Beiträge von SHODAN

    System Shock 1
    System Shock 2


    die spiel ich immer wieder mal durch, wenns das windows erlaubt.


    burnout 2 is ein dauerbrenner (Strecke: big Surf II), zu zweit. immer auf der jagt nach der 100stel sekunde.


    wipEout 2097: das geht immer, natürlich auf phamtom klass.


    Street Fighter 2 - Alle Varianten. ein dauerbrenner for ever!


    UT 99: es gibt kein besseres schiesserchen, ausser UT 99 - Level: Morhheus, Brickdust (custom) und Pressure (in genau der reihenfolge)!

    wobei die revisionsnummern-auslese nicht immer funktioniert. bei meinem asus "pipifax2000 wasauchimmer" (i was es nimmer) mainboard hat zB Sandra die revisionsnummer nicht ausgelesen, obwohls das board eine 1.1er revision war.


    da bleibt dir oft wohl nix anders übrig, als zwischen die pci slots zu schauen.

    Oblivion. Als Magier-Dieb, der gleich am Anfang amal die Story ad acta gelegt hat und sich eher in allen möglichen Side-Dungeons herumgetrieben hat, um ordentlich zu leveln, hat mich dann auf Stufe 20 (keine einzige wirkliche Story-Quest gespielt) bereits jede Witzfigur ordentlich verprügelt, weil die Gegner ja so toll mitlevellen.

    Yakuza fertiggespielt.


    sehr tolle stimmung im spiel, story wird am ende a bissi komplex, aber sehr sehr


    a) spannend
    b) lustig
    und
    c) motivierend, dank vieler minimissionen, die man jedenfalls spielen sollte, auch wenn sie mit der mainquest nix zu tun haben.


    als abtauchen in die unterwelt von tokyo!

    ich habs jetz auch angespielt und das havoc causen is ganz nett. mission wollt ich noch keine spielen, einfach rumfahren und blödsinn machen war mein motto.


    grafisch isses eher mau IMO.

    totaler unfug, dass kabellos zum zocken deppert wär.


    is ja auch net so, dass die wireless joypads von der x360/wii/ps3 jetz net zum gamen tauglich wären.....


    i hab zwei logitech funk mäuschen hier und jeden einzelnen hier in diesem forum bzw im gesamten internet weltweit blaste ich in UT99 weg, und zwar wärend ich am klo sitz und zeitung lese.


    kabel/kabellos: kein unterschied in der reaktionszeit.

    jau, HDMI ist nämlich - im gegenteil zu den bisherigen AV-Kabeln - tatsächlich standardisiert, zumindest was die steckerformen (stecker und buchse) anbelangt.


    da gibts keine HDMI-kabel mehr, die zu einem gewissen gerät auch passen müssten.


    deshalb: HDMI ist HDMI ist HDMI, und das nicht nur unter ferenghi.

    Es ist nur ein Wort.
    Es beginnt mit L und endet mit e.
    Nur ein Wort.
    Aber verdammt wichtig.
    Ein Wort, das bei Schmetterlingen im Bauch Gewicht erhält.
    Ein Wort, um die Last abzulegen.


    Latrine.

    gebts ma lieber a weisse oder silberne PS3 bzw ein gscheites entsprechenden replacement case.


    die jetzigen xmc cases sind leider nur oberteile und keine kompletten schalen, was wohl an den bedienungselementen (druck-sensitiv) liegt.


    siehe www.xcm.cc

    alles, was ich meine, ist, dass die verfügbarkeit von games nun wahrlich nicht von so grosser relevanz ist, als dass man sich grün und blau ärgern sollte, wenn man mal was nicht sofort bekommt.


    ich war ja auch lange zeit immer darauf aus, alles sofort und als erster zu haben; das war ja auch im warez-sektor wichtig, um gscheit traden zu können. und wenn mir dann ein game getaugt hat, dann hab ichs mir klarerweise sofort zum release gekauft.


    mittlerweile sehe ich das grundsäzlich anders: wenn ich mal ein game nicht zum release erhalte, dann machts mir nix aus, weil ich mich nicht mit anderen messen muss/möchte.


    aber, klar gibts eine ausnahme: alles, was mit system shock und thief zu tun hat (dazu gehört auch bioshock), muss ich natürlich in der sekunde des releases haben. bei soloplayer-spielen kann ich zuerst auf die warez-version zurückgreifen, da machts dann nix, wenn das original erst ne woche später kommt.


    dass das bei MMORPGs nicht geht, ist mir klar. von daher verstehe ich dich - vor dem hintergrund meines system shock und thief wahns - gut.


    ABER: dennoch bin ich der meinung, dass man seine nerven schonen und für wahrlich "besseren" ärger bzw echte stressituationen aufsparen sollte.


    wenn einmal was schief geht, so be it. damit sollte man - auch bei wichtigen titeln - leben können.


    anders wirds, wenn gehäufte fehler bei einem shop auftreten; aber auch dann wird aus dem anfänglichen ärger einfach ein "woanders-einkaufen".


    eines ist aber auch klar: JA, man soll berechtigte kritik üben; das tust du auch, weil bei dir wahrlich was schiefgegangen zu sein scheint. ohne kritik, aber auch ohne lob, wird eine situation nicht verbessert bzw eine gute situation nicht aufrecht erhalten.


    ABER: gute argumente gehen schnell unter, wenn man im affekt vergisst, einen sachlichen ton zu verwenden. ich sehe das bei der täglichen arbeit: wenn ich einen gerichtlichen schriftsatz von der gegenpartei erhalte, in welchem zwar gute argumente enthalten sind, die aber mit den worten "unsinn", "gipfel der frechheit" uä dargelegt werden, dann nehme weder ich, noch der zuständige richter den schriftsatz so ernst, wie er es eigentlich verdienen würde.


    DAHER: kritik, JA, NATÜRLICH! aber bitte sachlich, rein nach den tatsachen und ohne wertungen wie "scheiss", "frechheit" udgl.


    dann kommt die kritik nämlich auch besser an, weil der Leser nicht auf die idee kommt, dir deinen blick fürs wesentliche aufgrund deiner unmittelbar zum ausdruck gebrachten aufregung abzusprechen.

    Zitat

    Original von Trixter
    öhm hab ich das nicht auch oben geschrieben ?!


    sorry, habs überlesen, weils als echte forums-quote getarnt war.


    aber anyway, zumindest hamma dan 2 unabhängige bestätigungen, dass das problem an einem missverständnis zwischen den email-clients liegt.


    das ist doch auch was schönes. besser doppelt richtig, als einmal falsch :)