Virtuellen Kinoabend mit Freunden - kurz-FAQ

  • Ich hab das in den diversen Lockdowns immer wieder mit Kumpels gemacht. Und das geht so:

    1. Owncast Server installieren -> https://owncast.online/releases/
      Ich hab dazu einen virtuellen Server benutzt. Geht aber vermutlich auch einfach zuhause.
    2. am Owncast Server am besten noch ein Passwort setzen, damit nicht jeder mitschauen kann, der zufällig die IP oder Url errät!
    3. OBS-Studio installieren -> https://obsproject.com/de/download
      Die Einstellungen sind relativ komplex, aber wenn man sich ein wenig einliest gehts schon.
    4. Film in OBS-Studio auswählen, den eigenen Owncast-Streaming-Server eintragen,
    5. IP oder Url des Owncast-Servers an alle Freunde schicken.
    6. Stream im OBS-Studio starten.

    Das ist jetzt natürlich die Ultra-Kurzanleitung. Aber da wir hier eh alle recht technikversiert sind, sollte es machbar sein :-)


    Nachteile: Selbst wenn der Film mehrere Sprachen oder Untertitel zur Verfügung stellt, wird immer nur die Default-Sprache gestreamt. UT gehen gar nicht (oder ich war zu blöd dafür). Am besten fährt man den Owncast-Server auch nur explizit für den Filmabend hoch- und danach wieder runter. Ich weiß nämlich nicht, wie legal das ganze tatsächlich ist - man darf seine eigenen Filme zwar im eigenen Wohnzimmer gemeinsam mit Freunden schauen, aber ob das in 2021 rechtlich schon 1:1 aufs Internet-Wohnzimmer übertragbar ist, trau ich mir nicht sagen (Shodan vielleicht?). Deshalb auch das Passwort für den Owncast-Server .. das sichert zusätzlich ab.

  • Lustig ist das ganze auch im Big Screen auf der Oculus Quest. Hab ich mal mit einem Freund gemacht, der einen eigenen Server aufgesetzt hat.

    Das ging echt fein, aber auf Dauer dann doch eher mühsam in der VR.

  • Aber bei Big Screen braucht man 1) ein VR-Headset, und 2) entweder jeder Teilnehmer den Film auf der Festplatte, oder einen gemeinsamen Streaming-Anbieter.

    Und die Streaming-Anbieter liefern sowas ja eh von Haus aus, oder?


    Und bei meiner Lösung brauchst weder Netfixx, noch Mississippy First, noch LoonyTunes+, etc.

  • Bei Big Screen kannst auch einen eigenen Server mit eigenem Filmmaterial launchen und die dort gehosteten eigenen Filme gemeinsam im VR Kinosaal anschauen. Brauchst keinen Streaming-Anbieter.