Freu :-) Heul :-( Thread

  • nix einbildung, nikon entzug ist ein ziemlicher schwerer schlag für den körper,


    Nimmt wohl jeder anders wahr - deswegen auch mein Smiley.


    Kann von mir persönlich halt sagen, dass ich diesbezüglich genau Null gemerkt habe - und ich habe nicht wenig geraucht (~1-1,5 Schachteln / Tag) und habe von einem auf den anderen Tag aufgehört.
    Teilweise kommts mir bei vielen Erzählungen aber schon eher vor, wie ne Kopfsache.


    Weil da tauchen dann plötzlich Sachen auf, die eine Gelegenheit bieten würden, halt eine zu rauchen bzw. Situationen, in denen man vorher einfach eine geraucht hätte.

  • als ich vor knapp 2 jahren aufgehört habe, empfand ich den körperlichen teil als nicht zu heftig (15 jahre wie ein schornstein, 1 bis 1 1/5 maxi big boxen am tag), war quasie 3 tage nervösitäts marathon. der rest ist bekämpfung von ritualen... nach/vor/wärend dem schlafen/essen/kacken/vögeln/warten/saufen/fernsehen/etc.....all die kleinen momente in denen man geraucht hat, werden jedes mal laut vorstellig, wenn sie eintreten...solange man bewußt dagegen arbeitet und motiviert genug ist, klappt es allerdings recht einfach. man sollte nicht unbedingt mit süßkram ausgleichen, vielleicht mit sport anfangen, zumal das etwas "entschlackt"...
    ja ich drücke mal die daumen, das du standhaft bleibst. als entlohnung bekommst du ne 200 euro gehaltserhöhung, neu entdeckte kondition, geruchs/geschmackssinn, und ein leben ohne zwangsriten, eine unverstaubte wohnung mit gut erhaltenen spielen/büchern....
    kehrseite des ganzen, du wirst, egal wie sehr du dir vorgenommen hast es nicht zu sein, ein passionierter nörgel-nichtraucher....keine chance, die solidarität bleibt psychisch einfach auf der strecke und sobald mehr als eine person in einem nicht gelüfteten raum raucht, wird es dir deutlich unangenehmer vorkommen als zuvor. zu anfang fühlt man sich wie ein trockener alkoholiker in nem wirlpool voll vodka, später ist es einfach nur lästiges beißen und der gestank in der nase.
    vor allem predigt man bei jeder gelegenheit, welche körperlichen wehwehchen auf glimmstängel zurück zu führen sind und das man es ja besser ganz bleiben lassen sollte....



    manchmal kann ich mich selber nicht leiden :-/ ^^

  • *HEUL* will meinen Flug nach Tokio buchen, alles schön eingetragen, die LH traut sich auch noch geld für Sitzplatz reservierungen nehmen, und dann am ende, buchung geht nicht, ausnahme fehler ich werd deppat

  • unglaublich, hat mich bei der austrian schon aufgeregt als ich im dezember nach ny bin, wenigsten wurde sie mir anstandslos rückerstatten nachdem mein flug gecanncelt und ich dann via frankfurt fliegen musste

  • Ich HASSE Drogeriemärkte!
    Die haben üblicherweise genau 4 Produktkategorien, für die sie aber 470m² Fläche brauchen, weils von jeder Kategorie 8000 verschiedene Hersteller und Typen gibt.
    Such mal Aftershave-Balsam in dem Haufen SCHEISSE!
    Und dazu kommt: aus einem unerfindlichen Grund müssen die gefühlt alle 4 Wochen alles umbauen - es hilft also NIX wenn man einmal das Teil gefunden hat, was man will, und sich die Stelle merkt. Scheiße - Random Loot ist VORHERSEHBARER als das .... *grummel*

  • 7 Tage Toyko passt, da wird dir nicht fad und du kannst das alles eben easier angehen, ohne zu hetzen.
    Aber 1 Woche Japan ist schon arg kurz, weil Kyoto und Osaka sowie Himeji Castle ghöraten zum ersten Trip schon dazu - und da brauchst dann den Japan Rail Pass ("JRP").

  • Ich HASSE Drogeriemärkte!
    Die haben üblicherweise genau 4 Produktkategorien, für die sie aber 470m² Fläche brauchen, weils von jeder Kategorie 8000 verschiedene Hersteller und Typen gibt.
    Such mal Aftershave-Balsam in dem Haufen SCHEISSE!
    Und dazu kommt: aus einem unerfindlichen Grund müssen die gefühlt alle 4 Wochen alles umbauen - es hilft also NIX wenn man einmal das Teil gefunden hat, was man will, und sich die Stelle merkt. Scheiße - Random Loot ist VORHERSEHBARER als das .... *grummel*


    Sowas kauft man(n) bei Amazon. Dafür gibts Prime. ;)


    Und als Familie ist der Pampers-Service auch net übel ;)

  • Ad Schamsen/Japan/Lufthansa/Flug/Sitzplatzreservierung:


    Ich krieg echt nen Hals. Ja, ich war so blöd und VIE-FRA-SFO hab Eco K gebucht, also das billigste, womit ich meine Meilenupgrademöglichkeit verspielt habe. Alles, was jetzt noch drin ist, ist ein OpUp oder außertourliches Meilenupgrade am Baggage Drop oder am Gate, und zwar nur wenn der Vogel EXTREM leer ist. In VIE werd ich beim Baggae Drop aber ziemlichsicher nix reissen, weil hier die AUA Ladies den LH Baggage Drop handlen und daher kein Pouvoir haben bzw kein Pouvoir haben wollen bzw sich ein OpUp/außertourliches Meilenupgrade nicht trauen und einen deshalb immer zum LH Customer Center in FRA schicken. Wo man dann auch eher nix reisst, aber manchmal schon, und wenns statt eines Upgrades "nur" die Zuweisung von solchen SItzen ist, wo die Nachbarsitze frei sind (wenn der Vogel extrem leer ist).


    Aber was mich WIRKLICH nervt: Die SItzplatzreservierung kostet pro Long-Haul Leg fucking 25 EUR und kann nur maximal bis 48h vor Abflug vorgenommen werden. Also kann ich jetzt nix mehr reservieren - was eh OK ist, weil ich morgen um 00:01 einchecken werd, also die maximale Auswahl habe (was aber so auch nicht stimmt, weil die wegen Mass&Balance natürlich nicht gleich auf einen Schlag alle Sitze freigeben können, was btw auch beim Reservieren so ist).


    Was red ich da eigentlich? Naja, was mich ECHT nervt ist, dass man sich als Miles&More Member seinen Sitz bis vor kurzem noch gleich beim oder nach dem Buchen auswählen konnte - kostenlos! Und das nervt echt: Als MMM genieße ich eigentlich keinerlei Prilegien mehr und auf meine echt vielen Meilen sinds auch nicht mehr so schraf, wie sie mal waren - da konnte man mit Meilen echt noch viel reissen, und zwar insbesondere Spontan-Meilen-Upgrades aus Eco K auf C.


    PS: So, jetzt sehts ihr mal, wie das ist, wenn irgendwer fachchinesisches Zeug schreibt, so wir ihr in den ganzen MMO Threads oder bei Destiny :)

  • Pff. Was heisst Fachchinesisch. An Flug bucht man, von gewählter Startdestination zu gewählter Enddestination. Wenn man datumsmässig fliegen will. Wenn möglich ohne Zwischenlandung.


    Dann kostet der Flug von Pnom Phen nach München mit Zwischenstop Doha mit Quatar Airways knapp 900 € für den 25. März bis Abflug München nach Hause Anfang Juni. Mit 30 kg Gebäck + Handgebäck.


    I versteh da dein Problem jetzt überhaupt net ;) Fliegen ist so einfach.....

  • Find ich eh gut, dass viele Leute so denken.
    Aber man kanns halt auch zur Wissenschaft erheben, gerade in punkto "welcher Sitz ist denn der beste?". Und das tu ich halt - aus einem ganz bestimmten Grund: Ich fliege mit 1,91m Körpergröße gerne so angenehm wie möglich. Und bin es deshalb gewohnt, dass ich mir den zumindest theoretisch gscheitesten Sitz herauspicke, sei es in der Eco oder in der C.


    Weil da gibts dann doch Unterschiede: Ich will keine Entertainment-System-Box unter dem Vordersitz haben (da hab ich dann sehr wenig platz für meine Beine). ich will nicht neben Kleinkindern sitzen. Schon gar nicht will ich VOR Kleinkindern sitzen - die sitzen nämlich gern auf Elterns Schoss und treten dann unbarmherzig in meine Rückenlehne, womit ich den Flug dann _vergessen_ kann. Und nein, die Eltern kann man nicht davon überzeugen, dass das unangebracht ist und einen _extrem_ stört. Die sind halt - verständlicherweise - eh schon selber genug gestresst und haben ganz andere Sorgen mit ihren Kindern. Auch wenn ich da nicht einsehe, wieso das mein Problem sein soll: Es ist mein Problem, und das unveränderbar.


    Daher schau ich halt, dass ich unbequeme Flugumgebung so gut es geht vermeide. Der Superfette Ami kann immer noch neben mir sitzen, da bin ich chancenlos. Aber mit einem Gang-Platz kann man hier zumindest ein bisschen abfedern. Außerdem sitz ich gern am Gang, weil ich da direct access zu meinem Zeug im Overhead-Compartment habe. Was aber bei einer 3er Bestuhlung nervt, wenn die Tussi am Fenster die ganze fucking Zeit aufs Klo gehen muss.


    Daher kommt es auch darauf an, zu wievielt man zusammen fliegt. Bei 3 isses easy: dann nehmen wir ein 3er Set. zu zweit bieten sich bei einer 3-4-3 Bestuhlung 2 Plätze in der Mittelreihe an, und zwar D und E, weil der F-Sitzer _sicher_ über G drüberkrallt, wenn er aufs Klo muss, und ganz sicher nicht über E und D drübersteigen will.


    Bei einer solchen 2/4 Kombi bieten sich die Bulkhead Rows an, aber da herrscht halt in der Regel Infant-Gefahr, und zwar in ganz gravierendem Ausmaß, zumal Kinder unter 2 Jahren gratis fliegen und vor allem keinen Sitz buchen müssen (1 Kind pro Erwachsenem = 2 nicht zu buchende Plätze für die Kinder). Und dann hast den Salat - 2 Eltern + 1 Infant oder gar + 2 Infants neben Dir in der Bulkhead Row und du kannst den Flug ganz sicher und endgültig in die Tonne treten. Das Essen ist mit Infant nämlich ein Chaos. Das wickeln und stillen auch, und leider scheissen sich da viele Eltern rein GAR nix.
    Ich brauch das nicht, ich will das nicht. Den ganzen Scheiss kann man sich in der C natürlich sparen, nur leider komme ich da halt - kraft eigener Blödheit - nicht mehr hin.
    Daher sollte man diesfalls die allerhinterste Bulkhead-Row nehmen, weil dort idR eben keine Infants mehr hingesetzt werden. Aber ganz risikolos ist das halt nicht, vor allem auf USA Flügen, wo eine Menge Jung-Familien in der Maschine sind, vor allem wenn der Flug ab FRA ist - weil das halt ein grosses Hub ist.
    So gesehen sollte man daher sowieso ab Zürich fliegen.


    FAZiT: Entweder man fliegt halt einfach so und is a harte Sau oder hat einfach Glück, dass man "richtig" sitzt - oder man lebt den ganzen Shit als Wissenschaft. Das Problem dabei ist: its a one way road: Wenn du einmal dieser Pseudo-Wissenschaft verfallen bist, gibts keinen Weg zurück: Du wirst es einfach zu gewohnt, dass man auch in der Eco sehr angenehm fliegen kann. Und je mehr du fliegst, desto wichtiger wird dir das. Weil: Bei 4 Flügen Glück haben ist realistisch, zumal es da auch auf die Route ankommt. Short-Haul is eh alles wurscht - bis zu 4 Stunden druckst ALLES durch. Long Haul in den Nahen Osten ist mit wenig Risiko behaftet. Long Haul nach Asien ist auch risikoarm. Außer nach oder ex Hong Kong. Da ist das Risiko, dass du eine Riesengruppe von "Its my first time on a plane" Asiaten an Board hast, die echt heavy Wirbel machen. Auf meinem letzten ex-HK Eco Flug hats 6 PAX von dieser Sorte neben, vor und hinter mir einfach der Länge nach auf den Gang hingeknallt - Kreislaufkollapse.


    Die risikoreichste Strecke sind Long Haul USA, speziell LAX und SFO ex FRA und ex CDG. Weil da hast die meisten Fettis und Kleinkindeltern. Und das ist - gelinde gesagt - der Albtraum, den ich nicht haben will: Mittelsitz zwischen zwei Fettis und hinter mir noch ein Lehnen-Tritt-Kind.


    Und aus dieser Phobie heraus versuche ich einfach, mir die möglichst beste Sitzkonstellation zu sichern. Vor allem, weil ich nirgends SO sensationell schlafen kann wie im Flieger. Und diesen Super-Schlaf möcht ich mir nicht versauen lassen.


    PS: Yay, meinen nächsten Flug im mai nach San Diego hab ich bereits Eco H gebucht und lass mich schon für ein Meilenupgrade vormerken - was mit der Senator Telefon-Hotline bestens funktioniert :))