FPGA Gaming - MiSTer

  • Wer es noch nicht kennt.


    Es gibt ein sehr cooles Projekt (open source) alte Konsolen und Computer in FPGA nachzubauen.

    FPGA hat den Vorteil das es sich dabei um keine Emulation handelt und die Hardware cycle accurate im FPGA abläuft.... kein Lag usw.


    Vielleicht kennen ja einige das Super NT von Analouge, das nach diesem Prinzip arbeitet.


    Mit dem MiSTer gibt es jetzt eine Plattform die nicht auf ein System beschränkt ist und für sehr viele Systeme einen Core anbietet.

    https://github.com/MiSTer-devel/Main_MiSTer/wiki


    Hab das Teil jetzt seit ein paar Monaten laufen und bin schwer begeistert.

    Da macht der Raspi keinen Stich dagegen. :)

  • Da macht der Raspi keinen Stich dagegen. :)

    Jo, eh, is aber halt auch signifikant teurer mit all den empfohlenen Upgrades.


    Btw. ist der Geschwindigkeitsunterschied für den Casual-Nutzer vermutlich in 98% der Fälle nicht zu merken. Da ist der Lag billiger LCD-TVs oft viel schlimmer! Aber dennoch gut, weil es eventuell eine Plattform für Speedrunner werde könnte! Die ganzen NES, MasterSystems, etc. werden ja auch nicht ewig halten, und in der Virtual Console auf Switch, PS4 oder Xbone wird halt auch nur emuliert ...

  • Schon klar das das preislich ne andere Region ist.


    Ich finds einfach genial weil das ganze Projekt ständig wächst und mittlerweile so viele schöne Sachen damit möglich sind.

    Für den HDMI Ausgang gibts unzählige Filtereinstellungen usw. die ständig optimiert werden und anders als beim Pi halt absolut keine Auswirkungen auf die Performance haben.


    Gleichzeitig wird über den analogen Ausgang 1:1 die Auflösung der originalen Hardware ausgegeben, was für Röhrenbesitzer einfach nur ein Traum ist weil man dabei halt feinstes RGB Signal auch bei Konsolen bekommt die das eigentlich gar nicht konnten (ohne Mod).


    Bin gespannt was noch alles kommt.

    Hardwaretechnisch wäre wohl alles bis zur PS2 möglich laut der Community Entwickler.

  • Klingt natürlich alles sehr fein. Wie gesagt - das richtige für Enthusiasten, Speedrunner, Retro-YouTuber, ...

    Otto Easyverbraucher kauft halt einfach das NESmini oder SNESmini, etc.

    Otto Normalverbraucher kauft die Virtual Console Versionen

    Otto Hardverbraucher kauft nen Raspi und setzt Retropie oder ähnliches auf

    und Otto Nightmareverbraucher kauft das FPGA-Teil :-D

  • Ich verstehe die Diskussion nicht.


    Retrospiele kann man auf wirklich jeder Hardware spielen. Interessiert kein Schwein.


    Außer man is quasi competitive drauf und will ins Guinness, dann schauens sogar welcher Elko verbaut ist. Dementsprechend... was?