halt auch hart ...

  • das ist echt voll die Hommage an Dark Souls :)

    Xbox Live: toebee | PSN: tobem | Steam: toebee | battle.net: Tobok#2486 | 3DS 3883-5572-7847