Beiträge von -Kill_me-

    Zusammengefasst hier nochmal die wichtigsten No-No's:


    1) Man sollte nicht in der ersten (auch nicht in der zweiten) Anfrage an einen Shop damit drohen wo anders einzukaufen - Drohungen kommen nie gut.


    2) Man sollte sich vielleicht vorab informieren wie lange eine Lieferung dauert, inklusive etwaige Zusatzzeit durch diverse Zahlungsmethoden - oder würdet ihr Ware verschicken ohne sicher zu sein, dass ihr dafür auch bezahlt werdet.


    3) Etwaige Feiertage sind bei der Lieferzeit natürlich auch zu berücksichtigen - und die deutschen und österreichischen Feiertage unterscheiden sich halt teilweise


    4) Es ist Adventzeit und die ist erfahrungsgemäß für den Handel recht turbulent, deswegen sind auch hier mögliche Verzögerungen in Betracht zu ziehen.



    Alles in allem - selber schuld - wenn schon nach 2 effektiven Arbeitstagen anfängst "rumzumotzen", darfst auch seitens des Verkäufers keine allzu nette Reaktion erwarten, und obwohl ich die Reaktion etwas hart finde, kann ich sie durchaus nachvollziehen.

    Seit gestern (30.11.06) ist die deutsche Version von Armed Assault offiziell erhältlich.


    Ebenso seit gestern ist der Patch 1.01 für die Deutsche Version erhältlich.



    Für alle Unwissenden:


    Armed Assault ist der Nachfolger von Operation Flashpoint.


    Augrund dessen, dass die Namensrechte für OPF beim Publisher ,Codemasters, liegen, und es einige Differenzen zwischen Codemasters und Bohemia Interactive gab, heißt der Nachfolger nun eben Armed Assault und wird von mehreren (kleinen) Publishern vertrieben.


    Soviel hierzu - wer OFP nicht kennt, dem kann man sowieso nicht helfen. :evil:


    Und hier nun meine ersten Eindrücke:

    • Um das Spiel mit vollen Grafikeinstellungen spielen zu können bedarf es einer ordentlichen Graka (hatte mit meiner X1950 XTX keine Probleme)
    • Die Umgebung wirkt stimmig.
    • Die KI stellt sich teilweise saudumm an (Bei Beschuss legt sie sich hin schaut gen Himmel und dreht sich auf der Stelle im Kreis), dann kommt es aber wieder vor, dass die Bots einen auf 500 m mit einem Schuss erledigen.
    • Die Welt ist noch größer als in OFP (und die war schon riesig).
    • Die Steuerung ist für "Quereinsteiger" etwas gewöhnungsbedürftig und auch der ein oder andere OFP-Veteran dürfte eine Eingewöhnungsphase brauchen.
    • Die Grundlagen des Spiels scheinen gleich geblieben zu sein. Es gab keine großartigen Veränderungen, was aber durchaus kein Nachteil ist.
    • Die Standard-Maps für den Multiplayer sind Müll. Jedoch wird es, aufgrund der fleißigen Community, bald wieder Custommaps geben die den Multiplayer wieder sehr, sehr attraktiv machen werden.

    Ich muss heute zwar arbeiten - aber Zeit für n kurzen Blich ins Gamewareforum bleibt immer ;)



    Ich kann mich mit dem neuen Design nicht anfreunden - passt meiner Meinung nach nicht zum Design der Shopseite und trifft meinen Geschmack nicht.



    Zu Funktionalität und Sicherheit braucht man bei Burning Board ja nicht viel sagen.

    Beim Bundesheer gibt's genau 2 sinnvolle Sachen die machen kannst - du machst die Sanitäterausbildung oder du machst n Führerschein.


    Aber bei beiden Sachen ist es nicht leicht unterzukommen.


    Und die anderen Sachen helfen dir im Alltage reichlich wenig.


    Ich war Sanitäter beim Bundesheer und hab Einblick in beide "Welten" gehabt, da ich zusätzlich zum Praktikum beim Roten Kreuz dort auch noch ein Monat als Aushilfe tätig war - weil Sie unterbesetzt waren.


    Bundesheer ist nicht jedermanns Sache und die Bedingungen sind sehr unterschiedlich: Ich war Sanitäter im Krankenrevier. Die Vorgesetzten waren schwer in Ordnung und mit dem militärischen Kram hast als Reviersani weniger am Hut. Dienstzeiten Montag bis Freitag: Dienstbeginn 06:30 Dienstende meist zwischen 10:00 und 15:00 -> kurz gesagt ich hatte Glück und ausreichend Freizeit.


    Wenn bei den Hochgebirgsjägern landest schaut das Ganze anders aus.


    Während meiner Praktikums- und Aushilfszeit bei der Rettung hab ich dann auch gesehen wie's den Zivis so ergeht, und ganz ehrlich ich hätte um nichts in der Welt getauscht.


    Ich hatte geregelte Arbeitszeiten und während der Zeit bei der Rettung 3 Tage die Woche frei.


    Die Zivis hatten nicht nur beschissene Dienstzeiten, die durften auch alle anfallenden Arbeiten machen die sonst keiner machen wollte: vom Schneeschaufeln bei netten Minusgraden bis zum komplette Parkhalle reinigen.

    So - etwas später als erwartet hab ich die Zahlen erhalten.


    Für 1 Stunde Spielzeit brauchst ca 1,5 MB Down- und 4 MB Upload.


    Obleich mir das wenig vorkommt, würd ich sagen mit 2 GB kannst lange spielen :D

    Zitat

    und das jemand, der sich damit echt auskannte und der gefahr bewusst war


    Russisches Roulette nehm ich mal an kennt jeder - ansonsten hier.


    Bei dem "Spiel" ist sich auch jeder der Gefahr bewusst, und komischerweise verliert trotzdem immer wieder einer.


    Der Typ hat einfach viel zu oft Glück und dafür einmal zuviel Pech gehabt.


    Schade ist es trotzdem.

    Weil ich so ein herzensguter Mensch bin :P frag ich mal nen Clanmate der das Spiel hat.


    Antwort folgt heute abend oder ansonsten morgen (Vorausgesetzt, dass ich denjenigen heute im TS oder ICQ erreiche)

    Hab mich auch selber bisschen schlau gemacht.


    In den Tests die ich gefunden haben, schneiden die Netgear-Produkte immer recht gut ab.


    Außerdem hab ich mich sonst auch ein bisschen umgehört, wer welche Erfahrungen mit welchen Produkten gemacht hat.


    Leider hat das Ganze die Dinge nicht wirklich vereinfacht.


    Hier die Router die mir bisher sinnvoll erscheinen:


    Um gleich vorzugreifen: Alle bis auf den Linksys (54 Mbps) haben eine Datenübertragungsrate von 108Mbps, was in meinen Augen den Preis wieder relativiert.


    Netgear WPN824 ab EUR 73,-
    Netgear DG834GTB ab EUR 88,- (integr. DSL-Modem)
    D-Link DGL-4300 ab EUR 115,-
    Linksys WRT54GS ab EUR 68,-


    Mir ist nicht wichtig, dass ich das größte Schnäppchen finde, sondern dass ich einen anständigen Gegenwert für mein Geld erhalte.

    Nachdem nächste Woche die Komponenten für meinen neuen Rechner komplettiert werden, und mein alter eigentlich zu schade zum weggeben oder ausschlachten ist, möchte ich beide nebeneinander betreiben.


    ABER die sollten auch beide Internet haben, was aber aufgrund der verschiedenen Standorte der Rechner nur via Wlan möglich sein wird.


    Lange Rede kurzer Sinn - habt ihr Erfahrungen mit Wlan, welche Produkte könnt Ihr empfehlen?


    Auf beiden Rechnern wird dann Online gespielt werden - wie sieht's da aus mit (kurzzeitigen) Vebindungsunterbrechungen?


    Noch einige Randbemerkungen:
    - Router sollte Firewall integriert haben.
    - Inet läuft über AON 2048 kbit/s.

    Wie ich bereits geschrieben habe:


    Zitat

    Grafikkarte: HIS X1900Xt IceQ (Die Karte reicht vorerste völlig aus, und bis dann wirklich die ganzen Spiele und alles auf DX10 läuft, is sowieso wieder ne neue Graka fällig)


    Hab mich auch für eine X1900 XT entschiededn da einfach das Preis-Leistungsverhältnis besser ist, und die XT der XTX performancemäßig nicht allzu sehr hinten nachhinkt.


    Die HIS IceQ deswegen, weil der Referenzkühler recht laut ist und bei dieser Karte trotz leiserem Kühler die Garantie erhalten bleibt.


    Bei Eigenumbauten verfällt die Garantie ja bekannterweise.


    Also wenn X1900 XT(X) dann würde ich auf jeden Fall die HIS IceQ Modelle empfehlen.

    Hab mir letzte Woche die Komponenten für meinen neuen PC bestellt:


    Prozessor: Intel Core 2 Duo E6700 (Extreme Series is 10 % mehr Leistung für 100 % mehr Geld)


    Grafikkarte: HIS X1900Xt IceQ (Die Karte reicht vorerste völlig aus, und bis dann wirklich die ganzen Spiele und alles auf DX10 läuft, is sowieso wieder ne neue Graka fällig)


    Das einzige was vielleicht noch interessant wäre, ist die neue ATI X1950XTX - die mehr Leistung für weniger Geld bringen soll - wird aber schätzungsweise auch noch 1 - 2 Monate dauern bis die am Markt ausreichend verfügbar sein wird.


    Die 7950GX2 stand bei mir auch zur Debatte - das Ding kann seine Vorteile aber nur bei sehr hohen Auflösungen ausspielen (über 1280 x 1024).


    Die X1900 XTX hat eine hervorragende Pixelshader-Performance - für Spiele wie Oblivion sehr interessant - dafür wird das Ding recht heiß und der Referenzkühler ist laut.


    Die 7900 GTX hat zwar das bessere Kühlkonzept aber nicht die Pixelschader-Performance einer X1900 XTX.


    Die 3D Leistung von X1900 XTX und 7900 GTX ist nahezu gleich.

    Die Karte benötigt kein SLI-Mobo.


    Mit ner "SLI-Schaltung" von 2 GX2 Karten könntest im Prinzip Quad-SLI betreiben.


    Ist bisher für den "normalen" Anwender net möglich, da es von Nvidia keinen passenden Treiber und keinen Support gibt.

    Hab derzeit eine 80 GB und eine 200 GB.


    Auf der 80 GB Platte sind 75 GB voll und auf der 200 GB 2 Ghost Images von der Kleinen.


    Aba hast recht hab ich oben vergessen - 2 x 73,4 GB


    Und um die Ecke ist bei mir Imst.


    Nach Innsbruck würd ich auch noch kommen.

    Nach langer Suche, vielen Tipps und einigen unbrauchbaren Ratschlägen hab ich die Hardwarekomponenten für meinen neuen Gaming-PC gefunden.


    Die Komponenten:


    CPU:
    Intel Core 2 Duo E6700


    Mainboard:
    Intel Extreme Series D975XBX Rev. 3.04
    oder
    ASUS P5WDG2-WS


    Grafikkarte:
    XFX GeForce 7950 GX2 M570 XXX


    Arbeitsspeicher:
    Corsair XMS2 Pro Series DIMM Kit 2048MB PC2-5300U CL4-4-4-12 (DDR2-667)
    oder
    Corsair XMS2 DIMM Kit 2048MB PC2-6400U CL4-4-4-12 (DDR2-800)


    Festplatten:
    Western Digital Raptor 73.4GB 16MB (Bin aber noch unschlüssig ob sich 10.000 rpm auszahlt.)


    Gehäuse:
    Lian Li PC-101 Midi-Tower Alu


    Netzteil:
    be quiet Dark Power Pro P6 600W ATX 2.2


    Laufwerke:
    1 x DVD-Brenner
    1 x DVD-Laufwerk
    1x Floppy



    Und jetzt mein eigentliches Anliegen: Sind ja nicht unbedingt alles 0815 Komponenten und deshalb wollte ich wissen, was ihr mir für Shops empfehlen könnt, bei denen ich die Sachen auch bekomme.


    Bin für alles offen - kann der Laden von nebenan oder ein zuverlässiger Inetshop sein.


    Schon mal Danke im Voraus für die Antworten.

    Welche Qualitätseinstellung verwendet er zum Drucken?


    Mein Firmendrucker (HP DJ 5150) hat oben beschriebenes Symptom bei den Einstellungen: Entwurf und teilweise bei Normal (schnell)


    Spiel mal mit den Einstellungen ein bisschen rum - mir fällt sonst auf die Schnelle nix ein.

    Also vorerst mal Danke für die Ratschläge (soll jetzt aber nicht heißen, dass ich keine mehr brauchen kann :wink: )




    -> meine derzeitige CPU ist ein Intel Pentium 4 mit 3,0 GHZ (um weitere Unklarheiten zu vermeiden)




    Gibts überhaupt nen Pentium mit 4,3 GHZ zu kaufen - das schnellste is meines Wissens der Pentium D805 der (mit der passenden Kühlung) auf 4 GHZ getaktet werden kann - und auch stabil läuft.




    Zum Thema Gehäuse - die Lian Li sagen mir vom Design her auch ganz gut zu - thx für den Tipp.




    Zum Thema Graka - was haltet ihr von der -> Sapphire Hybrid X1900 XTX Toxic




    Vielleicht noch zum Preisrahmen, das Ganze sollte nicht mehr als EUR 2.500,00 ausmachen.




    Und mein altes System ist nun gut und gern 3 Jahre alt - und fängt jetzt an mich zu Ärgern.




    Netzteil musste ich schon tauschen, Onboard-Soundchip hinüber, Festplatte muss ich heute tauschen und aufrüsten macht keinen Sinn mehr - altes Mobo - Sockel 478

    Ich brauch mal eure Hilfe.




    Mein alter PC (I.P. 4 3 GHZ, 1 MB RAM, 128 MB ATI 9800 Pro) hat langsam ausgedient und wird demnächst zum Internet-PC degradiert.




    Nun bin ich eben auf der Suche nach neuen Komponenten bzw. nach einem kompletten System.




    Meine Vorstellungen:


    - Dual Core Prozessor - spieletauglich -> aber keine FX oder Extreme Edition -> zu teuer für zu wenig "Mehrleistung".


    - Graka: 512 MB X1900 xtx oder 7900 GTX


    - Mobo -> bin ich noch unschlüssig.


    - Arbeitsspeicher -> mind. 2 GB (oder mehr)


    - Gehäuse - Aplus CS9A Da Capo mit LCD oder Antec Case Performance One P-180


    - Kühlung - Wakü - ja/nein?




    Bis zu einem bestimmten Grad hab ich kein Problem mir meinen PC selber zusammen zu bauen, solltet ihr aber nen guten Laden kennen, der mir meinem PC auch gleich zusammenbaut - immer her damit, frei nach dem Motto - Nicht machen, machen lassen. :wink:




    Casemodding und das ganze Zeug brauch ich alles nicht.




    Ich bin mir bei einigen Komponenten unschlüssig und wäre deshalb für jeden sinvollen Ratschlag dankbar.