[Multi] Mittelerde: Mordors Schatten

  • Ja das Nemesis System gefällt mir vom "Hören-Sagen"
    Und es hat ja auch schon von D3 RoS bei mir ein Stein im Brett


    Mir haben die Batman Spiele sehr gut gefallen ... naja mal schauen was der hype Train so spricht

  • ugh. was für ein reinfall. hab mich von den reviews täuschen lassen und bin ärger eingefahren.


    die ersten 1,2 stunden sind unterhaltsam weil das system mit den orc ranks gut ausschaut aber danach wird es ein endloser ubisoft game grinder. such tower, such pflanzen, such spinnen, bring 20000000 orcs mit fadem kampfystem um. die sandbox bringt nix wirklich, was man tut hat auch eher random auswirkungen.


    da steh ich lieber 2 stunden am tag vor der lootcave in destiny. das ist befriedigender.


    nachtrag: das nemesis system klingt nett am papier. in der praxis heisst es aber nur dass der nemesis gegner alle paar fights auftaucht und quasi den kill abstaubt. das ist weder spannend noch fair imho. hatte nach ein paar stunden alle orcs so auf lvl 4-10 und die nemesis war schon lvl 22 und unbesiegbar.

  • Bin Heute mal ein paar Stunden dazu gekommen das Spiel n bisschen genauer zu Testen und das was ich bis jetzt gesehen hab gefällt mir richtig richtig gut. Hatte an das Game eigentlich keine Erwartungen und hab es eher aus Spielmangel auf der PS4 bestellt.


    Ich hab jetzt schon wirklich lange kein Spiel mehr gespielt das mich wirklich dazu gebracht hat mal die normalen Story Missionen links liegen zu lassen und einfach mal querfeldein n paar Orks zu schlachten, zu verhören und sich anschließend die Hauptmänner vorzunehmen.


    Was ich daran am interessantesten finde ist das ich mich wirklich schon lange nicht mehr so gefreut hab einen Gegner besiegt zu haben wie Heute bei diesem Spiel. Hab einen Hauptmann heute erst bei der dritten Begegnung besiegt. Und das Gefühl war irgendwie mal richtig top :D


    Das einzige was das System irgendwie ein bisschen Kaputt macht ist das einige der Gegner anscheinend "Wiederbelebt" werden. Hab heute auch schon 2 mal den selben Gegner scheinbar getötet nur um ihm dann ein paar Minuten später wieder zu begegnen. Ab einem gewissen Punkt wird's halt dann doch ein bisschen lächerlich.


    Ansonsten auch vom sonstigen Gameplay her ein top Game. Spielt sich tatsächlich wie ich finde ein wenig ähnlich wie Assassin's Creed hat aber genug Neuerungen um ein ganzes Eck frischer und neuer zu wirken. Und das in so ziemlich allen Punkten :thumbup:

  • Ja Ja habs mir auch zugelegt, war eher ein Spontan Kauf.
    Bin auch schon etwas zum zocken gekommen, muss aber sagen das System das Mordors Schatten hat, ist nicht unbedingt förderlich für das Spiel.
    Das Nemesis System kann einem ZIEMLICH auf den Sack gehen, insbesondere wenn jeder dahergelaufene Ork im Sekundentakt befördert wird.
    Das System wird dann schnell mal ziemlich unfair !
    Diese Warge schnüffeln dich aus jedem Versteck raus. Die Orks scharren sich in Haufen um jeden Hauptmann. Jaaaa alles Stärken der Grünhäute.
    Das ganze dann noch in einem Festungsgebiet und schwupss hast du 15 nette Kumpels um dich rumstehen die alle zusammen dann mal gute 10 Schläge benötigen um zu Boden zu gehen.
    Übersieht man da mal seinen eigenen Lebensbalken darf man in einer Random Action Sequenz in einen Kreis lenken und dann noch eine vorher unbekannte Taste drücken.Geht das gut dann knüppeln dich gleich wieder 5 Orks übern haufen vergiften dich oder beharken dich mit Explosionpfeilen, welches wieder in einer letzten Chance Action Sequenz endet und diese dann mit dem Ableben des armen Waldläufers.


    Schwupps wird der Ork Hauptmann von Stufe 7 auf 8 befördert, dann wegen einem Machtkampf auf Stufe 9 und danach weil er einen Hinterhalt überlebt auf Stufe 10.Beförderungen in dem Nemesis System gehen so zügig voran das die ersten Ork Hauptmänner in ein paar Minuten von 5 auf 10 anwachsen. Und einfacher werden die dabei ja auch nicht. Immun gegen Fernangriff Schleichangriffe und Furcht usw. das du nur noch die Herrschaften direkt konfrontieren kannst. Und wieder gehts von vorne los.


    Vieles geht bei Mordors Schatten furchtbar schnell von der Leine. Ersten 2 Sätze redest noch mit deinem Sohn, 3 Sätze drauf liegen deine Familie vor dir im Dreck und plötzlich bist du ein wandelndes etwas das zwischen Licht und dunkel herumirrt, und schwupps schon bist du mit dem netten Elbengeist mehr oder weniger beste Kumpels. 3 Minuten drauf hat dich der erste Ork niedergemetzelt und darf sich ERzfeind nennen.


    Deine Ausrüstung bleibt eigentlich immer die selbe denn die Runen die die Hauptmänner abgeben sind soweit ich mitbekommen habe zufällig und können auch mehrmals die gleich Rune sein plus wenn du bessere Runen haben willst musst du auch einen höherstufigen Hauptmann töten........ welch eine Ironie das der Hauptmann aber umzingelt in der Festung von 15 anderen Orks rumgammelt und immun gegen Fernangriffe und Schleichangriffe ist. welches den Mordauftrag wie oben schon beschrieben nicht erleichtert.


    Talion ist leider gefühlt ein laues Geisterlüftchen dass dann sehhhhr schnell von Orks an der schwarzen Mauer verspeist wird, ausgespuckt nur um dann wieder und wieder gegen diese Armee anzutreten zu müssen.Während die Orks gemütlich nur durch rumstehen Stufe für Stufe stärker werden.Habe ich schon erwähnt das die Hauptmänner irgendwie wieder auf erstehen ? Ok Talion ist auch ein Geist/Untoter aber auch die lieben Orks sind Wiedergänger, das sieht man Ihnen zwar optisch an ist aber nicht lustiger denn die Stärken bleieben ihnen erhalten......

  • Ich habs gestern mal bis zum ersten groesseren Boss Chieftain gespielt, also ca. 4-5h im Spiel. Mein Problem: die Praesentation ist wie von einem GTA, die Welt aber mystisch. Das funktioniert irre schlecht, alles gibts schon in Form von Icons auf der Karte, Menueeintraege, Skilltrees. Es ist nichts zu entdecken, nur freischalten muss man es.


    Das Spielprinzip an sich mit dem dynamischen Schwierigkeitsgrad und den Rangkaempfen ist zwar nervig, aber auf eine gut Weise, weils ja reflektiert wenn man schlecht spielt. Nachdem man bei jedem Tot auch mit mehr Macht wiedergeboren wird ist es nicht allzu schlimm, man muss sich sogar (zum Glueck) wirklich auf die Konfrontationen vorbereiten.


    Wenn man das also so spielt wie sie wollten dann machts mir echt Spass, schade halt dass alles so oberflaechlich und hektisch hingeknallt wird, wie Trixter schon schreibt. Wer LOTR und/oder Hack n Slash mag wird's trotzdem moegen.


    Auf den strategischen Teil bin ich schon gespannt, der kommt erst.

    Xbox Live: toebee | PSN: tobem | Steam: toebee | battle.net: Tobok#2486 | 3DS 3883-5572-7847

  • Weißt du, es liegt vermutlich nicht mal an den Spielen, sondern an mir. Aber ich hab im letzten Jahr so oft gehört, dass dieses und jene Spiel DIE Einläutung für Next-Gen sein soll. Und im Endeffekt waren alle diese Spiele bisher mehr vom selben. Und wenn ich schon höre, die Kämpfe in Mordor seien wie Batman, das Geklettere wie Assassin's Creed und die Aussichtspunkte muss man vorher einnehmen, damit die Punkte auf der Karte erscheinen wie in jedem anderen Ubisoft-Spiel, dann spar ich mir lieber die 25 Stunden, weil ich weiß, was mich erwartet. Ich brauch keine Beschäftigungstherapie, dafür ist mir die Zeit mittlerweile zu schade. Das selbe Spielprinzip habe ich noch in meinem Pile of Shame mind. 2 mal ungespielt rumliegen (AC: Black Flag und Watch_Dogs). Nur die Figuren und Umgebung auszutauschen, reicht mir leider nicht... ;) Mag sein, dass mir da echt was entgeht, aber das Gefühl hab ich zumindest nicht. Halb so schlimm.

  • Batman war trotzdem ein eigenstaendiges Spiel. Mordor hat ein eigenstaendiges System. aber ein system ist halt keine Geschichte.

    Xbox Live: toebee | PSN: tobem | Steam: toebee | battle.net: Tobok#2486 | 3DS 3883-5572-7847

  • Wenn ich Urlaub hätte, würd ich's mir vielleicht kaufen, weil mich Tolkien interessiert. Ich find das Game ja nicht megafail. So ist es ja nicht. Aber zu vieles kommt mir zu bekannt vor als dass ich mir 20-25 Stunden vorstellen könnte, dran zu bleiben. Prozedurale Generierung von Feinden (Nemesis) ist auch wieder random content zum Ende hin... durch Destiny bin ich da n gebranntes Kind für die nächsten Jahre. :D


    Sent from my OnePlus One

  • Ja also die Story kann man fast komplett vergessen. Hab ehrlich gesagt auch nicht wirklich was davon erwartet da ich kein allzu großer Herr der Ringe Fan bin. Dafür hat mich das Gameplay einfach voll überzeugt auch wenn's ein wenig zusammengeklaut wirkt :D


    Allerdings hab ich Batman noch nie gespielt daher kann ich zumindest die Kämpfe in der Hinsicht nicht beurteilen. Und das Nemesis System wirkt insgesamt gar nicht so random wie es sich anhört ;)

  • Was anderes mal: irgendwie ist bei uns die Sprachausgabe immer zu leise, ich bin mir nicht sicher ob das an der Mischung im Spiel liegt, oder am Centerspeaker. Vor allem in Cutscenes faellt das auf, also wenn die Sprache gezielt von vorne kommt. Habt ihr das auch?

    Xbox Live: toebee | PSN: tobem | Steam: toebee | battle.net: Tobok#2486 | 3DS 3883-5572-7847

  • Ohne Mordor gespielt zu haben: Mein Center war auch bei allem zu leise - egal ob Game, Bluray, oder Film vom Media Server.


    Daher hab ich meinen Center auf +2 Lautstärke im Vergleich zu allen anderen raufgedreht (kannst im Menü des AV-Receivers machen). und jetzt passts. für alle Anwendungen.