Games recently finished

  • wieso? muss man da jedes bein extra heben, um die treppe rauf und runter zu kommen? so a la QUOP? :)


    Du musst sich abwechselnd mit den Cursor-Tasten millimeterweise die Treppe entlangbewegen. Wehe wenn man auch nur einen Pixel abweicht, dann stürzt der Pfosten gleich in seinen Tod und man darf sich vom Spiel erzählen lassen, wie unvorsichtig man doch war. Und wenn man die gerettete holde Maid im Schlepptau hat, dann stellt sich das Trampel meistens so vor dich, dass man komplett feststeckt. Den Drachen zu besiegen war nicht so schwer, aber heil die Stufen runterzusteigen ist der Horror. Da spiel ich noch lieber Dark Souls mit dem Lenkrad durch ^^

  • Glaub mir, nachdem ich das Treppensteigen in King´s Quest 3 (siehe Anhang) überstanden habe, gibt es absolut GARNICHTS, was mich Gameplay-technisch noch schrecken könnte :D


    mhmmm... ich Trottel nämlich


    Bei GTA V gibts ne Mission mit Franklin wo man bei ner Baustelle aufs Dach rauf muss, und ich seh halt den Kran und fang an da hoch zu klettern. Mittendrin hab ich mich eh gefragt obs mich verarschen wollen, dabei is im hinteren Teil eh ein Lift.

  • Nein eben gar nicht, weil so ca. 40 Meter vor dem Ziel, also nachdem du gefühlte 5 Minuten geklettert bist, triggert das nämlich den Bossfight und die schießen von oben runter. Und du kannst nicht so steil hoch zielen dass du dich wehren könntest :D

  • GTA 5 - 83%
    Tja, was soll man sagen. Gutes Spiel, nettes Storytelling - allerdings kams mir etwas kurz vor und die Nebencharaktäre hatten nicht die Tiefe wie in GTA IV.
    GTA Online ist einfach nur kacke, alles dauert gefühlte 5 Minuten zum laden. Es dauert einfach ewig bis man mal irgendwo rein kommt in ein Gefecht.


    The Force Unleashed 2 - 59%
    Nach nem gefühlten 1-stündigen Bossfight mit Vader dann endlich durch gehabt.
    Das Spiel an sich ist ganz ok von der Steuerung her usw. allerdings schwer uninspiriert. Die Story ist absolut vernachlässigbar und die Spieldauer von, bei mir 6 Stunden, wurde hauptsächlich dadurch erreicht dass man elendig lange Bossfights zu bestehen hat.
    Ohne Spaß, jeder Bossfight dauert ne gefühlte Stunde.

  • The last of us (PS4)
    Heute nochmal auf Erbarmungslos durchgezockt.
    Hat mich teilweise ganz schön Nerven gekostet .Grade die Pflicht Kämpfe waren teils Bockschwer mangels Ausrüstung.
    Aber da lag für mich der Reiz der Sache, wenn man ewig überlegt ob die letzte Flasche Alk für ein Medkit oder nen Molotow draufgeht.

  • Wolfenstein The Old Blood


    Ist genauso wie das Hauptspiel einfach ein super Shooter - ich will mehr davon!
    10 Stunden hab ich gebraucht auf Über. Eigentlich ziemlich in Ordnung, wenn man bedenkt, dass es nur ein "kleines" Prequel sein soll.


    Machine Games habens drauf - hoffentlich kommt noch ne Fortsetzung oder ein anderer Teil, der früher spielt.

  • Tomb Raider beendet (Definite Version). TOP Game! Vom Gameplay her imho besser als Uncharted, da mehr Abwechslung in den Kämpfen, kdie ausserdem nicht immer so elendslang sind (mehr Fokus auf lautloses Killen mit Pfeil und Bogen). Ausserdem ists kein typischer Deckungsshooter. Die etwas offenen Gebiete recht nett, zusammen mit den Gräbern. Story, Charaktere und Inszenierung kanns natuerlich nicht mithalten, nicht mal ansatzweise, auch wenn der Anfang gut war. Jetzt wurmts mich bisl dass das 2er ein X1 timed exclusive is, aber scheiss drauf, dann wart ich halt länger.


    Edit: achja, grafisch ists gewaltig. Nur sehr selten merkt man die LastGen Herkunft an.

    • Offizieller Beitrag

    Lone Survivor endlich durch. Hab irgendwie 2 Jahre Pause gemacht, bis ichs wieder angefangen hab ..


    Das soll aber kein schlechtes Zeugnis über das Spiel sein! Im Gegenteil!
    Wenn Silent Hill zu Nes-Zeiten als 2D-Spiel erschienen wäre, dann wärs wohl so ähnlich wie Lone Survivor geworden! Extrem gutes Game, mit starkem Silent Hill Faktor!

  • So, bin jetzt mit GTA V durch. War leider etwas langweiliger als die Vorgänger, aber wenigstens lief es schnell und stabil.
    Zwischendurch hab ich mir nochmal den Klassiker Gabriel Knight 2 reingezogen zur Auflockerung ^^.
    Und jetzt endlich Witcher 1 als Vorbereitung auf Witcher 2 als Vorbereitung auf Witcher 3, das dann auch halbwegs gepatcht sein dürfte. :D


    Edit: Ach ja und vor GTA hatte ich noch The Book of Unwritten Tales 2, das ich äußerst geil fand ^^

  • Life is Strange - Episode 3


    Wow. Das nenn ich mal nen Plot Twist. Fuck. :(



    Bin auch durch und fand die Episode wieder sehr gut gelungen.


  • Obacht - der erste Teil ist verdammt schlecht gealtert, was Gameplay angeht.


    Ich bin jetzt endlich wieder mit Witcher 1 EE durch und hab nach einem kurzen Abstecher zu Cyberia 2 Witcher 2 EE begonnen. Nach den ersten 10 Stunden muss ich sagen, Gameplay-technisch gefällt mir der erste Teil wesentlich besser, aber vielleicht brauch ich ja noch eine Weile zur Gewöhnung :)

    • Offizieller Beitrag

    Ich fand aber das Witcher 2 Gameplay am Anfang auch ein bissi ich-will-aber-ich-kann-nicht (kein Springen? bröckelnde Wände einschlagen nur mit Aard, und nicht mit Waffen?)
    Manche Dinge haben irgendwie nicht so richtig ineinander gegriffen, fand ich. Aber später wars für mich grandios!
    Hab Witcher 1 aber nie gespielt. Kann also keinen Vergleich mit dem Vorgänger anstellen.

  • Finde ich sehr interessant, probiers mal. Bezieht sich das auf spezielle Systeme (wie zB Kampf) oder eher um das generelle "Einschalten > Losspielen > Wissen was du machen willst"


    Ich glaube naemlich, dass gerade open world game sich immer schwerer tun, eine gute Balance zwischen spielerisch und gezwungen zu finden, oft erinnert das Suchen der nächsten Schritte an die zäheren Aspekte des täglichen Lebens.

    Xbox Live: toebee | PSN: tobem | Steam: toebee | battle.net: Tobok#2486 | 3DS 3883-5572-7847

  • Also Witcher1 hab ich in der SEE irgenwas mit 130 Stunden laut Steam. Witcher 2 bin ich irgendwie nie zu einem Ende gekommen.......Irgendwas hat im Gegensatz zum 1. Teil da nie richtig "geflashed".....

    Ceterum censeo Russiam esse delendam! (Marcus Porcius Cato, 234-149 v. Chr.)