Wifi / Netzwerk Festplatte iTunes / Filme

  • Heya, kann mir jemand eine 6-8 TB Festplatte empfehlen welche ich zuhause ans Netzwerk hänge und von dieserm Zuhause auf meine iTunes Library & Filme zugreifen kann welche ich darauf lege?

    Und geil wär es natürlich, wenn ich auch mit meinem Notebook unterwegs darauf zugreifen könnte!

    PS4 Wiedergabe von den Filmen wär auch nice (vermutlich via Plex i guess)


    whoop whoop!


    p.s.: bin MacUser!

  • Ah .. am besten die eierlegende Wollmilchsau .. verstehe schon :-D


    Also ich hab in der Arbeit mittlerweile zwei unterschiedliche Synology-NAS im Einsatz, und die sind Spitze! Ich erlaub mir also Synology zu empfehlen, selbst wenn ich sowas kleines wie du es vermutlich willst, nicht selber nutze :-) Aber da bei denen die Software anscheinend durch die Bank gleich bzw. vom Funktionsumfang ähnlich ist, wird auch eine Synology Diskstation wie eine DS118 oder DS119 bestimmt alle deine Wünsche erfüllen können.


    EDIT: offenbar hat die DS118 nen Quadcore-CPU und 1GB Ram, hingegen die DS119(j) nur nen Dualcore mit 256GB Ram. Preislich sind die recht ähnlich. Da würde ich also eher die DS118 kaufen.

  • Klaaar die eierlegende Wollmilchsau!


    DS118 sieht gut aus! Glaub das isses.

    Wobei da gibt's eine Synologie DS218 Play, muss mal schauen was da der unterschied ist, mhm...


    Thx martin!


    Edit: die DS218 wär vll zukunftssichere was 4K Videos angeht. Wobei ich derzeit ja nicht mal einen 4k TV hab.

  • Ich hab auch ein Synology NAS (mit 6 Bays) und habe darin ausschließlich WD Red (6TB) verbaut, wobei ich unlängst eine 6er durch eine WD Red 10TB ersetzt habe, weil die eine 6er ein paar Errors bekommen hat. Und da hab i halt gleich a 10er reinghaut, damit ich rigendwann mein Raid 5 auf 6x10TB upgrade - also "nur" noch 5 zu ersetzen. Und ja, jetzt nutzt mir die 10er nix, erst wenn alle 6er durch 10er ersetzt wurden.


    Jedenfalls: Synology NAS + WD Red = meine empfohlene Lösung!

  • Ich hab auich ein Synology NAS (mit 6 Bays) und habe darin ausschließlich WD Red 6TB verbaut, wobei ich eine jetzt durch eine WD Red 10TB ersetzt habe, weil die eine 6er Errors bekommen hat. Und da hau i halt gleich mehr rein, damit ich rigendwann mein Raid 5 auf 6x10TB upgrade - also "nur" noch 5 zu ersetzen.


    Jedenfalls: Synology NAS + WD Red = meine empfohlene Lösung!

    Dazu geb ich gleich mal meinen Senf ab.


    Erfahrungswerte haben mir gezeigt, dass Raid5 fahrlässig unsicher ist - da kannst gleich ohne Raid arbeiten. Unter Raid6 kommt mir nix mehr ins Haus. Ich verweise wieder auf den RAID Reliability Calculator, den ich schonmal erwähnt hab.

    Tl;dnr: Bei Raid 5 darf nur eine Platte ausfallen - sobald 2 ausfallen sind die Daten weg. Sobald aber eine Platte ausfällt, und man sie gegen ne neue tauscht beginnt der Rebuild-Vorgang, und der ist extrem anspruchsvoll für Festplatten! Da ist dann die Chance groß, dass während dem Rebuild ne weitere Platte kaputt wird, und dann sind die Daten futsch. Und so ein Rebuild dauert üblicherweise mehrere Stunden bis Tage (!) bei nem normalen Home-NAS mit mehreren TB an Daten.


    Weiters find ich es besser, HDDs von unterschiedlichen Herstellern in ein Mehrplattengehäuse zu stecken. Und zwar allein deshalb, weil bei lauter baugleichen Platten auch die Chance große ist, dass sie alle gleichzeitig ausfallen.

  • Das mit TimeMachine geht nur, wenn das NAS das auch unterstützt. Apple is da recht schwierig, wenns um TimeMachine auf Netzwerkfestplatten geht.

    Ich musste z.B. bei meinem NAS zuhause (Lacie; würd ich nicht empfehlen) eine eigene TimeMachine-Freigabe machen, weil OSX auf die normale Datenfreigabe kein Backup machen konnte.


    Bzgl. streamen ist wohl eher deine Netzwerkbandbreite der Flaschenhals. Vor allem wenn du von "irgendwo auf der Welt" deine Filme von zuhause streamen willst brauchst entsprechend viel Uploadspeed. Bei Musik is es vermutlich weniger tragisch. RAM seh ich gar nicht als Problem an.

    Natürlich kann ein Synology mit nem günstigen Prozessor kein Recoding durchführen - das Endgerät muss also das Datenformat der Filme/Musik nativ unterstüzten (also z.B. problematisch bei Filmen im H265-Format, oder Musik im OGG-Format)


    EDIT: Bzgl. Time Machine: wie vermutet, gibts ne eigene Einstellung in den Synology Optionen

    https://www.synology.com/_imag…_time_machine_folders.png

  • Ich würd ja auf RAID 2 setzen.

    Hm? Das Problem mit allem außer Raid0, 1, 5 oder 6 is halt, dass es oft proprietäre Formate sind. D.h., falls dir die Hardware in Form des NAS-Gehäuses eingeht, kannst die Platten bei nem 0,1,5,6 immer noch in einen PC mit Linux stecken, und die Daten retten. Aber meine Infos können auch schon etwas veraltet sein, weil ich mich net sooo viel mit Raid beschäftige (außer es geht kaputt. Dann muss ich ... :-) )

  • RAID 2 hat sich nie durchgesetzt. Das war a ziemlich festern Scheiss mit 8 Datenplatten und 4 Parity Platten.

    Und da durfte dann nur jeweils eine ausfallen dann musstest das RAID komplett neu aufbauen.


    Irgendwie so - auch schon über 15 Jahre her dass ich mich damit beschäftigt hab.

    Aber war ein interessantes Stück Technologie ^^

  • Heya, hab jetzt das Synologie ds218 play daheim stehen.


    Hab da kurz mal a Frage:


    1.) hab eine 8TB version, mir werden aber nur 4 TB angezeigt - ist das scho irgendwie Raid5 installiert, oder wo sind die anderen 4tb?


    2.) da sind schon 5 laufwerke drauf vorinstalliert "home" "homes" "music" "video" "photo"


    Ich brauch eigentlich nur 1 oder 2 Laufwerke, wie kann ich da selber herumwerkeln?


    huiii, thanks!!


  • Zu 1) Wie das ganze aufgebaut ist, das müsstest du in der DSM Software unter Storage Manager/Storage Pool sehen.


    2) DSM - Control Panel - Shared Folder wenns mich net täuscht, da müsstest du alles einstellen können was diese "5 Laufwerke" angeht...


    Auf Youtube gibts eigene Videos von Synology die recht gut alles erklären, oder der Channel von "mydoodads"...

  • Okay, falls mir noch einmal jemand helfen kann, wäre super nice!


    Ich versuche gerade von meinem Macbookpro außerhalb des Netzwerkes zugriff auf mein NAS zu bekommen.

    Mit Quickconnect komm ich ja direkt drauf.

    Aber ich würde gerne direkt vom MBP auf den Server connecten, damit ich die Shared Folder bekomme.


    Any ideas? Finder -> G o -> Connect to Server?


    Thanks

  • Puh, da musst du vermutlich deinen Router entsprechend konfigurieren, dass er das Samba-Share vom NAS entsprechend durchschleift.

    Das funktioniert aber nur, wenn du eine fixe IP von einem Internet-Provider hast, was je nach Anbieter nicht der Fall ist!


    Sollte beides zutreffen (also fixe WAN IP, und der Router bietet die Möglichkeit an, gewisse Services wie Samba auf das NAS weiterzugeben) gibst du dann im Finder -> Connect to Server smb://[WAN-IP-vom-Router]/[Share-Name] an und solltest hinkommen.

    Oder alternativ, wenn du im lokalen LAN bist, halt smb://[LAN-IP-vom-Router]/[Share-Name] oder smb://[Netzwerkname-vom-Router].local/[Share-Name]