Windows Store und Dateien löschen

  • Hab meine ersten Schritte im beschissenen Windows Store gemacht.


    Gamepass gekauft. Bei nem Spiel auf installieren geklickt. Fehlermeldung.


    Nach einigem Rumprobieren (3x Neustart, wsreset.exe, etc.) installiert das Spiel jetzt auf meiner HDD. Aber: die Install-Dateien liegen jetzt auf C: (SSD, klein) und D: (HDD, groß). Faktisch sind sie also doppelt vorhanden. Ich will die Daten auf C: aber logischerweise los werden, das Spiel ist ja auf D: installiert, und der Dreck wiegt 26GB. Die Files liegen in C:\Programme\WindowsApps\MSIXVC

    Löschen ist unmöglich (Dateien von Windows gesperrt).

    Ich boote den abgesicherten Modus mit Eingabeaufforderung, und lösche dort händisch. Scheint alles kein Problem.

    Boote Windows neu - Dateien wieder da! WTF?


    Fazit: wie kann ich den Dreck von der Betriebssystem-SSD wieder los werden? Oder geht das nicht, weil "User sind grundsätzlich Dumm, deshalb nehmen wir ihnen alles ab"-Mentalität?


    EDIT: soooo .. Spiel ist jetzt installiert. Dateien von C: sind verschwunden. Aber auf D: ist auch nichts mehr. Wo auch immer es gelandet ist, ich find es nicht mehr (Install-Verzeichnis angeben ist ja keine Option mehr heutzutage...) Zumindest ist der Platz auf meiner Boot-SSD wieder frei.

  • nein, geht leider nicht. Du kannst nur den Festplattenbuchstaben auswählen. Der Store erstellt dann im Root der Platte das Verzeichnis \Programme\WindowsApps\MSIXVC für den Download und installiert das ganze dann zwanghaft in \Programme\WindowsApps


    Beides sind geschützte Ordner in denen man auch mit Admin-Rechten nicht löschen kann, nichtmal im abgesicherten Modus.


    Extrem beschissen das ganze. Vor allem weil man sich von der "ein unbekanntes Problem ist aufgetreten" Meldung in eine Endlosschleife an "Lösungsvorschlag"-links begibt.


    Was soll überhaupt ein "unbekanntes Problem" sein? Da haben die Programmierer geschlampt, denn am Computer kann es sowas gar nicht geben. Da ist grundsätzlich immer bekannt, was das Problem auslöst!