Games recently finished

  • Baphomet's Fluch Director's Cut

    Grad in einem verschlungen - war gut.

    Die Additions sind bissl eigenartig reingearbeitet. Nico bekommt viel mehr Background Story, allerdings etwas eigenartig verteilt. Also eigentlich eh nur im ersten Drittel. Dadurch wirkt George, wenn mans Original nicht kennt, fast schon wie ne Randfigur.

    Und im Gegenzug dann ist Nico wieder voll die Randfigur.

  • Yakuza Kiwami 2


    Gestern die Hauptstory beendet und jetzt gerade noch die Majima Saga.

    Alles in allem wieder ein tolles Spielerlebnis - auch, wenn ich nicht alles von den Sidequests bzw Aktivitäten gemacht habe.

    Gibt einfach so viel davon und ab einem bestimmten Punkt, bin ich dann meist auf die Story fixiert.

    Gab zwar ein paar Kleinigkeiten in der Story bzw in deren Umsetzung, die mich gestört haben, aber nix gröberes.


    Die Majima Saga fand ich zwar vom Ansatz her super, aber die war leider ziemlich lieblos zusammen geschustert .. da wäre mehr möglich gewesen.


    So, jetzt mit 3 weiter oder zwischendurch was anderes .. hm ... :/

  • Y2 hatte das grandiosestesteste Finale der ganzen Reihe. Das war so over the Top. SPITZENKLASSE! :love:

    Habe erst 0, Kiwami 1 und 2 gespielt.

    Mein Favorit von denen ist bisher Yakuza 0 ..

    1+2 waren zwar auch gut inszeniert, aber irgendwie finde ich, war man bei 0 emotional mehr eingebunden.


    Gut sind sie bisher aber alle!

  • Divinity Original Sin 2 endlich durch. Habs mit 2 Kumpels im Coop gespielt.


    Selten so ein overhyptes Spiel gespielt. Wie konnte das so viele Awards bekommen? Story dünn, Kampfsystem orsch, voll mit sinnlosen Details (wer will bitte einen Gifttrank umfärben um ihn als "Heiltrank" einem Mitspieler unterzujubeln?!), Kameraperspektive unübersichtlich.


    Diese ganzen environmental effects sind theoretische eine super Idee, aber wenn die AI sie exploitet, man sie als Spieler aber kaum sinnvoll nutzen kann, weil die Regeln nicht klar durchschaubar sind, scheiß ich drauf. War nicht nur einmal dass ich z.b. eine Rauchwolke erschaffen hab um die Sicht der Gegner zu blockieren, nur dass die dann dauernd "Lücken" im Rauch gefunden haben um mich zu beschießen, ich sie aber nie targeten konnte...

    Und wenn der angezeigte Aktionsradius eines Zaubers nicht klar abgegrenzt ist, braucht man den gar nicht visualisieren. Hab mehrfach Fässer oder andere Dinge in die Luft gejagt, obwohl sie eindeutig außerhalb des Wirkungsbereiches waren.


    Bin jedenfalls froh dass es endlich vorbei ist. Von Larian spiel ich nix mehr.

  • Das 1er hab ich nicht gespielt. Aber die beiden, mit denen ich das 2er im Coop gezockt hab, hatten vorher auch das 1er durch, und haben auch dort die seichte Story bemängelt. Gameplay fanden sie beim 2er besser. Aber über die environmental effects haben wir alle geschimpft. Und, dass man sich im Grunde an keine Gegner anschleichen kann, weil die meisten Encounter gescripted sind sobald man einen Triggerpunkt überschreitet. Is also völlig wurscht, ob man mit dem Dieb getarnt voraus schleicht, weil der sofort sichtbar wird, wenn der Trigger ausgelöst wird ...

  • Song of Horror durch!


    Was? Kennt ihr nicht? Muahahaha :-D

    Kurz beschrieben: Indie Silent Hill meets Alone in the Dark meets Eternal Darkness, alles ohne Kämpfe, dafür mit (meist fairen) QTEs und Permadeath.

    Wobei, für Permadeath gibts mittlerweile den E.T.A. Hoffmann Schwierigkeitsgrad, wo das "Feature" deaktiviert ist ;-)

    Ich habs selber auf M.R. James durchgespielt, und teilweise durch Savegame copy-paste getrickst ;-) Möcht gar nicht wissen, wie hart das ganze auf dem H.P.L. Schwierigkeitsgrad is :-)


    BTT: Ich fand das Spiel schön gruselig, die Story schön lovecraft-gesättigt, und das Ende sehr passend. Hab ~18h für alle 5 Chapters + Finale gebraucht. Dabei sind mir 2 oder 3 Chars gestorben. Die Savegame-Trickserei hab ich nur umgangen, weil man - wenn alle Chars eines Kapitels sterben - das ganze Kapitel von vorn beginnen muss :-( Das hab ich mir nur bei Kapitel 1 einmal angetan, und dann wars mir zu repetitiv.

    Jedenfalls empfehle ichs definitiv weiter! Die Jedem der sich gruseln mag, und sich mit den QTEs anfreunden kann. Perfekterweise wird das ganze Stückchenweise verkauft, man kann also recht günstig mit Kapitel 1 einsteigen, und wenns einem taugt holt man sich halt den Season Pass (wie ich) oder die Kapitel einzeln. Wenns einem nicht gefällt, ist nicht viel verloren :-)

  • Dragon Quest XI


    Nach ca. 66h ist heute der Abspann über den Schirm gelaufen. Gutes Timing, da ab jetzt ja auch Last of Us 2 spielbar ist.


    Aber Moment Mal .. habe ich DQ XI durch?

    Ja! Nein! Ja! Nein, doch nicht .. ^^


    Gibt wohl noch ein Post-Game, das nochmal 20-40h dauern und auch das True Ending beinhalten soll.

    Hab schon ein wenig reingespielt und bin bereits neugierig, wie es weitergeht.


    Bisher kann ich nur sagen, ein sehr schönes Spiel - die Zeit vergeht wie im Flug, wenn man spielt.


    Ich denke, ich werde mich aber erst einmal The Last of Us 2 widmen, bevor ich das Post-Game gänzlich in Angriff nehmen werde .. oder ich wechsle ab :D

  • es ist vollbracht: yakuza 5 durch, und damit das letzte inkl. judgment.

    Riesengrosses spiel, SO viel zu tun. Sehr gute story, am ende - wie immer - a bissl verwirrend und einfach over the top ohhhh ahhhh wooooos aha....


    Die charaktere haben alle einen guten charme, die sidequests und substories sind sehr gut (hab alle bis aufden letzten Amon Orsch) und jetzt gehts weiter mit TLoU2.

  • The Last of Us + Left Behind

    Hab das gemeinsam mit nem Kumpel am WE durch gegrindet.

    Ja... war eh gar nicht mal so gut.


    Die Story reißt mich einfach überhaupt nicht vom Hocker - liegt aber auch daran dass ich halt TWD von Telltale kenne und das wesentlich richer war.

    Finde das ist nur eine Aneinanderkettung vorhersehbarer Elemente ohne tatsächlichen Tiefgang.


    Gameplay ist eh ganz lustig, wennauch des öfteren fragwürdig. Zumal wir beide zu blöd zum zielen sind mim Controller.


    Leveldesign fand ich gar nicht mal so intuitiv.

    Vor allem da das eigentliche Gameplay sich darauf beschränkt sich immer wieder durch eine Meute von Gegnern den Weg zu bahnen und wirklich bei jedem zweiten Level wir rum gelaufen sind: wo gehts hier bitte raus aus dem Schlauch?

    Irgendwann kommt dann eh der Hint mit L3 aber.... pfff



    Alles in allem wars eh ganz nett und wir hatten Spaß... vor allem durch die eher fragwürdige KI und random Kommentaren von Ellie die grad überhaupt gar nicht rein passten. Und das "Oh mein Gooott" ist einfach nur der Ober-Cringe.


    7.5 hätt ich gsagt.

  • The Talos Principle

    Hab das jetzt mal auf 100% gespielt mit dem Road to Gehenna DLC.


    Ja - eh, tadelloser Puzzle-Spaß mit bissl Philosophie und Backgroundstory drin.


    Road to Gehenna ist dann tatsächlich interessant auch um bissl am Terminal rum zu spielen für die Backgroundstory weils halt verschiedene Persönlichkeiten gibt in Gehenna und auch bissl "Minigames" dabei sind.

    Die Puzzles sind aber... oft mal clunky.


    Was die Goldsterne betrifft hab ich mich aber nicht lange foppen lassen und mir hints geholt weil das is oft so dermaßen dumm versteckt. Sich da nen Ast absuchen hat überhaupt keinen Wert.



    9.5/10

  • Observation

    Ja holy moly war das gut.

    Richtig guter Sci-Fi Thriller indem man den Schiffscomputer spielt.

    Super immersive, bissl rätseln, ab und an bissl nervig von der Steuerung her wenn man grad was suchen muss.

    Soundtrack - Hammer.

    Paar lustige Bugs bei den gescripteten Sequenzen.

    Gruselig is es - aber nicht irgendwie auf dumm - sondern eher der eiskalte, subtile Sci-Fi Horror. Einmal hats mich gschreckt.


    Kann das nur jedem empfehlen.

    Geht sicher auch voll gut gemeinsam auf der Couch für nen Samstag/Sonntag.


    9.8/10

  • Final Fantasy 7 Remake

    Gerade fertig gezockt - und ja, läuft derzeit bei mir :D


    So - auf das hab ich jetzt 15 Jahre gewartet... ja - hat sich ausgezahlt.

    Bis auf das Kampfsystem das leider nur zu.... 20% der Kämpfe wirklich Spaß macht, und die elends langen Zeitfüller-Einlagen wars für mich ein 10/10

    Dementsprechend lange hab ich auch gebraucht - hab mir immer wieder mal Zeit dafür nehmen müssen, und hab halt wirklich jede Nebenquest und Challenge mitgenommen. Und immer hatte ich dann auch nicht Bock weils halt auch teils echt anstrengend war.

    Allein die Gym Challenge mit Tifa hat mich ein paar graue Haare gekostet... daher hab ichs mir dann auch blau gefärbt.


    Abschließend sag ich noch, bevor der spoilergefüllte Rant los geht - man muss vorher das Original gezockt haben und Advent Children gesehn haben.

    Sonst versteht man gegen Ende hin glaub ich absolut gar nichts mehr.