Beiträge von Corv

    Gibts Fallout 3 eigentlich für PS4?

    Leider nur PS3 und xbox 360 (und eben PC).


    Für PC gibts allerdings einige Mods die das Spiel wirklich schön machen (Texturen, Lighting,...)


    Übrigns hier das Making of Fallout 3 - sehr sehenswert :)


    Endgame Content ist ein Begriff aus der Sicht der Retro-Brille.

    Was ich ganz konkret meine sind Raids. Das ist das was mir an MMOs am meisten Spaß macht (neben PVP). Mit einigen anderen Leuten gezielt schwierig designten Content zu durchleben. Bossmechaniken zu lernen, gemeinsam mit dem Team diese Bosse bezwingen...


    Das hat absolut nichts mit Retro Brille zu tun.


    edit:
    Wer es sich leisten solchen Content nicht zu liefern sind Sandbox Spiele wie Eve Online. Da spricht das gesamte Konzept gegen sowas und Leute die das mögen erwarten es erst gar nicht.

    Also gerade im Questdesign ist mir kein anderes MMO (und nein, auch HdRO nicht, auch wenn die Latte dort ziemlich hoch ist) bekannt, das so exzellent ist wie TESO. Vor allem auch, weil es moralische Entscheidungen gibt, die sich auf den weiteren Spielverlauf auswirken.

    SWTOR ist auch noch extrem was die Quests betrifft. Sie haben sich ZU sehr auf die Quests konzentriert. Super Story, alles vertont, moralische Entscheidungen - spielt sich fast wie ein single player KOTOR.


    Aber Raids? Endgame Content?


    edit:
    also gibts wohl echt keine richtigen Raids: http://forums.elderscrollsonli…-decision-being-revisited

    Na dann bleiben wir bei den Links ;)


    Mir gefallen 2 Dinge besonders gut:
    1.) Dass es angeblich "story based" sein soll, also mehr als der 3te Teil (und wohl als die bisherigen Elder Scrolls Teile von ihnen) - was der Grund für male - only ist. die Story war immer etwas dünn bei Bethesda Spielen.
    2.) Dass trotzdem die Welt ca. 3x so groß wie Skyrim sein soll um "über Jahre" dem Spieler Erforschungsspielraum zu geben.

    Release könnte übrigens noch dieses Jahr sein: Oktober 2015


    Quelle: Eine Bethesda-Mitarbeiterin, die vor einem Jahr Infos leakte und keiner ihr glaubte. :D Bisher trat alles so ein. Wäre episch!

    Gibt's irgendwo noch den ganzen Eintrag? (dort ist er gelöscht und man sieht fragmente von Leuten die sie zitierten)

    Sollt ich doch mal endlich den 3. Teil durchspielen....... Zu viele Spiele, z´wenig Zeit.....

    Ja mir geht's genau so. Hab 1 und 2 durch und 3 angefangen, mir hats auch gefallen, aber dann kam was dazwischen und ich habs nie beendet. Ich glaub ich ziehe es jetzt durch. Man hört ja seit Jahren echt fast nur gutes von dem Spiel. Vielen gefällts besser als Skyrim, nciht nur wegen dem Setting sondern wegen der dichteren Story. Freu mich drauf.

    Mir hats danach auch noch gefallen, vor allem weil der weinerliche Besserwisser Jack nicht mehr so viel zu sagen hatte (sorry, mini spoiler)

    Was soll ich dann anfangen zu schaun? Hab sogar noch Lost auf der Liste :P Walking Dead und House of Cards wären auch noch da.


    Von den genannten ist Lost Pflicht. Ja, die Story hat Löcher, aber die Serie hat Suchtpotential. Das Ende ist Geschmackssache. Einzig die erste Hälfte der Season 2 war nicht gut. Man merkt, dass sie nach dem Erfolg von Season 1 versucht haben das ganze künstlich zu verlängern, nimmt dann aber wieder Fahrt auf.


    Walking Dead muss ich leider Tenchuu zustimmen. Season 1 ist noch super, aber dann geht's bergab.


    Das hier fasst es super zusammen ;)
    [Blockierte Grafik: https://s-media-cache-ak0.pinimg.com/236x/67/69/f0/6769f01d2697f7fa1eebdf1f133c419a.jpg]

    So eine sinnlose Verallgemeinerung von "uns" (EU?) vs. USA hab ich schon lang nicht mehr gelesen. Die gepostet Bilderstory kommt ja wohl auch von nem Amerikaner der die Aufregung nicht versteht. Das ist keine "US Doppelmoral", sondern individuell unterschiedlich. Mich selbst hat das auch mehr genervt als der 100ste Mord in der Serie, ich bin kein Amerikaner.



    Zu den sonstigen US Veralgemeinerungen: Bin öfter in Amerika, Südstaaten noch dazu und ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass man hier bei uns von unserem hohen Ross ruhig auch wieder runter kommen kann. Idioten gibts bei uns auch mehr als genug. Vor allem Respekt voreinander ist bei uns so gut wie gar nicht mehr vorhanden - im Vergleich zu drüben. Ohne nun auf Beispiele einzugehen, aber jedesmal wenn ich zurückkomme trifft mich diese kalte egozentrische arrogante Grundstimmung bei uns wie kaltes Wasser. Tag und Nacht Unterschied. Nochmal, ich red von Südstaaten, nicht vom ebenso egozentrischen typischen New Yorker & Co.