Gameware und die Bayern

  • Zitat

    Original von Kurono


    Ja meine Stimme auch aber es bringt nur was wenn möglichst viele Gamer wählen gehen..Wir müssen halt ein Zeichen setzen ;)


    Wollt ihr etwas NUR aus protest Die Piraten Wählen? NUR weil die gegen ein Verbot sind? - Obwohl bekannt ist das andere Partein ein Verbot auch für Müll halten, das es selbst in der CDU / CSU Leute gibt die das für unnötig halten? :rolleyes:


    Habt ihr euch genau über das Wahlprogramm infomiert was die Piraten noch wollen?


    Ich bin ein Gamer, wähle aber sicherlich nicht aus Protest Die Piraten nur weil die gegen ein Verbot sind wie auch andere. Es gibt auch noch andere wichtige dinge auser Games. Arbeitspolitik und der ganze kramm.


    Das war genug Politik X__x ....:coffee:

  • Nun das mag sein und ja Ich kenne das Wahlprogramm der Piratenpartei und war auch auf einer Demo von der Partei. :tongue:


    WoW 1-2 Leute aus der CDU/CSU sind dagegen..Respekt...Leider bringt das 0 Wieso ? Ganz einfach weil die großen Poltiker immer am rumheulen sind wegen Games..
    So und Ich sag dir nochwas Ich interessiere mich für Politik aber was in Deutschland die letzten Jahre ab ging war nur Müll..Ich war nie motiviert wählen zu gehen weil die alle nur das blaue vom Himmel gelogen haben..Ausserdem wähle Ich die Piratenpartei nicht nur wegen Games nein auch wegen der Internet Zensur..Da kommen einige Punkte zusammen wieso Ich die wähle..Natürlich gibt es noch mehr wichtige Dinge ausser Games aber hier passiert sowieso nicht viel und wenn die mir jetzt noch mein Hobby streitig machen wollen hallo ? Zum schluss kann Ich nur noch sagen das Ich nie Fan von der SPD,CDU/CSU oder z.b von den Grünen war..


  • Ich wähle nicht aus Protest die Piraten. CDU/CSU sind eh die letzten...SPD kann sich gleich da dranne hängen. Bevor ich nicht wähle weil die meisten einfach nur zum kotzen sind, bekommt wenigstens die Partei meine stimme die das beste Programm hat.


    Als wenn CDU/CSU etc. was zur Arbeitspolitik beitragen. Ist ja nicht so als würden Videospiele keine Arbeitsplätze schaffen :rolleyes:

  • Mal ein Zitat aus einem Resident Evil


    CSU lehnt Verbot von Shooterspielen ab Auf ihrem zurückliegenden Parteitag hat sich die CSU klar gegen ein mögliches Verbot von Shooterspielen ausgesprochen. Ein entsprechender Antrag wurde von den Delegierten mehrheitlich abgelehnt. Dass es zu diesem erfreulichen Beschluss kam, ist in erster Linie auf die intensiven Bemühungen der Jungen Union im Vorfeld des Parteitags zurückzuführen. Bereits vor Wochen hatten sich Philipp Mißfelder, MdB und Vorsitzender der CDU-Nachwuchsorganisation sowie deren medienpolitischer Sprecher, Daniel Walther, kategorisch gegen ein Verbot ausgesprochen, da ein solches unsinnig und zudem diskriminierend sei. Statt – wie es die Innenministerkonferenz tue – immer neue Verbote vorzuschlagen und in die Freiheit der Jugendlichen einzugreifen, müsse der in Deutschland bestehende, euro-paweit strengste Jugendschutz konsequent angewendet werden, so die Position der Politiker. Die Junge Union folgte damit bereits frühzeitig der Argumentation des IVD, der die bestehenden Jugendmedienschutz-Gesetze, bei konsequenter Anwendung, ebenfalls für ausreichend und angemessen hält.


    Die gepostet Quelle dabei soll -diese- sein, allerdings hab ich mir die Seite nicht genau angeschaut.


    Und wie war das mit dem Urheber recht? Quasi mit anderen Teilen obwohl es von einem selbst ist? Ist quasi so: Ideen klauen erlaubt?


    Na ganz auf die Pirtane fixieren wie es sowieso in viele Foren der fall ist? Ohne mich.


    Zitat

    Das Patentrecht hingegen soll eingeschränkt werden, da dies die aktuelle die Forschung bremst.


    Das ist der größte Bullshit den ich ein meinem gesamten Leben gehört habe, das Patentrecht fördert die Forschung! Warum sollte irgendjemand forschen, wenn danach jeder andere mit den Ergebnissen Geld verdienen kann? Ohne Patentrecht stirbt die Forschung!


    Gute meinung, und das wars erstmal.
    Hier geht´s ja um Gameware und die Bayern und nicht um was Wahlprogramm der ganzen Partein, oh zum glück ist der tumult bald vorbei.

  • Ich hoffe ,dass die zuständigen Politiker bei uns , endlich mal von der Palme runter kommen und ein EU-Einheitliches System anerkennen , anstatt ständig mit Verboten zu kommen und sie dann doch ablehnen und so weiter .


    Thema Urheberrechte : Natürlich sind sie wichtig , dürfen aber nicht zu weit gehen (Thema HDCP) .

  • Zitat

    Original von ViperMW
    Ich hoffe ,dass die zuständigen Politiker bei uns , endlich mal von der Palme runter kommen und ein EU-Einheitliches System anerkennen , anstatt ständig mit Verboten zu kommen und sie dann doch ablehnen und so weiter .


    Thema Urheberrechte : Natürlich sind sie wichtig , dürfen aber nicht zu weit gehen (Thema HDCP) .


    Richtig so! (Auch Deutscher also? :D) Solche einfache dinge sind weitaus besser als Verbotene und dämliches Protest wählen.


    Die Linke... DDR like? Nicht gut, ich hör viele in meinem Umfeld nicht junge in meinem Alter also mitte 20 und Ältere auch 40 Jährige und so weiter. Alle sind garnicht begeistert und wollen nicht mehr diese Leute die sowas vertreten.
    Jeder der durch die DDR kontrollen musste weiss wie scheiße das ist.
    Das ganze ist etwas weit her geholt geb ich zu aber wenn enge bekannte die deutlich mehr Lebenserfahrung haben muss da was dran sein.



    B2T
    Wie sieht es eigentlich nun aus Gameware Team? Hat sich da was getan? Oder ist das eine Interne sache?
    Bringt uns mal auf den neusten stand ;)

  • Was die Linke mit der DDR zu tun hat, entzieht sich noch immer meinem Kenntnisstand. Wäre man immer noch in diesem Denken gefangen, dann wäre ja auch die Bundeskanzlerin Kommunistin (da sie aus der ehemaligen DDR kommt). =) Keine Partei will eine neue Staatsform etablieren, wie z.B. den Kommunismus. Wir leben in einer völlig anderen Welt als damals. Auch so genannte "Kommunisten" (wie die Linke oft genannt wird) beschäftigen sich in ihren Programmen heutzutage mit einer globalisierten Welt und deren Problemen, Außenpolitik sowie Kernkraft und ja, sogar mit dem Internet und allerlei geplanten Sperren (und das sogar weltoffener als so manche große Partei). ;)


    So, dennoch wähle ich die Rentner-Partei. :evil:

  • Natürlich muss die Linke sich auf kurz oder lang mit dem Phänomen Globalisierung beschäftigen . Dennoch gehen sie stark in die DDR Ecke , das ist leider richtig . Das sieht man daran , dass sie viel verstaatlichen und viele Banken enteignen wollen . Eine neue Staatsform wollen sie natürlich "offiziell" auch nicht , weil die DDR ja auch eine "Demokratie" war, weshalb sie ja Deutsche Demokratische Republik getauft wurde. Deswegen ging ja das große Murren durch die SPD als die Ypsilanti mit ihnen koalieren wollte , weil alle die große Angst vor einer zweiten SED hatten .



    Aber sind wir mal ehrlich . Welche deutsche Partei will heut zu tage noch WIRKLICH eine Sozialdemokratie? :rolleyes: