[Technik] Steam

  • Uiui, mit Steam hab ich schon so manche negative Erfahrung gemacht ;).


    Steam an sich ist eigentlich eine tolle Idee - aber sicher nicht die perfekte Lösung. Valve interessiert sich offensichtlich einen feuchten Kehricht darum wenn zB deutsche Kunden gerne eine Englische Version eines Spieles haben wollen, statt die deutsche Version in den Rachen gestopft zu bekommen ( ein "Feature" mit dem sich Valve jedoch gerne brüstet, von wegen "volle Kontrolle darüber wer wo was bekommt - China dürfte sehr angetan davon sein ;) ).


    Ausserdem scheint es Valve bis heute nicht gebacken zu bekommen, dass Steam mehr als nur eine Partition benutzt. Mag sein dass viele Leute 500gb Partitionen haben, auf denen das kein Problem ist - für Leute mit mehreren kleineren Partitionen wird das jedoch aufgrund heutiger Spiele-Grössen schonmal zum Problem und man muss umständlich Dinge aus dem /steamapps Ordner herumschieben.


    Ich persönlich hoffe dass der Download-Service von StarDock ordentlich an Fahrt gewinnt - denn die haben ein Feature was sich wohl extrem viele Steam-Nutzer wünschen würden. Man kann zB Sins of a Solar Empire downloaden, UND für einen kleine Aufpreis auch noch die Retail-Box zugeschickt bekommen.
    Und wenn Steam endlich mal Konkurrenz bekommt, dann muss Valve sich auch endlich mehr Mühe in Sachen kunden-freundlicher Features geben.

  • Zitat

    Original von rebb


    Uiui, mit Steam hab ich schon so manche negative Erfahrung gemacht ;).


    Steam an sich ist eigentlich eine tolle Idee - aber sicher nicht die perfekte Lösung. Valve interessiert sich offensichtlich einen feuchten Kehricht darum wenn zB deutsche Kunden gerne eine Englische Version eines Spieles haben wollen, statt die deutsche Version in den Rachen gestopft zu bekommen ( ein "Feature" mit dem sich Valve jedoch gerne brüstet, von wegen "volle Kontrolle darüber wer wo was bekommt - China dürfte sehr angetan davon sein ;) ).


    hier darfst dich getrost bei deiner Regierung bedanken, wir österreicher bekommen genau so us versionen bzw uncut !


    Zitat

    Original von rebb


    Ausserdem scheint es Valve bis heute nicht gebacken zu bekommen, dass Steam mehr als nur eine Partition benutzt. Mag sein dass viele Leute 500gb Partitionen haben, auf denen das kein Problem ist - für Leute mit mehreren kleineren Partitionen wird das jedoch aufgrund heutiger Spiele-Grössen schonmal zum Problem und man muss umständlich Dinge aus dem /steamapps Ordner herumschieben.


    Mhmm mit diesen Problem wurde ich jetzt noch gar nicht konfrontiert. Aber mal ehrlich darum schert sich keiner.


    Zitat

    Original von rebb


    Ich persönlich hoffe dass der Download-Service von StarDock ordentlich an Fahrt gewinnt - denn die haben ein Feature was sich wohl extrem viele Steam-Nutzer wünschen würden. Man kann zB Sins of a Solar Empire downloaden, UND für einen kleine Aufpreis auch noch die Retail-Box zugeschickt bekommen.
    Und wenn Steam endlich mal Konkurrenz bekommt, dann muss Valve sich auch endlich mehr Mühe in Sachen kunden-freundlicher Features geben.


    was kostet dieses "feature" extra ? ansonsten finde ich ist steam genau richtig, mann muss nicht alles haben, sonst heisst gleich wieder, aufgeblasen hier und da...

  • jop!
    bin ich Schamsens Meinung :)


    vor allem sind Partitionen meiner Meinung nur bedingt sinnvoll
    bin noch immer ein Verfechter des Glaubens, nur eine Partition pro Festplatte zu haben...
    :)


    Bei Zeiten wo Retailboxen einfach meist nur Dreck sind, is mir das egal
    hab ichs lieber im Steam und meine Ruhe :)

  • Dass das übliche "deine böse Regierung ist schuld" Argument kommt, war mir irgendwie klar, das kam bisher immer :).


    Es ist jedoch problemlos ( mit Altersnachweis ) möglich, uncut englische Versionen zu bekommen, Steam hingegen bietet diese Möglichkeit nicht - also bieten es auch nicht das volle Spektrum an Möglichkeiten, das man über Retail Kauf hat.


    Das "Feature" bei Stardock kostet glaube ich ca 5-10€ mehr. Natürlich kann man auch einfach nur den Download nehmen und fertig.

  • Zitat

    Original von rebb
    Dass das übliche "deine böse Regierung ist schuld" Argument kommt, war mir irgendwie klar, das kam bisher immer :).


    Es ist jedoch problemlos ( mit Altersnachweis ) möglich, uncut englische Versionen zu bekommen, Steam hingegen bietet diese Möglichkeit nicht - also bieten es auch nicht das volle Spektrum an Möglichkeiten, das man über Retail Kauf hat.


    Das "Feature" bei Stardock kostet glaube ich ca 5-10€ mehr. Natürlich kann man auch einfach nur den Download nehmen und fertig.


    btw.
    sag mir nen Onlinehändler der das macht :)
    Mit Altersnachweis


    reines DL Portal mein ich...
    Das is ja sowas von Verlustgeschäft... Bearbeitung Ende nie

  • Wie läuft das mit diesen Stores? Ich hier in Deustchland kann mir nicht Jericho beispielsweise im Us Store holen oder? Oder wenn ich im deutschen Store Drak Messiah of Might and Magic hole,bekomm ich es nur geschnitten? Kann man das irgendwie umgehen ohne gleich ins Ausland zu ziehen? :P Würd nämlich echt gern so paar US-Versionen kaufen .Der US-Store hat auch viel mehr im Angebot (Assassines Creed/ GTA etc.) Weiß da jemand Rat ?

  • jupp is so, wobei man anscheinend wenn man den altersnachweis über den steamsupport erbringt auch uncut spielen kann, sachen aus dem us store gibts aber leider gar nicht


    Dazu gibts aber auch ne steam gruppe namens, Rest of world, die genau dies bemängelt, einfach mal joinen gibts auch immer updates.


    http://steamcommunity.com/groups/restofworld

  • und was wär, wenn man per vpn-tunnel eine us-ip "simulieren" würd?
    geht das steam dann über die echte ip, oder über die vpn-ip?


    ich komm so z.b. an die daten auf meinem uni-account ran, weil man da eigentlich in der uni-ip-range sein müßte. aber über vpn-tunnel simuliert der pc das so, daß ich auch über chello hinkomm.


    wenn man also nen us-vpn-zugang irgendwo herkriegen könnt, müßt das bei steam doch auch gehen .. theoretisch .. irgendwie ;-)

  • Zitat

    Original von CoffinDNC
    Nicht direkt Steam-, aber Valve-bezogen:


    [URL=http://www.winfuture.de/news,39342.html]offenbar bastelt man an einer Linux- sowie Mac-Edition der Source Engine[/URL].


    bin ich gespannt, nachdems ja schon Steam portieren wollen :)
    Problematisch wird nur, dass viele Linux Neulinge das wahrscheinlich trotzem nicht nutzen können, weil sie die Grafikkarte nicht zum laufen bringen :>
    Geschweige denn Sound :)