Beiträge von tRUE bLACK

    Wie kommt man derzeit am günstigsten an eine legale Windows 10 Pro Lizenz?
    Vielleicht hat sich ja gerade wer damit beschäftigt?


    Windows 7 oder Windows 8 kaufen und gratis upgraden? Funktioniert das noch so einfach?

    Unter Windows primär Chrome, sekundär Firefox, jeweils in den 64-Bit-Versionen
    Unter MacOS bis jetzt nur Safari


    Zum syncen der Bookmarks Xmarks




    Was es kommt wieder ein Safari für Windows!?
    Hab das immer recht cool gefunden...

    Ich habe mal vor längerer Zeit ein paar Games im XBox-Store auf meiner 360 gekauft, zB Trials.
    Angenommen ich kaufe mir die One, ist es dann inzwischen möglich die gekauften und kompatiblen Titel zu spielen oder funktioniert das nur mit Nicht-Download-Artikeln?


    Konkret würde mich eben interessieren ob ein über den Store gekauftes Trials HD und Evolution auf der One ohne Zusatzkosten spielbar ist oder nicht...


    Edit:
    Habe gerade eigentlich auf eine Seite von Microsoft die "Antwort" gefunden:
    "Abwärtskompatible digitale Titel, die du besitzt, werden automatisch im Abschnitt „Bereit zum Installieren“ auf deiner Xbox One angezeigt. Bei abwärtskompatiblen Spielen auf Disk wird das Spiel nach dem Einlegen der Disk in die Konsole einfach automatisch heruntergeladen. Die Disk muss auch nach dem Download des Spiels auf deine Festplatte im Laufwerk bleiben."

    Kann mir jemand das folgende Szenario erklären.


    "Unfortunately this PC is unable to run Windows 10" ich klicke auf "View Report" und bekomme "You're good to go!"


    Habe ne gültige Win7 Lizenz und verstehe das ganze jetzt irgendwie nicht...

    Dass dies ein 32-Bit vs. 64.Bit-Issue oder Home vs. Pro-Issue ist kann nicht sein?


    Ich würde jedem eine Clean-Install empfehlen, am besten mit dem Media Creation Tool einen USB-Stick erstellen und damit dann sauber ohne Reste installieren, soweit bekannt, gibt es mit der Aktivierung auch relativ wenig Probleme...


    Wie läuft Windows 10 bis jetzt bei euch?

    dann werde ich mal ausprobieren, ob man den xbox 360 wireless controller mit einem macbook zum laufen bekommt, oder ob es nur mit dem wired controller geht,
    ansonsten muss ich mir halt einen ps3 oder ps4-controller organisieren.


    hab ich mir schon gedacht, dass man da immer nahe am jailbreak ist, wenn man unter ios hardware von anderen firmen verwenden will.


    der steelserie stratos controller funktioniert soweit ich gesehen habe, ohne jailbreak, siehe


    des schaut aber auch ganz cool aus:


    Dass der Sony PS3-Controller mit MacOS zusammenarbeitet weiß ich, wie siehts aber mit dem PS4- und dem XBOX-360 und dem XBOX One Controller aus?
    Hat jemand Erfahrungen diesbezüglich und kann eine Empfehlung abgeben, welcher Controller, idealerweise wireless, am besten mit den Apple-Geräten zusammenarbeitet?


    Funktionieren manche Controller auch unter iOS als, dass man zB auf dem iPad ein Game mit Controller zocken kann?

    bei iPhones ist, soweit ich weiß, für Garantieabwicklungen ja keine Rechnung notwendig, aber wie schaut es bei PowerBooks, iMacs oder Macbook Airs aus?


    Ist hier für die Einforderung der Garantie eine Rechnung von Nöten oder genügt die Seriennummer?

    schaut ja echt lustig aus diese android kamera von samsung und hat auch relativ gute bewertungen.


    naja wir reden davon, was es überhaupt für produkte in diesem segment gibt und ob jemand schon erfahrungen sammeln hat können, aber natürlich sind die datenmengen bei dslrs im raw-modus orbitant groß, was schnell mal zum problem werden könnte.


    dann würde mich noch interessieren, ob man die bilder einer wlan-kamera im lan einfach wie einen ordner freigeben kann und ob man dann mit einem pc übers netzwerk darauf zugreifen kann.

    mich hätte mal interessiert, ob schon jemand erfahrunge mit einer cam mit wlan gemacht hat.


    gibt es schon eine, welche die fotos automatisch in die cloud-hochlädt oder ist das noch wunschdenken?


    was für software ist bei so einer cam dabei?

    soweit ich weiß, stimmt es, dass die 840 evos speed-probleme hatten, samsung hat aber angeblich nachgebessert, hier nachzulesen
    http://www.hardwareluxx.de/ind…aelt-firmware-update.html


    auch bei der 850 pro gab es ja ein firmware-update, das manche ssds unbrauchbar machte:
    http://www.tomshardware.de/sam…e-update,news-252260.html


    ich hatte allerdings ehrlich gesagt mit intel-ssds mehr probleme als mit samsung, aber die erwähnten marken von schamsen sind sicher auch top.


    tobe, welche ssd hast du nun gekauft? eine 850 evo? und läuft oder?

    mit samsung kannst du, meiner meinung nach, nicht viel falsch machen, ich würde mir allerdings den aufpreis für die pro-version sparen und eine einfach eine 850 evo holen.
    zur sicherheit eventuell noch googlen ob es erfahrungsberichte bezügl. der kompatibilität gibt, probleme hatte ich mal mit einer intel ssd und sandforce-controller, die wollte in einem laptop mit i5 einfach nicht auf dem ruhezustand aufwachen.

    früher funktionierten mit dropbox symlinks, GD und One-Drive unterstüzen sie nicht (eben nur reversed)., der von dir erwähnte dienst copy.com ist halt eine reine business-geschichte.
    im endeffekt muss man es jedesmal selber testen ob es geht oder nicht, manchmal geht es auch und manchmal wieder nicht oder es kommt ein update raus und auf einmal geht es nicht mehr...

    Cloud-Speicher werden sicher immer interessanter, vorallem auch aus der Kostenperspektive, derzeit wird ja immer wieder PR-Arbeit geleistet um davon zu überzeugen, dass die Cloud einfach ultimativ und ultimativ sicher ist, natürlich sollte man immer etwas skeptisch diesbezüglich sein und auch in Erwägung ziehen, sich mal in einer ruhigen Minute die entsprechenden AGB genau durchzulesen, aber wer macht das schon?


    @Ashgard, wenn du Fotos auf GD und auf Dropbox hast, synchronisieren sich diese auch automatisch oder kopierst du sie separat in die entsprechenden dienste?
    Oder meinst du einfach den automatischen Bilder-Upload der entsprechend eingerichtet wurde?


    Prinzipiell haben alle Cloudspeicher das selbe Problem, nämlich, dass sie eine Synchronisation nur innerhalb des vordefinierten Cloud-Ordners zulassen. Symbolic Links werden so gut wie nicht (mehr) unterstützt (nur reversed), was mich schon stört, da ich einfach meine File-Struktur genau so belassen möchte, wie ich sie aufgebaut habe und nicht jetzt, wegen der Cloud alles über den Haufen werfen will.


    Da kommen dann solche Tools wie zB GoodSync ins Spiel. Ideal wäre es, wenn es Tools mit solchem Funktionsumfang auch für NAS-Systeme gibt, leider ist das derzeit noch eine Marktlücke, bis diese geschlossen ist, wird man wenn man alles in alle richtungen synchronisieren will, einen eigenen Sync-Server einrichten müssen, dafür hat man dann die "volle Freiheit", aber auch hier stellt sich die Frage, ob der "Aufwand" dafür steht. Natürlich wird man dann diesem System auch andere Aufgaben auflasten, wie zB Video-Wiedergabe am TV oder ähnliches.


    Was mir bei NAS Systemen auch nicht ganz unwichtig ist, ist die Lautstärke. Leider sind SSDs ja noch zu teuer um Datenmengen von zB 3TB realisieren zu können, außer man hat einen Baum auf dem Geld einfach so wächst ;-)
    Jedenfalls will ich bei mir daheim so wenig Devices wie möglich haben, da jede Device Strom verbraucht und "Lärm" produziert.



    Meine Überlegungen bezügl. eines möglichen Setups at home, was meint ihr diesbezüglich? Wo steckt noch Verbesserungspotenzial?


    - einen Windows-Haupt-PC mit einer SSD als Systemplatte und einer 2. SSD als Datenplatte zB mit 1TB
    - ein NAS, entweder ein 1-bay oder 2-bay System (RAID1) mit zB 4TB, also 1 oder 2 Platten mit je 4TB, (alternativ wäre natürlich auch ein 5-bay-NAS mit SSD-Vollbestückung geil, aber natürlich viel zu teuer)
    - Cloudspeicher, weils halt so praktisch ist, automatischer Photo-Upload ist schon was sehr angenehmes


    Also auf der 1 SSD auf dem PC ist, man kann es bereits erahnen, nur das Betriebssystem in meinem Fall Windows 8.1 installiert
    Auf der Daten-SSD mit 1TB liegen persönliche Daten wie Dokumente, Bilder, Musik,...
    Mit einem Tool synchronisieren sich die persönlichen Daten automatisch mit der NAS, zusätzlich liegen auf der NAS noch (fremde) Video-Schnitt-Projekte, die weniger wichtig als die persönlcihen Daten sind, aber halt einfach dermaßen viel Speicher belegen, dass es nicht sinnmäßig erscvheint, diese auch als persönliche Daten mit der höchsten Datensicherheit zu versehen
    Optional kann man dann noch einrichten, dass sich die NAS mit einem Cloud-Speicher synchronisiert.
    Das heißt es besteht eine Kette der vollautomatischen Synchronisation, ich glaube es wäre sicherer, wenn man die Kette irgendwo unterbricht und nicht alles automatisch von statten geht, da man so natürlich Software-Bugs ausgeliefert ist.
    Was meint ihr dazu?

    es gibt sogar ein tool mit welchem 4:3-games auch auf 16:9 unterstützt werden, hatte mal irgend ein altes need for speed damit zum laufen gebracht...


    thief 1 hab ich damals auch sehr gern gespielt...