Der PC-Do It Yourself-Thread - The Mighty Quest for Epic PCs

  • Zitat

    Kurze Frage. Meine PC wurde damals für Guildwars 2 aufgebaut. Da sind also aktuell ein Q9300 mit 8 GB DDR2 und eine GTX 650 verbaut.


    Ich könnte aktuell um 140 Euro ein Asus PP8P67-M mit I7 2600k und 8 GB Kingstone DDR3 1333 bekommen. Um 110 Aufpreis wäre noch eine Saphire Nitro RX 480 8 GB zu haben.


    Frage: 250 Eier investieren? Mir geht's primär um meine Steam und Origins Bibliothek. Aktuelle Sachen laufen auf der PS4 Pro.




    Ich würd die Frage mit "Nein" beantworten. Wenn die Spiele eh laufen die laufen sollten, warum extra 250 EUR investieren?


    Ryzen 2600 + Mobo + 16GB DDR4 RAM bekommst um ~380 EUR...sprich wennst ein bisschen was drauflegst, hast ne solide und aktuelle Basis.

  • Wie gesagt: nur die Graka aufrüsten.

    Dein Quadcore ohne HT (Q9300) is für Spiele genausogut wie ein Quadcore mit HT (aka i7), weil die wenigsten mit Hyperthreading gut zurecht kommen. 8GB Ram hast ohnehin. Abgesehen davon macht der CPU hier vermutlich nur 5-10% Leistungssteigerung aus - die Graka aber sicher 50%.

    Die RX480 is jedenfalls besser als die GT650 - und das wirst du auch bei Spielen merken.


    Und btw.: Vorbestellen is sowieso Schwachsinn :-D

  • So, hab mein System lt. oben aufgerüstet. Hab mir noch ein neues Gehäuse von Coolermaster und ein neues Netzteil gegönnt und nen vernünftigen Kühler auf die CPU gegeben. Alles in allem jetzt knapp 320 €. Und das Teil läuft ;) Firestrike auf Fullhd über 11K Punkte. Mehr als FullHD brauch ich nicht, hängt am 55 Zoll, der kann nicht mehr.


    Übernommen wurden vom alten System nur die SDD und die HDD sowie das Multi-DVD-Laufwerk.

  • Bin im Moment am Grübeln, was ich mit meiner aktuellen Möhre anstelle:

    Intel Xeon E3-1231 v3 @ 3,4Ghz

    Asus Z97-Pro

    2x G.Skill F3-1600C9-8GAR 8GB DDR3-1600 ( 9-9-9-25 )

    MSI Nvidia GTX970

    Iiyama PL2760Q ( 1440p / 144Hz )

    BeQuiet Straight Power 10 E10-CM-500 Watt


    Der PC war ursprünglich für The Witcher 3 ausgelegt und 2014 zusammengestellt.

    FarCry, Doom und Konsorten sind flüssig gelaufen, bei Alteisen wie Grim Dawn schwanke ich zwischen 35 und 56 FPS. Die CPU Auslastung liegt meinst bei 25-40 Prozent - da ist aktuell also noch Luft nach oben.

    In Zukunft würden mich Doom Eternal, Rage 2, Borderlands 3 ... irgendwann auch Cyberpunk 2077 interessieren.


    Jetzt stellt sich die Frage - werfe ich alles über Bord und baue mir mit Ryzen 3 ( Sommer?! ) ein neues System, oder werfe ich nur die GPU raus und geh dann alles 2020/21 an? Wohl gemerkt - ich würde gerne in 1440p zocken, aber nicht mit 144hz! Der Monitor kann zwar 144hz, aber ich bin in Shooter schon mit 60+ zufrieden ... man wird halt langsam alt :)

    Wenn nur GPU - 1660Ti oder doch eine 1070/2070? Habe mich schon etwas länger nicht mehr mit Hardware beschäftigt, daher steh ich hier etwas auf dem Schlauch.

  • GPU alleine ist eher relativ.


    Damit hab ich auch gerungen bei meiner neuen Kiste. Laut Benchmarks wären 2x980 z.B. in etwa gleich schnell wie ne 2080 - aber die Realität sieht natürlich anders aus weil das ganze Backend jetzt auch ein anderes ist.


    Ist eher ne Budgetfrage - aber allein die RAM sind derzeit bei 3000+ - SSDs sind schneller geworden mit V-NAND, etc. etc.

    Da kann man sich durchaus schon mal überlegen das System neu aufzubauen.

  • Tja, es geht IMMER ums Budget ;-)

    Aber der Vierkerner mit 3,4GHz und 16GB Ram sollten noch reichen. In dem System ist definitiv die GTX970 das Bottleneck.

    Klar wird eine RTX 2070 umgekehrt von den restlichen Komponenten wieder gedrosselt, aber der Geschwindigkeitsgewinn überwiegt da trotzdem, würde ich behaupten.

    Ob aber ein 500W Netzteil reicht kann ich da nicht sagen :/

  • Ein neuer PC ist natürlich schneller - alleine wenn ich bedenke, ich könnte eine M.2 in ordentlicher Geschwindigkeit verwenden, wäre das ein Traum. Das z97-pro ist da ja etwas schwach auf der Brust. Es stellt sich halt nur die Frage, brauche ich bei Doom Eternal, Rage 2 etc tatsächlich eine schnellere CPU und RAM? So wirkliche Grafikbretter kommen 2019 ja auch nicht mehr raus.

    Wenn ich den neuen PC 2020/21 anschaffen könnte, hätte der Ryzen 3 ( Sommer 19? ) vielleicht keine Kinderkrankheiten mehr - wir wissen ja, Bananen reifen beim Kunden. Ryzen 2 hatte Anfangs auch Schluckauf.

    Wenn mir eine neue GPU also 1-2 Jahre aushelfen könnte, wäre mir da schon geholfen. Zumal ich die GPU ( 1660TI ) beim Fluss wahrscheinlich für 290,- netto bekomme.

    Ein neuer Rechenknecht ( Board, CPU, RAM und M.2 ) kostet mich aktuell wahrscheinlich 600-700 Euro?!


    edit: bezüglich Budget - der PC kann von mir aus 2000+ Euro kosten - es stellt sich nur die Frage, macht das aktuell Sinn. Wenn mein Rechner mit 300 Euro noch 1-2 Jahre durchkommt, muss ich jetzt nicht mehr ausgeben.


    edit2: lt einem Watt Rechner ( bequiet ), benötigt mein System mit neuer GPU ca. 300 Watt - somit sollten die aktuellen 500 ausreichen, oder?

  • Ich hab mir ne M.2 gegönnt btw. - ist fein - aber sie ist definitiv nicht so schnell wie man sich das vorstellt. Ich glaub man holt da vielleicht 20% raus zu ner normalen SSD was Ladezeiten usw. betrifft.


    Btw. musst da echt aufpassen welchen Port du verwendest usw. - aber das entnimmst dann dem Motherboard Manual

  • Projekt "neue Möhre" ist offiziell auf 2020 verschoben worden. Hab über unseren Lieferanten die MSI 1660 Ti für unter 200,- bekommen. Die GTX 970 wird hoffentlich für 100 Euro verscherbelt und somit bin ich bis nächstes Jahr gut versorgt.