Netzteil kaputt?

  • Moin Leute,


    ich habe zwar schon einiges im Web drüber gelesen aber ich wollte auch nochmal wissen was ihr meint, da ich mir nicht sicher bin. Es geht darum das mein Netzteil wohl kaputt ist, das äußert sich darin das manchmal beim PC starten zwar Lüfter und LED´s laufen aber der PC nicht bootet, außerdem kommt es vor das der Monitor in den Standby geht und beim PC auch dann wieder zwar Lüfter und LED´s gehen aber eben nix passiert. Neu ist jetzt das es zu Stillstand des Bildes kommt für eine Minute oder so. Im Web steht nicht besonders viel aber es pass zu den BeQuiet Netzteil und sei wohl ein bekannter Fehler, das die mit der Zeit auf einigen Leitungen an Leistung verlieren und es dann zu solchen Fehlern kommt. Ich habe nur kein zweites Netzteil um mir dessen sicher zu sein. Und bevor ich nun den Kundenservice anrufe wollte ich mir doch recht sicher sein das es das Netzteil ist und nicht doch was anders.
    Könnt ihr mir da irgendwie weiter helfen?
    Es handelt sich um das Be Quiet! Dark Power Pro 550 Watt.

  • kann sein, kann aber genau so gut das mainboard oder speicher sein. mit solchen symphtomen hab ich alles schon gesehen, da wird es leider schwer sein im netz eindeutige hilfe zu bekommen. ich würd einfach anfangen komponenten gegen zu tauschen und eben mit dem netzteil anfangen da es fast am einfachsten ist

  • Habe eben nochmal ein wenig im Mindfactory Forum gelesen und da sins auch zwei Leute die genau das gelich Problem mit dem Netzteil hatten. Ich werde da einfach morgen mal bei Be Quiet! anrufen und mein Problem schildern mal sehen was die sagen.

  • Moin Jungs neues Problem und ich gehe bald die Decke rauf^^
    Also immer noch selber PC bisher nichts neues verbaut. Hatte das jetzt ab und an mal das der PC einfach so für paar Min einfriert, und dann HDD LED permanent leuchtet. Nach ein paar Min geht der PC dann wieder weiter, das kam mal beim spielen aber auch im normalen Betrieb vor, und sehr unregelmäßig, mal sofort nach dem Start und dann mal Wochenlang gar nichts.
    Heute dann folgendes Problem, PC gestartet und dann schon beim Booten blieb der PC dann immer hängen, nach 10-15 min war ich dann mal auf dem Vista Desktop, nur konnte dann mal alle 5 min einen klick machen bevor es weiter ging, dann die Krönung Bluescreen. Das hatte ich zweimal. Ich hatte dann die Festplatte im verdacht da ich solche Hänger ja schon öfters hatte, hat mir dann von Samsung das ES-Tool zu Festplatten Diagnose gezogen ISO gebrannt und getestet, das sagt die Festplatte sei ok. Danach bootete der PC gar nicht mehr von der Festplatte, Vista DVD rein und wollte von der aus eine Fehlerbehebung aus starten, das schlägt aber Fehl mit der Nachricht der Fehler könne so nicht behoben werden. Die Festplatte wird im Bios erkannt, laut der DVD ist auch die Partition noch vorhanden, BIOS hab ich schon zurück gesetzt und Boot Reihenfolge wieder eingestellt. Bin mit meinem Latein am ende, mal wieder, RAM-Riegel hab ich beide ausprobiert das gleiche Spiel. Kann das wieder das Netzteil sein, habe im I Net zu diesem Problem nichts aussage kräftiges gefunden. Habe auch überlegt ob das an der Graka liegen könnte.
    Ich hoffe ihr habt da noch eine Idee was ich versuchen könnte, bevor ich nach und nach alles einschicke.

  • schwer zusagen, deutet schon viel auf die hdd hin, nimm mal ein anderes tool zum checken (seatools ist da sehr hilfreich).


    ich hatte solche fehler auch schon von nem defekten kabel bzw. ist natürlich auch ein controllerfehler vom mainboard her möglich

  • Danke dir erstmal, werde das Tool auch drüber laufen lassen und mal das SATA Kabel wechseln. Hatte schon gehofft das das Samsung Tool was findet dann wüsste ich wenigsten woran es liegt.

  • ja. seatools is gut. mach auch einen oberflächentest (also den langen test), wo er alle sektoren überprüft.


    kannst auch noch nen hauptspeicher-check machen (memtest64+, gibts als iso im netz, oder auf jeder ubuntu-linux-cd im cd-startmenü). könnt auch daran liegen. auch hauptspeicher können plötzlich und unvermutet ex gehen ...


    sATA-kabel und Stromkabel tauschen is auch mal gut, jo.

  • Zitat

    Original von Martin
    memtest64+


    Memtest86 heißt das Ding :)


    Ich würd auf die Platte oder ein defektes Kabel tippen. Die Festplattentools sollen nicht immer so verlässlich sein, wie man das gern hätte - laut einem Freund haben die schon mal "Platte OK" angezeigt, tatsächlich war das Teil hinüber.

  • So habe die Festplatte auch mit Seatools geprüft, was übrigens ein sehr geiles Tool ist! Auch keine Fehler gefunden. Strom- und SATA-Kabel habe ich auch gewechselt. Noch immer bootet er nicht.
    Memtest hat im RAM keine Fehler gefunden.
    Es ist schon komisch, ich habe in der Bootreihenfolge erst CD/ DVD dann von der HDD. Er fährt hoch bis zur genau der stelle wo er prüft ob was Bootfähiges im Laufwerk ist, da nichts drin ist müsste er ja von der Festplatte booten aber das passiert nicht, an der Stelle bleibt der PC stehen. Kann es sein das sich Vista so zerschossen hat? Bzw vorher so kaputt war das er so ruckelt? Ist eigentlich schon komisch das müsste eher ja ein Hardware Fehler sein.
    Ich weiß das ist schwer wenn man nicht davor sitzt aber fällt euch da noch was ein im Bios oder so was ich nach dem reset vergessen haben könnte? Was ja auch nicht sein dürfte da im Bios Auslieferungszustand sollte der ja wenigstens booten.
    Sonst versuche ich morgen mal Win 7 zu installieren, das wollte ich eh mal testen.

  • bios auf factory defaults setzen, oder failsave defaults.


    in der bootreihenfolge die hdd mal als erstes einstellen (vielleicht liegts auch am dvd-rom, daß er gar nicht bis zur hdd kommt!)


    hdd ausbauen, und bei nem kumpel einbauen, und schauen ob man auf die daten noch zugreifen kann.

  • Bios auf Failsave und HDD in der Bootreihenfolge auf eins hat auch nichts gebracht. Kumpel wollte die Platte bei sich nicht verbauen irgendwo aber verständlich, wer weiß was das ist. Habe jetzt eine 500 GB Platte eingebaut und Win 7 RC drauf gespielt und tata er läuft wieder, somit kann ich einen Hardware Fehler ja fast ausschließen und würde echt sagen das sich mein Vista nach über einem Jahr einfach verabschiedet hat. Naja ich will den Tag nicht vor dem Abend loben Win 7 läuft jetzt gerade mal ein paar Stunden mal die nächsten Tage abwarten und sehen was kommt. Vllt werde ich dann die Vista platte einbauen und versuchen Daten zu retten. Aber eines muss man ja sagen Win 7 schaut echt gut aus.

  • Also ich bin mit Win7 sehr zufrieden.
    Ich hatte einige nicht nachvollziehbare fehler mit vista, mit windows 7 waren die auf einmal weg.


    be quiet/listan ist übrigens meine lieblings-netzteil-marke, allerdings gingen mir schon 3 netzteile von denen kaputt, allerdings wurden alle 3 anstandslos ersetzt. der service ist wirklich relativ gut.


    hast du übrigens den AHCI im bios aktiviert?
    ist nämlich wichtig, dass der entweder immer aktiviert oder immer deaktiviert ist.