[Konsolen] Dies & Das-Thread

  • Naja vielleicht haben ja auch viele Deutsche so wie meine Wenigkeit Ihr BF4 Exemplar bei unseren lieben Nachbarn hier erworben oder man hat direkt zur englischen Fassung gegriffen(aus Angst vor eventueller Zensur oder fetten USK Flatschen) ;) Also so schlecht hat sich BF4 insgesamt doch gar nicht verkauft..COD ist doch im vergleich zu den letzten Jahre ein wenig abgekackt was die Verkaufszahlen betrifft

  • Farming Simulator ....


    Ich hab ne logische erklärung dafür :D


    Die einen sind extrem casuals und fans von "Bauer sucht Frau" die das Spiel beim durchstreifen in elektronik Märkten wie MediaMarkt (Blöd und so) gesehen haben.


    Die anderen sind das krasse gegenteil, habens aber dennoch gekauft weil ihre Let's Play idole das Spiel testeten und lustige sachen damit anstellten.



    Ich glaub BF4 wird nochmal nen Comeback haben wenn sich die PS4 mehr verkauft (da immer noch stark vergriffen)


    Bei CoD is ja egal, aber bei BF4 hat die PS3 Version doch weit weniger Inhalt? War da nicht was mit weniger Spieler pro Karte?


    Ich hab auch die PS4 Version von BF4, muss mir zum Spielen hald immer die PS3 disk ausleihen :P Macht auch dort ne gute Figur.

  • Da gebe Ich dir zu 100% recht sonst würden sich die ganzen Simulatoren ja nicht wie geschnitten Brot verkaufen..


    Ich hab mit ab und an BF4 und WoW eh genug zu tun :D PS4 setzt langsam staub an obwohl Fifa und AC Black Flag Laune machen..Killzone sieht verdammt gut aus aber sonst..Die deutsche Synchro ist grausam aber kann man ja gott sei dank ändern

  • Viel schlimmer fand ich dass es den Fussball Manager im Steam Holiday Sale nicht in Deutschland gab. Interessiert mich zwar überhaupt nicht das teil aber ist wohl zu brutal für Deutschland. :D


    Ich verbrachte die tage bei meiner deutschen Freundin und musste leider qualvoll über Teamviewer zuhause Steam einkäuft machen :rolleyes: , werd wohl im Nov. 2014 entgültig nach Deutschland auswandern, aber vorher noch nen fetten Server hier stehnlassen. Dann doch lieber über ein Terminal einloggen.

  • ein guter Artikel zur ganzen Nintendo-Flamerei: http://pietriots.com/2014/01/2…m-to-have/comment-page-1/


    Gut geschriebener Artikel, danke fürs Teilen! Auch wenn ich dem nur zustimmen kann, muss man aber auch sagen, dass die Kritiker nicht unrecht haben. Stell dir vor, du hast eine Konsole, auf der es seit Jahren nur neue Aufgüsse zu CoD, BF und FIFA gäbe. Dass die Mario-Teile alle super viel Spaß machen, will ich nicht in Abrede stellen, aber es bleibt dennoch Jahr für Jahr für Jahr das selbe Franchise in neuem Gewand. FIFA scheint auch jedes Jahr neu Spaß zu machen, sonst würden es die Leute nicht kaufen, aber bei anderen Konsolen macht es eben die Mischung. Man kann halt auch auf was anderes ausweichen, falls einem das 5. CoD auf den Sack geht. Beim 5. Mario wird das schwer, denn 3rd-Party-Support ist da echt mau. Auch wenn die Franchises jedes Mal super ausgearbeitet sind und Spaß machen, aber auf Dauer muss Nintendo da was machen bzgl. Third-Party-Support. Denn in den Köpfen der Leute kann man auf Nintendo-Konsolen - zurecht - fast nur Nintendo-Spiele spielen. Das hält mich persönlich seit Jahren davon ab, eine Nintendo-Konsole zu kaufen, sei es Wii (U) oder 3DS...

  • Hmm. Also ich hab mir diesen weinerischen Beitrag zu Nintendo durchgelesen. OK, ja, da gibts ein paar gute Nintendo Spiele da draussen. Mario, Luigi, Zelda, bla bla. Nur: ich hab keine Wii und keine Wii U. Und kein 3DS. Es gibt kein Game, das mich reizt. Bzw: doch, gibt es. Xenoblade Chronicles. Aber, und das tut mir wirklich leid: ich will auf 60" und einem 5.1 Soundsystem auch etwas, das meinen Technik-Fetisch zufriedenstellt. Ich will FullHD, viele Terraflops und den ganzen Mist.


    Es ist nämlich einfach: Das SNES war technisch besser als das Mega Drive. Das N64 war technisch besser als die PSX (auch wenn die PSX CD-ROms hatte und das N64 nur Cartridges). Der Gamecube war zunmindest technisch gleich auf mit dem Dreamcast. Und dann wars aus: Irgendwer bei Nintendo hat gemeint, sie können die Grafikpower durch ein neues Steuerungskonzept aufwiegen. Hat ja auch bei einer riesigen (neuen!) Käuferschicht funktioniert.


    Aber: Warum nicht _beides_? KLasse Technik/Grafik UND Wiimote etc? Wär doch schöner und mit mehr Immersion :)! Und damit könnte man auch beides haben: Tolle Nintendo Spiele in zeitgemäßer Optik UND 3rd Party Titel Portierungen. So, wie es jetzt ist, kann ichs keinem Developer verübeln, dass er seine - wenn auch 08/15 - Titel nicht für Wii/Wii U portiert. Es ist ein zu großer Aufwand und die Käuferschicht ist auf diesem System nicht da. Weils alle diese ollen Casual-Dinger spielen. Und halt die ewigen Nintendo-Perlen (Mario, Zelda....), eh klar.


    Aber epische Dinger wie The Last of Us? Oder Uncharted? Nein, das bieten Wii und Wii U nicht. Wollen sie auch nicht. Aber ohne solche Blockbuster zieht man halt nicht ausreichend Kunden an Land, wie die Wii U eindrucksvoll zeigt.


    Und wenn Nintendo wirklich mal seine Helden auf anderen Systemen (XB1, PS4) zum Leben erweckt, dann wird Nintendo halt Sega folgen. Dann gibts ein paar "eh ganz nette" games, aber es wird nicht mehr das Gleiche sein.


    Daher: Alles gute, Nintendo, alles gute, Wii U! Ohne euch wäre es schade. Aber ich kauf euch nicht.

  • Ich persönlich glaube ja, dass die Wii U nicht "gefloppt" ist, weil sie "nur" Nintendo-Spiele hat und keine sonderlich gute Grafik, sondern weil die Wii U nur falsch kommuniziert wurde. High-End-Grafik war noch nie Nintendo's Aushänge-Schild, und trotzdem haben sich die vorigen Konsolen gut verkauft. Ich glaube, dass viele der damaligen Wii-Käufer die Wii U gar nicht als neue Konsole wahrgenommen haben, sondern vielmehr als Zubehör mit Tablet-Controller, wie damals diesen Nunchuk-Pro Controller, den es später für die Wii gab...


    Und da die damals neue Kundenschicht chronisch uninformiert ist, was Games und vor allem Hardware angeht, kann ich mir vorstellen, dass die Wii U gar nicht als neue Konsole durchging bei vielen. Bei uns allen hier ist das was anderes. Wir als Gamer wissen, dass die Wii U die Nachfolge-Konsole war, und auch dass die Xbox One (entgegen des Namens ^^ ) NACH der Xbox 360 als Nachfolge-Konsole kam, aber die Otto-Normal-Hausfrau weiß das nicht, und will sich auch gar nicht drüber informieren.


    Klingt vllt. doof, aber wenn man so eine Käuferschicht anzieht, hätte man vllt. mehr Werbung in der Brigitte, Tina und Neue Revue machen müssen statt auf Gaming-Seiten. So erreicht man keine Casual Gamer.

  • Die Frage ist: wollen wir eigentlich Casual Gamer? Oder sind die nicht eh happy mit ihren 2,99 iPhone spielen, wo sie Voegel in Physiksimulationen schiessen muessen, in einem Aufmerksamkeits-Zeitraum von 2-3 Minuten. Nintendo macht zumindest eines High End: Gameplay. Das sind einfach keine Gagsi Spiele, es gibt keine Microtransactions, du spielst das Zeug nicht nebenbei in der Ubahn oder beim langweiligen Businesslunch.


    Mario durchzuspielen ist Hardcore, da kann jeder COD Spieler scheissen gehen, aber man kommt als kompletter Anfaenger trotzdem sofort rein, und man wird nie im Stich gelassen. Die Games sind unendlich stabil und nahezu 100% bugfrei, das ist ein Standard den sonst beinahe niemand erreicht. Dass die Brands nicht jedem gefallen ist natuerlich klar. Wer ballern will ist da nicht Kunde.


    Waehrend andere grosse Publisher inzwischen komplett vergessen haben, was an Spielen eigentlich Spass macht, und auf simple neurologische Sucht- und Sammelbefriedigung umsteigen wird bei Nintendo kein Kompromiss gemacht. Das ist ein echtes Zugestaendnis. Ich finde den Artikel in keinster weise weinerlich. Es ist ein trauriger Beweis, dass die Casual Entertainment Generation keine Lust mehr hat, sich ernsthaft mit irgendwas auseinanderzusetzen, dass es aber trotzdem noch viele Menschen gibt, die dieser Generation nicht angehoeren wollen.


    Jeder kann sich heutzutage 2-3 Stunden lang mit sinnbefreiten Youtube Katzenvideos (statt Kinofilmen), veganen Modekoch Blogs (statt Buechern) und Clash of Clans "Insert Coin to buy Fun" (statt Civilization) unterhalten, wenn ihnen das genuegt. Ist halt wie mit Junkfood: Hamburger haben vor und nach dem Essen die selbe Konsistenz.

    Xbox Live: toebee | PSN: tobem | Steam: toebee | battle.net: Tobok#2486 | 3DS 3883-5572-7847

  • Selbst wenn die WiiU Bessere Grafik hätte als Xbox1/PS4 würde ich mir kein plattformübergreifendes Spiel dafür kaufen, allein wegen dem nicht vorhandenen Multiplayer Support...
    Lieber Xbox Live oder PSN!


    Mir wär lieber das Nintendo von MS oder Sony aufgekauft wird.... Ich würd da nichts nachweinen, mein Zelda mit bomben Grafik wird wohl eh nie kommen. Lieber noch ein Paar Remakes (Ja ich bleib dabei das Windwaker eine Verarsche an uns ist, auch wenns einiege Fanboys lieben...)


    PS: Ich hab Windwaker gern am GC gespielt, hab sogar die CE mit OOT:MasterQuest... Aber die können mir nicht sone Tech demo vorsetzten und dann sowas bringen? Und die Zukunft?


    Ich sag nur Hyrule Warriors.......

  • Es ist ein trauriger Beweis, dass die Casual Entertainment Generation keine Lust mehr hat, sich ernsthaft mit irgendwas auseinanderzusetzen, dass es aber trotzdem noch viele Menschen gibt, die dieser Generation nicht angehoeren wollen.


    Ja, finde den Artikel auch nicht wirklich weinerlich. Wäre das ein Koch-Magazin gewesen, hätte der Artikel Hobbyköche wie mich genannt, die sich nicht damit auseinander setzen wollen, wieso Zutat A besser zu Speise A passt als Zutat B. Interessiert mich nur periphär, und denoch koche auf niedrigem Niveau gerne. Ich bin quasi Koch-Casual und froh drüber. :D Mehr professionelles Wissen will ich aber auch in diesem Bereich nicht unbedingt erlangen, denn ich tue es nur in meiner Freizeit. Genauso geht es der Wii-Klientel, nur eben auf Gaming bezogen