LTE Modem/Router gesucht

  • Ich habe einen Drei Hui 150/50Mbit LTE Tarif und dazu - leider - das Drei Webgate 3 als LTE Modem/Router bekommen. Das Teil ist Shit, weil es nur 100MBit Ethernet-Steckplätze hat. Ich kann die 150MBit daher über eine wired connection nie ausschöpfen. Dass ich die 150MBit auch nicht bekomme, lass ich mal außen vor. Mein Hauptproblem ist folgendes:


    1. Vorher hatte ich das Drei Webgate 3 mit einem Apple Airport Extreme ("AAE") verbunden. Beim Webgate das WLAN off, und das AAE übernahm das WLAN. Da gibg eigentlich alles fein.


    2. Jetzt habe ich das AAE durch einen Asus AC88U WLAN Router ersetzt. Der bringt eine bessere Performance und WLAN-Reichweite. Blöderweise knallt sich jetzt aber das Webgate öfters auf. Meines Erachtens kann das nicht mit dem Zwangs-Disconnect von Drei zu tun haben, der alle 24h daherkommt, weil es ja vorher auch funktioniert hat und es keinen Unterschied machen kann, welcher Router jetzt das WLAN übernimmt. Eventuell kracht beim Webgate der NAT zusammen.


    3. Wahr ist aber, dass Leute Porbleme mit dem 24h-Zwangsdisconnect haben, die "Fremdhardware" einsetzten, also nicht das Zeug, das man von Drei/TMobile etc zu seinem Vertrag dazubekommt. Das trifft, soweit ich lesen kann, zB auf den Asus 4G-AC55U zu (https://geizhals.at/?sr=1369285,-1). Der Asus 4G-AC55U kann offenbar - wie andere auch - keinen automatischen Reconnect durchführen.


    4. Daher die Frage: Welches LTE Modem/Router könnt ihr empfehlen? Ich möchte keinen LTE USB Stick in meinen ASUS AC88U reinstecken müssen, weil da gibts wieder Kompatibilitäts-Issues und ausserdem mag ich LTE Antennen auf meinem LTE Modem/Router haben. WLAN ist mir dabei egal, ich drehs am LTE-Gerät eh ab.


    Und ja, schlimmstenfalls könnt ich das LTE-Gerät an eine zeitschaltuhr hängen, die das LTE-Ding jeden Tag irgendwann in der Nacht aus- und wieder einschaltet, womit ich den Reconnect wegen Zwangs-Disconnect ausbügeln kann. Dann schiessts mir aber möglicherweise Downloads ab, die ich in der Früh restarten müsste. Das will ich nicht.


    Danke schon mal!


    PS: Drei hatte gestern abend in Wien offenbar Probleme - wird wohl daran gelegen haben. Dennoch: eine LTE Modem/Router Empfehlung hätte ich gerne, ich finde die 100MBit Ports bei einem 150MBit Tarif a bissl eine Scheisse.

  • Fast korrekt: Das Scheiss Webgate hat nur 4x 100MBit Ports. Und weil ich überall 1GBit Ports sonst habe (an den verkabelten Geräten wie zB ASUS AC88U, intel NUC und überhaupt meiner ganzen Wohnung über 1GBit Verkabelung + Wand-Ethernet-Ports, gehen vom Webgate halt per Kabel nur maximal 100MBit ins verkabelte Netz. Die 100MBit Ports des Webgate bremsen auch den WLAN Traffic aus; der ASUS AC88U könnte insgesamt irgendwas bei 3,x oder 5,x GBit (weil er ein 2,4 und ein 5GHz WLAN bereitstellt)


    Momentan ist das also so: Internet <-----150MBit LTE----> Webgate <----100MBit--->LAN/WLAN.


    Per WLAN könnte ich die 150MBit LTE nutzen, wenn ich das WLAN am Webgate einschalte. das macht aber keinen Sinn. Weil es nur ein 2,4GHz WLAN hat, die Reichweite ein Schas ist UND sich das Webgate vor allem gerne aufhängt, wenn ich daran 6+ WLAN Geräte hängen habe. Das WLAN vom Webgate ist ein Volldreck. Daher hab ich es durch vormals den AAE und jetzt halt durch den ASUS AC88U ersetzt.

  • ich kann die aktuelle lte fritzbox (glaube 6840) empfehlen, ist bei mir im einsatz (aktuell aber nur mit 30mbit tarif). hat gigabit ports und unterstützt jeden schnickschnack was man sich vorstellen kann.


    genauso positive erfahrungen hab ich auch mit tp-link (archer mr200) und mit diversen profigeräten von lancom etc.


    keines von diesen herstellern hat probleme mit dem 24h zwangsdidconnect.


    billige d-link lte router würde ich mir keinen mehr zulegen, hab da mit zwei modellen schon die schlimmsten sachen erlebt