Beiträge von SHODAN

    So, PS5 Upgrade isja schon draussen. Super - man kann seine PS4 Savegames aber nicht transferieren bzw weiterspielwn, das erlaubt Sony nicht. Also generell kann msn PS4 savegames net auf PS5 Versionen mitnehmen.


    SCHAS!


    Hab die ps5 version mal getestet, also ich seh da auf 1080p keinen unterschied, ausser, dass die Framerate hoeher is und bei 60fps liegen duerfte.


    Man kann die Game-Version uebeigens per Game anwaehlen, "Start" druecken und dann im Playstation-Menue, wo man auch auf updates checken kann, ganz unten wieder auf die PS4 Version umstellen, brauch also nix zu re-installen.

    Sind auch eher dezent angedeutete Kleinigkeiten, so wie der Narwal mit Seesternen über den Nippeln (aber es gibt eben auch Leute die da empfindlicher sind). Was dort aber z.B. schon zu sehen ist ist der gehörnte Hai mit blutverschmiertem Gesicht. Vielleicht auch nicht ideal, aber wie gesagt, da muss man selber wissen, was man den Kids zumuten kann.

    puuhh, der Hai... der ist schon sooo comichaft niedlich, das hätte ich nie als Problem erkannt. Aber was weiss ich schon . wie du sagst: muss man mit blick auf Kinder selbst entscheiden. Da sind ja in der neumodischen Welt schon Tom & Jerry (die Oldschool Variante) ein Problem.

    Ah geh, es geht nix über Earthdawn mit vielen Seiten, Tabellen und nach oben offenen W100 Würfen ;)

    Dark Sun war von der Lore her übrigens auch super.

    Haben Exploding Kittens wegen witzigkeitsfaktor gekauft - ist, ganz ehrlich, ein absoluter Vollschas.



    Nimm lieber das Kartenspiel mit den Einhoernern (Unstable Unicorns), das ist gut, lustig und 10.000x besser als Exploding Kittens, das nur mehr im Schrank vergammelt.

    Vor Gloomhaven haben wir auch Castle Ravenloft zu 4. gespielt. Dasist insofern nett, weil man das Dungeon auf- und entdecken muss (anders als bei Gloomhaven, wo man das Spielfeld gleich sieht).


    Das Castle Ravenloft war auch ganz nett, aber Gloomhaven gefällt uns dank des Legacy-Elements (= jedes Spiel hinterlässt Spuren, zB Erfahrungspunkte, Gold und Items) besser. Castle Ravenloft hat halt keinen Legacy Effekt.

    Sonst haben wir zu 4. Gloomhaven - Die Pranken des Löwen begonnen, und ich spiele den Axtwerfer. Wir haben bislang 3 der Tutorial-Szenarien gespielt, das 3. haben wir verloren, das ist irgendwie bockschwer.


    Was mir an Gloomhaven - Die Pranken des Löwen bislang gut gefällt:


    + es ist halt ein klassisches, wenn freilich auch abgespecktes Rollenspiel;

    + Koop für bis zu 4 Spieler;

    + strategisches Vorgehen nötig;

    + nette Geschichte,klassische Fantasy halt.


    Was ich an Gloomhaven - Die Pranken des Löwen bislang weniger gut finde:


    - es kommen schon sehr rasch viele neue Regeln auf einen zu, aber es ist manageable;

    - es ist nicht wirklich dynamisch, weil die Monster halt an vorgefertigten Stellen erscheinen und dann ists relativ leicht abzuschätzen, was sie machen bzw wie sie sich bewegen werden;

    - der Glücksanteil ist nicht zu unterschätzen, es wird halt gewürfelt, und wo man würfelt, spielt Glück eine Rolle

    - die bisherigen Spielfelder waren nett, aber mehr auch nicht.


    Allesin allem liegt es aber wohl daran, dass wir erst beim 3. Tutorial-Szenario sind und noch nix vom Spiel gesehen haben.

    Wir haben letzten Samstag den "Oktober" in Pandemic Season 1 gespielt und gewonnen.


    An Pandemic (Legacy Season 1) gefällt mir Folgendes:


    + Koop-Spiel für bis zu 4 Personen, das regelmäßig gespielt werden sollte (man kann es zwischen 12 und 24 Malspielen, dann ist das Spiel aus);

    + koordiniertes strategisches Vorgehen ist nötig;

    + ein bissl Rollenspiel ist auch dabei, weil jeder verschiedene Charaktere spielen kann, die alle unterschiedliche Eigenschaften haben;

    + in heutiger Zeit passt ein Pandemie-Spiel wie die Faust aufs Auge, ist also seit mehr als einem Jahr tagesaktuell;

    + es ist sehr dynamisch, mann muss vorausschauend spielen, aber auch auf plötzliche Ereignisse reagieren;

    + die Story ist spannend.


    Was mir an Pandemic (Legacy Season 1) weniger gefällt:


    - manchmal ists halt pures Glück bzw Pech: es kann sein, dass man gleich beim 2. Zug die "richtigen Karten" bekommt, um eine Krankheit zu heilen, womit das ganze weitere Spiel (viel) einfacher wird; wenn man binnen kurzer Zeit 2 Epidemie-Karten zieht, dann scheissts einen richtig gut rein, und das kann auch üble Folgen für die weiteren Spiele-Sessions haben (wenn zB eine Stadt in die Luft fliegt).


    Alles in allem ist Pandemic (Legacy Season 1) mein absolutes Lieblingsspiel.

    Teufel Columa 300M mk1 auf Marantz NR1609, bei Vinyl aber im Stereo-Betrieb, aber auf Vinyl kommt der Stereo-Sound dennoch raeumlicher als bloss Stereo. Ist bei Vinyl aber generell so.


    Verwende dabei den integrierten Pre-Amp vom Denon DP-300F.


    Und ja, billig ist der orto 2m blue nicht. Aber eigentlich doch. Weil es gibt ja noch das Orto 2M Black um EUR 550 und ueberhaupt gibts ja noch (MC) Tonabnehmer (moving coil, MM is moving magent) um 16K und mehr - das ist halt klassisches HiFi-Voodoo. Zumindest fuer mich.


    Oder das da, "moving light": https://www.phonophono.de/phon…ds-audio-master1-set.html


    Nur 22K =O=O=O

    1. Pandemic Legacy Season 1 (sind jetzt im Spielemonat November, haben "nur" den September komplett verloren).


    2. Gloomhaven - Pranken des Löwen


    Auf der Halde liegen Pandemic Legacy Season 2 und Pandemic Legacy Season 0. Und da freu ich mich schon riesig drauf!

    Freu: Ich hab für meinen Denon DP-300F Plattenspieler einen neuen Tonabnehmer, und zwar das Ortofon 2M Blue, und das ist echt super - sehr detailreich, sehr lebendig, sehr räumlich, wahnsinn.


    Heul: Da hörst plötzlich Sachen, die du vorher nicht gehört hast.


    ZB: Bei einer Piano-Jazz-Live-Scheibe gibts am Anfang ein ganz kleines, aber sehr präsentes gschissenes Quietschen. Das ist in der Aufnahme drin. Wenn sich der Typ auf seinen Sessel setzt, dann quietscht der Sessel.


    Oder: bei Metallica SM2 nach dem Intro klatscht genau ein Typ einmal sehr zaghaft, und der sitzt gefühlt 4m links vor dir, und sein gschissener Klatscher reisst dich voll raus ;)

    Cyberpunk 2077 durch. Grossartiges Setting, tolle Story, tolles Story Telling - das ist ein Game bzw das erste Game auf Hollywood-Blockbuster-Niveau.


    Ganz ganz grosse extraklasse, und mehr Cyberpunk-Feel und Philosophie findest nirgends.


    CD Red hat was ganz eigenes gebaut, auch wenn das Game 100.000 Anleihen aus den grossen Klassikern zieht, wie aus Blade Runner, Strange Days etc etc.


    Und die Musik ist auch spitze!